zitat05.jpg zitat07.jpg zitat11.jpg zitat15.jpg zitat01.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Weisheit:

1
Alle Narrheit erschöpfen – so gelangt man zum Boden der Weisheit.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
2
Aller Eigensinn beruht darauf, dass der Wille sich an die Stelle der Erkenntnis gedrängt hat.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
3
Alles, was uns an anderen missfällt, kann uns zu besserer Selbsterkenntnis führen.
Carl Gustav Jung, Schweizer Psychoanalytiker, 1875–1961Wiki
4
An sich selbst muss der Mensch in Erfahrung bringen, wie dem anderen zumute ist.
Wilhelm Raabe, deutscher Erzähler, 1831–1910Wiki
5
Aufgabe der Naturwissenschaft ist es nicht nur, die Erfahrung zu erweitern, sondern in diese Erfahrung eine Ordnung zu bringen.
Niels Bohr, dänischer Physiker, 1885–1962Wiki
6
Bigamie: Eine Geschmacksverirrung, die künftige Weisheit mit einer Strafe namens Trigamie belegen wird.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
7
Bildung ist eine Wechselwirkung zwischen unserem Wissen und unserer Erfahrung. Sie hat nur wenig mit Schule und Universitäten zu tun.
8
Arabisches Sprichwort
Das Schwerste für den Menschen ist Selbsterkenntnis.
9
Das wichtigste Resultat aller Bildung ist die Selbsterkenntnis.
Freiherr Ernst von Feuchtersleben, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist, 1806–1849Wiki
10
Denn früh belehrt ihn die Erfahrung:
Sobald er schrie, bekam er Nahrung.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
11
Der allein ist weise, der im Sparen zu genießen, im Genuss zu sparen weiß.
Christoph Martin Wieland, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber, 1733–1813Wiki
12
Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
John Locke, englischer Philosoph, 1632–1704Wiki
13
Edda
Der Mann muss mäßig weise sein, doch nicht allzu weise. Des Weisen Herzen erheitert sich selten, wenn er zu weise wird.
14
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
erstens durch nachdenken, das ist der Edelste,
zweitens durch Nachahmen, das ist der Leichteste,
und drittens durch Erfahrung, das ist der Bitterste.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
15
„Wie es euch gefällt“ – „As You Like It“
Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist.
(The Foole doth thinke he is wise, but the wiseman knowes himselfe to be a Foole.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
16
Der Weise ist nicht gelehrt, der Gelehrte ist nicht weise.
Laotse, chinesischer Philosoph, ~6. Jhd. v. Chr.Wiki
17
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.
Ernest Hemingway, US-amerikanischen Schriftsteller, 1899–1961Wiki
18
Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewissheit.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
19
Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet steht nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
20
Die Erfahrungen sind wie die Samenkörner, aus denen die Klugheit emporwächst.
Konrad Adenauer, CDU-Politiker, 1. deutscher Bundeskanzler (1949-1963), 1876–1967Wiki
21
Die Erkenntnis der eigenen Unwissenheit ist der erste Schritt zum Wissen.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
22
Die logische Einfachheit ist der einzigste Weg, auf dem wir zu tiefen Erkenntnissen geführt werden.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
23
Die Mathematik handelt ausschließlich von den Beziehungen der Begriffe zueinander ohne Rücksicht auf deren Bezug zur Erfahrung.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
24
Die meisten Menschen können nicht richtig zuhören. Sie filtern nämlich das, was sie hören, durch ihre eigenen Erfahrungen und lesen ihr Leben in das Leben des anderen hinein.
Stephen Covey, US-amerikanischer Bestseller-Autor, *1932Wiki
25
Die Summe unserer Erkenntnis besteht aus dem, was wir gelernt, und aus dem, was wir vergessen haben.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
26
Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden. Wenn einer weise scheint, liegt es daran, dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
27
Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl S. Buck, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin, 1892–1973Wiki
28
Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
29
Die wichtigste Erkenntnis im Leben ist die Tatsache, dass auch Narren zuweilen recht haben.
Sir Winston Churchill, britischer Staatsmann und Premierminister (1940-1945 und 1951-1955), 1874–1965Wiki
30
Dies ist meine Weltanschauung, sagte der Weise. Wer eine andere hat, mag weise sein. Dies ist meine Weltanschauung, sagte der Tor. Wer eine andere hat, ist ein Tor.
Thomas Hobbes, englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph, 1588–1679Wiki
31
Ein Demokrat braucht nicht zu glauben, dass eine Mehrheit immer eine weise Entscheidung treffen wird. Woran er glauben soll, ist die Notwendigkeit, dass der Mehrheitsbeschluss, ob klug oder unklug, angenommen werden muss, bis die Mehrheit einen anderen Beschluss fasst.
Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Nobelpreisträger und Philosoph, 1872–1970Wiki
32
Ein Pessimist ist ein Mensch, der sich über schlechte Erfahrungen freut, weil sie ihm recht geben.
Heinz Rühmann, deutscher Schauspieler und Regisseur, 1902–1994Wiki
33
Ein Sprichwort ist ein kurzer Satz, der sich auf lange Erfahrung gründet.
Miguel de Cervantes, spanischer Schriftsteller und Nationaldichter, 1547–1616Wiki
34
Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
35
Eine Rechtsprechung, die an der grundsätzlichen Kriminalisierung von Cannabis festhält, geht an medizinischen Erkenntnissen vorbei.
Dr. Ellis Huber, ehemaliger Präsident der Ärztekammer Berlin, *1949
36
Einen Wahn verlieren macht weiser als eine Wahrheit finden.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
37
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky, deutscher Journalist und Schriftsteller, 1890–1935Wiki
38
Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.
Thomas Carlyle, schottischer Essayist und Historiker, 1795–1881Wiki
39
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Erfahrung ist der Name, den jeder seinen Fehlern gibt.
(Experience is the name every one gives to their mistakes.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
40
Erfahrung ist die Summe der Dummheiten, die man machen durfte, ohne sich den Hals zu brechen.
Paul Wegener, deutscher Theater- und Filmschauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor, 1874–1948Wiki
41
Erfahrung ist ein ausgezeichneter Lehrer, aber dessen Honorare sind hoch!
Corrie ten Boom, niederländische Christin, 1892–1983Wiki
42
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
43
Erfahrung nährt die Vorsicht.
Elfriede Hablé, österreichische Aphoristikerin und Musikerin, *1934
44
Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.
Thomas Alva Edison, US-amerikanischer Erfinder, 1847–1931Wiki
45
Erfahrung verbessert unsere Einsicht, ohne unsere Absichten zu verändern.
Alfred Polgar, österreichischer Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer, 1873–1955Wiki
46
Erfahrung vermehrt unsere Weisheit, verringert aber nicht unsere Torheiten.
Josh Billings, US-amerikanischer Humorist, 1818–1885Wiki
47
Erfahrungen sammeln heißt Fehler begehen.
Herbert George Wells, englischer Schriftsteller, 1866–1946Wiki
48
Erfahrungen sammelt man wie Pilze: Einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.
Erskine Caldwell, US-amerikanischer Schriftsteller, 1903–1987Wiki
49
Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.
Carlo Levi, italienischer Schriftsteller, Maler und Politiker, 1902–1975Wiki
50
Erfahrungen sind Wegweiser – keine Lagerplätze
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
51
„Schnipsel“
Erfahrungen vererben sich nicht – jeder muss sie allein machen.
Kurt Tucholsky, deutscher Journalist und Schriftsteller, 1890–1935Wiki
52
Erkenntnis macht frei, Bildung fesselt, Halbbildung stürzt in Sklaverei.
Wilhelm Raabe, deutscher Erzähler, 1831–1910Wiki
53
Erotik setzt sich zusammen aus Charisma, Stärke, Erfahrung, Verweigerung.
Iris Berben, deutsche Schauspielerin, *1950Wiki
54
Es gehört viel Erfahrung dazu, wie eine Anfängerin zu küssen.
Zsa Zsa Gabor, US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin, *um 1917Wiki
55
Es gibt ein Recht des Weiseren, nicht ein Recht des Stärkeren.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
56
Es gibt keine Alternative zur Erkenntnis, dass wir – allen Konflikten zum Trotz – in einem Boot sitzen.
Richard von Weizsäcker, CDU-Politiker, 6. deutscher Bundespräsident (1984-1994), *1920Wiki
57
Es gibt nur ein Anzeichen für Weisheit: Gute Laune, die anhält.
Michel Eyquem de Montaigne, französischer Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik, 1533–1592Wiki
58
Es ist ein Unglück, nicht genug Geist zu haben, um eine Rede zu halten und nicht genug Selbsterkenntnis, um zu schweigen.
Jean de La Bruyère, französischer Schriftsteller, 1645–1696Wiki
59
Es ist schlimm, wenn man weder genug Verstand hat, um gut zu reden, noch genug Selbsterkenntnis hat, um zu schweigen.
Jean de La Bruyère, französischer Schriftsteller, 1645–1696Wiki
60
Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt.
Samuel Taylor Coleridge, englischer Dichter der Romantik, Kritiker und Philosoph, 1772–1834Wiki
61
„Lord Arthur Saviles Verbrechen“ – „Lord Arthur Savile's Crime“
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe herauskommt.
(I am not at all cynical, I have merely got experience, which, however, is very much the same thing.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
62
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben.
Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA, 1809–1865Wiki
63
Ich habe stets beobachtet, dass man, um Erfolg zu haben in der Welt, närrisch scheinen oder weise sein muss.
Charles de Secondat, Baron de Montesquieu, fr. Philosoph und Schriftsteller, 1689–1755Wiki
64
Idioten sind eine weise Einrichtung der Natur, die es den Dummköpfen erlaubt, sich für klug zu halten.
Orson Welles, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Autor, 1915–1985Wiki
65
In der Einfalt eines Tieres liegt große Weisheit mit Verlaub – und manchmal liegt große Torheit in der Weisheit der Gelehrten.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
66
Je weiser und besser ein Mensch ist, um so mehr Gutes bemerkt er in den Menschen.
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph, 1623–1662Wiki
67
Jede Periode des Lebens hat ihre Leidenschaften. Das Alter, das man für das weiseste halten sollte, hat gewöhnlich die schmutzigsten.
Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1763–1810Wiki
68
Jeder bezeichnet seine Irrtümer als Erfahrung.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
69
Kein weiser oder tapferer Mann legt sich auf die Schienen der Geschichte und wartet, dass der Zug der Zukunft ihn überfährt.
Dwight D. Eisenhower, („Ike“), 34. Präsident der USA (1953-1961), 1890–1969Wiki
70
Kluge Menschen suchen sich die Erfahrungen selbst aus, die sie zu machen wünschen.
Aldous Huxley, britischer Schriftsteller, 1894–1963Wiki
71
Klugheit tötet Weisheit; das ist eine der wenigen zugleich traurigen und wahren Tatsachen.
Gilbert Keith Chesterton, englischer Buchautor, Journalist und Denker, 1874–1936Wiki
72
Konformismus: die kollektive Weisheit individuellen Unwissens.
Thomas Carlyle, schottischer Essayist und Historiker, 1795–1881Wiki
73
Leidenschaft: Eigenschaft, die Liebe ohne Erfahrung auszeichnet.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
74
Man nützt und versteht nur solche Lebensregeln, von denen man die Erfahrung, worauf sie ruhen, so durchgemacht, dass man die Regeln hätte selber geben können.
Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825Wiki
75
Manche weisen Männer haben den Zorn als eine vorübergehende Geistesstörung bezeichnet.
Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann, ~1–65Wiki
76
Mathematik ist eine Bedingung aller exakten Erkenntnis.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
77
Narrenweisheit ist immer noch besser als intellektuelle Dummheit.
Manfred Rommel, deutscher CDU-Politiker, *1928Wiki
78
Neun Zehntel der Weisheit bestehen darin, zum richtigen Zeitpunkt weise zu sein.
Theodore Roosevelt, 26. Präsident der USA (1901-1909), 1858–1919Wiki
79
Nicht in der Erkenntnis liegt das Glück, sondern im Erwerben der Erkenntnis.
Edgar Allan Poe, US-amerikanischer Schriftsteller, 1809–1849Wiki
80
Chinesisches Sprichwort
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist ein Laster. Wissen, aber sich dem Nichtwissenden gleich verhalten, ist Weisheit.
81
Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern.
Henry Ford, US-amerikanischer Industrieller, 1863–1947Wiki
82
Nur der ist weise, der weiß, dass er es nicht ist.
Sokrates, griechischer Philosoph, 469–399 v. Chr.Wiki
83
Nur selten werden Erkenntnisse auf dem Silbertablett serviert. Informationen werden erst zu Erkenntnissen, wenn sie im Schmelztiegel des Geistes, der Erfahrung und des gesunden Menschenverstandes geläutert worden sind. Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sir Winston Churchill, britischer Staatsmann und Premierminister (1940-1945 und 1951-1955), 1874–1965Wiki
84
„Episode IV: Krieg der Sterne“, USA 1977, Regie: George Lucas, Darsteller: Mark Hamill
Obi-Wan Kenobi: „Nach meiner Erfahrung gibt es so etwas wie Glück nicht.“
85
Sicherlich würde das menschliche Leben weit glücklicher verlaufen, wenn der Mensch ebenso gut zu schweigen wie zu reden vermöchte. Aber die Erfahrung lehrt uns mehr als genug, dass der Mensch nichts so schwer beherrscht wie seine Zunge.
Baruch de Spinoza, niederländischer Philosoph, 1632–1677Wiki
86
So fängt denn alle menschliche Erkenntnis mit Anschauungen an, geht von da zu Begriffen und endigt mit Ideen.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
87
Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
88
Überall dort, wo die Wissenschaft neue Erkenntnisse gewinnt, schafft sie grundsätzlich auch neue Macht.
Carl Friedrich von Weizsäcker, deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, 1912–2007Wiki
89
Um Erfahrungen zu machen, bedarf es der Weisheit.
Jeremias Gotthelf, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1797–1854Wiki
90
Unsere Weisheit kommt aus unserer Erfahrung. Unsere Erfahrung kommt aus unseren Dummheiten.
Sacha Guitry, französischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor und Dramatiker, 1885–1957Wiki
91
Vergeben und vergessen heißt kostbare Erfahrungen zum Fenster hinauswerfen.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
92
Viele Rassen, die fast ausschliesslich von Gemüse leben, weisen eine hervorragende Körperverfassung und Stärke auf.
Nikola Tesla, österreichischer Erfinder und Elektro-Ingenieur, 1856–1943Wiki
93
Vier Eigenschaften gehören zu einem Richter: Höflich anzuhören, weise zu antworten, vernünftig zu erwägen und unparteiisch zu entscheiden.
Sokrates, griechischer Philosoph, 469–399 v. Chr.Wiki
94
Wage es, weise zu sein! Höre auf, Tiere zu töten! Wer die Stunde des rechten Lebens hinausschiebt, gleicht nur dem Bauern, der darauf wartet, dass der Fluss versiegt, ehe er ihn überquert.
Horaz, römischer Dichter, 65–8 v. Chr.Wiki
95
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.
Hermann (Karl) Hesse, deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller und Freizeitmaler, 1877–1962Wiki
96
Was das Glück betrifft, so haben weder Erfahrung noch Beobachtung in mir den Eindruck erweckt, dass Gläubige im Durchschnitt glücklicher oder unglücklicher seien als Glaubenslose.
Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Nobelpreisträger und Philosoph, 1872–1970Wiki
97
Weisheit ist nicht so sehr das Wissen darum, was schließlich zu tun ist, sondern darum, was zunächst getan werden soll.
Herbert C. Hoover, 31. Präsident der USA (1929-1933), 1874–1964Wiki
98
Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein. Manchmal kommt das Alter auch ganz allein.
Michael Levine
99
Wenige sind weise genug, fördernden Tadel trügendem Lobe vorzuziehen.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
100
Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
101
Wenn man Fehler gemacht hat, bezeichnet man das selbst gern als „Erfahrungen sammeln“.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
102
Wenn man genug Erfahrung gesammelt hat, ist man zu alt, um sie auszunutzen.
William Somerset Maugham, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Geheimagent, 1874–1965Wiki
103
Wenn sich zwei streiten, ist der, der dem Zornigen nicht widerspricht, der weisere.
Euripides, klassischer griechischer Dichter, 480–406 v. Chr.Wiki
104
Wer andere erkennt, ist gelehrt. Wer sich selbst erkennt, ist weise. Wer andere besiegt, hat Muskelkräfte. Wer sich selbst besiegt, ist stark. Wer zufrieden ist, ist reich. Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert.
Laotse, chinesischer Philosoph, ~6. Jhd. v. Chr.Wiki
105
Wer die Weisheit sucht, ist ein weiser Mann; wer glaubt, sie gefunden zu haben, ist ein Narr.
Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann, ~1–65Wiki
106
Wer ohne jede Narrheit lebt, ist weniger weise als er glaubt.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
107
Wer sich selbst beherrscht, der ist der weise Mann.
Euripides, klassischer griechischer Dichter, 480–406 v. Chr.Wiki
108
Wer tiefer irrt, der wird auch tiefer weise.
Gerhart Hauptmann, deutscher Schriftsteller, 1862–1946Wiki
109
Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns.
Eugène Ionesco, französischer Autor, 1909–1994Wiki
110
Wir haben keine Worte, mit dem Dummen von Weisheit zu sprechen. Der ist schon weise, der den Weisen versteht.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Physiker, 1742–1799Wiki
111
Wir lernen aus Erfahrung, dass die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
112
Wissen können wir von anderen lernen, Weisheit müssen wir uns selber lehren.
Axel Munthe, schwedischer Arzt und Autor, 1857–1949Wiki
113
Ich glaube weder an Wissenschaft noch an Erkenntnis, insbesondere halte ich die Naturwissenschaften für Komparserie bei allen ernsteren Fragen und zum Schluss glaube ich weder an Entwicklung noch an Fortschritt weder des einzelnen noch der Gesamtheit.
Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist, 1886–1956Wiki
114
Altes kirchliches Gebet um inneren Frieden
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
115
Ich wollte doch, dass, ehe sie in das Lob des Allgütigen ausbrächen, sie ein bisschen um sich herumsähen, wie es aussieht und hergeht auf dieser Welt. Nachher würde ich sie fragen, ob solches dem Werke der Allweisheit, Allgüte und Allmacht ähnlich sieht.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
116
Individualität ist eine Einbildung. Die tägliche Erfahrung zeigt, dass unser Herrgott die Menschen dutzendweis erschafft.
Johann Nestroy, österreichischer Schauspieler, Sänger, Dramatiker und Satiriker, 1801–1862Wiki
117
Ich glaube nicht, dass die Italiener in der Frauenpsychologie über die Erkenntnis „la donna è mobile“ hinausgekommen sind.
Karl Kraus, österreichischer Schriftsteller, 1874–1936Wiki
118
Sprichwort: Knochenlose Weisheit für schwache Zähne.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
119
Wirtschaftskongress Rethinking Knowledge, Köln, 1999
Information ist billig, Wissen teuer, Weisheit selten.
120
Es ist durch die Erfahrung bewiesen, dass einer, der nie traut, auch nie betrogen wird.
Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph und Erfinder, 1452–1519Wiki
121
Wer von der Erfahrung etwas erwartet, was nicht in ihr liegt, der entbehrt der Vernunft.
Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph und Erfinder, 1452–1519Wiki
122
„Erdachte Gespräche“
Die Narren reden am liebsten von der Weisheit, die Schurken von der Tugend.
Paul Ernst, deutscher Schriftsteller und Journalist, 1866–1933Wiki
123
Die Regierung ist eine Erfindung der menschlichen Weisheit zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse.
Edmund Burke, Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker, 1729–1797Wiki
124
Was hilft alle Erkenntnis, wenn die Kraft fehlt.
Theodor Storm, deutscher Jurist und Schriftsteller, 1817–1888Wiki
125
Durch Liebeserfahrung bleibt man verletzlich und damit lebendig.
Sunnyi Melles, deutsche Schauspielerin, *1958Wiki
126
Die besten Lehren für die Zukunft ziehen wir aus der eigenen Erfahrung.
Graf Helmuth Karl Bernhard von Moltke, preußischer Generalfeldmarschall, 1800–1891Wiki
127
Das kleinste Kapital eigener Erfahrung ist mehr wert, als Millionen fremder Erfahrung.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
128
Beim Ratgeben sind wie alle weise, aber blind bei eigenen Fehlern.
Euripides, klassischer griechischer Dichter, 480–406 v. Chr.Wiki
129
Man muss im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Oskar Kokoschka, österreichischer Maler, Graphiker und Schriftsteller, 1886–1980Wiki
130
Nichts bereuen ist aller Weisheit Anfang.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
131
„Wilhelm Meisters Wanderjahre“
Denken und Tun, Tun und Denken, das ist die Summe aller Weisheit, von jeher anerkannt, von jeher geübt, nicht eingesehen von einem jeden. Beides muss wie Aus- und Einatmen sich im Leben ewig fort hin und wider bewegen; wie Frage und Antwort sollte eins ohne das andere nicht stattfinden.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
132
„Bebuquin oder Die Dilletanten des Wunders“
Herr, ich weiss, am Ende eines Dinges steht nicht sein Superlativ, sondern sein Gegensatz, und die Erkenntnisse gehen zum Wahnsinn.
Carl Einstein, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller, 1885–1940Wiki
133
Lebensweisheit
Das Alter bringt uns die Erkenntnisse aller früher versäumter Gelegenheiten.
134
Eine Lebensweisheit lautet, dass wir ohne Lebenslüge nicht auskommen.
Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker, *1929Wiki
135
Den Lebenskünstler erkennt man daran, dass er seine schlechten Erfahrungen von anderen machen lässt.
Hans Clarin, deutscher Schauspieler, 1929–2005Wiki
136
Der Anfang aller Weisheit ist die Verwunderung.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
137
Liebe ist Erkenntnis, und die ist Besitz.
Bettina von Arnim, deutsche Schriftstellerin, 1785–1859Wiki
138
Es gibt in Deutschland zwei Institutionen, die Erfahrung mit der Wiederauferstehung haben: die Kirche und die FDP.
Christoph Hartmann, deutscher FDP-Politiker, *1972Wiki
139
Englisches Sprichwort
Erfahrung ist der Vater der Weisheit und Gedächtnis die Mutter.
140
Eine frohe Hoffnung ist mehr wert als zehn trockene Weisheiten.
Franz Grillparzer, österreichischer Dichter und Schriftsteller, 1791–1872Wiki
141
Erfahrung ist eine verstandene Wahrnehmung.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
142
Mit der Erkenntnis wächst die Verantwortung.
Jürgen Schmidt, deutscher Schauspieler, 1938–2004Wiki
143
Weisheit füllt die Herzen und den Verstand der Menschen. Dummheit nur die Geldbeutel der Verführer.
Jürgen Schmidt, deutscher Schauspieler, 1938–2004Wiki
144
Der Gipfel menschlicher Erkenntnis ist es, die Nichtigkeit des Irdischen zu erkennen.
Lord George Gordon Byron, britischer Dichter, 1788–1824Wiki
145
Machen Sie mal mit Ihren Kindern Videospiele, dann wissen Sie, was Lebenserfahrung noch wert ist. Das war früher anders.
Lothar Späth, deutscher CDU-Politiker, *1937Wiki
146
Vitam regit fortuna, non sapientia. – Das Leben regiert das Glück, nicht die Weisheit.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
147
Die Erkenntnis seiner eigenen Kraft macht bescheiden.
Paul Cézanne, französischer Maler, 1839–1906Wiki
148
Doch selten nur, lehrt die Erfahrung,
ist Hirn, gebraten, geist'ge Nahrung.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
149
„Aphorismen“
Vieles erfahren zu haben, heißt noch nicht Erfahrung zu besitzen.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
150
„Der Schriftsteller und der Mensch“
Es ist nun einmal so: die Erkenntnis wird nur durch den Verlust der Unschuld des Lebens erkauft.
Ludwig Feuerbach, deutscher Philosoph, 1804–1872Wiki
151
„Die Naturwissenschaft und die Revolution“
Der Anfang der Existenz ist aber die Ernährung; die Natur also der Anfang der Weisheit.
Ludwig Feuerbach, deutscher Philosoph, 1804–1872Wiki
152
Bibel: 1 Mos 2,16
Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm issest, musst du des Todes sterben.
153
Die jungen Leute leiden weniger unter ihren Fehlern als unter der Weisheit der Alten.
Marquis de Vauvenargues Luc de Clapiers, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller, 1715–1747Wiki
154
Wer die Weisheit liebt, ist redlich, aber wer Umgang mit Hühnern pflegt, ist seltsam.
Woody Allen, US-amerikanischer Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, *1935Wiki
155
Wie heilsam ist doch weiser Männer Umgang!
Aristophanes, griechischer Komödiendichter, ~448–385 v. Chr.Wiki
156
Selbst im Hirn des weisesten Mannes gibt es einen törichten Winkel.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
157
Die geringste Erkenntnis der Gottheit ist wertvoller als die größte Kenntnis aller anderen Dinge.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
158
Wir sagen „Erfahrung“ und denken dabei, wie wir es hätten machen sollen.
Hans Arndt, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1911Wiki
159
„Im Visier“
Der Idealismus der Jugend ermöglicht die Weisheit des Alters.
Hans Arndt, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1911Wiki
160
Es ist schon ein großer Anfang in der Erkenntnis Gottes, wenn wir, bevor wir zu erkennen vermögen, was er ist, zu erkennen anfangen, was er nicht ist.
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
161
Kein Leid ist sinnlos. Immer gründet es in der Weisheit Gottes.
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
162
Klug fragen können, ist die halbe Weisheit.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
163
Erfahrungen haben nur einen bedingten Wert. Niemals wiederholt sich etwas ganz genau.
Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897–1975Wiki
164
Narren allein sind würdig, der Weisheit die Schleppe zu tragen.
Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897–1975Wiki
165
Meine Jugend und meine Schönheit schenkte ich den Männern. Jetzt widme ich meine Weisheit und meine Erfahrung den Tieren.
Brigitte Bardot, französische Filmschauspielerin und Sängerin, *1934Wiki
166
Es gibt drei fortschreitende Stufen der Erkenntnis: Aberglauben, Wissenschaft und erleuchtete Inspiration.
Fritz Bauer, deutscher Richter und Staatsanwalt, 1903–1968Wiki
167
Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie.
Ludwig van Beethoven, deutscher Komponist, 1770–1827Wiki
168
Die Maske des Erwachsenen heißt „Erfahrung“.
Walter Benjamin, deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Literaturkritiker und Übersetzer, 1892–1940Wiki
169
Nur der Spießbürger glaubt, dass Sünde und Moralität entgegengesetzte Begriffe seien; sie sind eins; ohne die Erkenntnis der Sünde, ohne die Hingabe an das Schädliche und Verzehrende ist alle Moralität nur läppische Tugendhaftigkeit.
Thomas Mann, deutscher Schriftsteller, 1875–1955Wiki
170
Eine Zufalls-Beobachtung kann in der Tat jeder machen. Aber von ihr bis zu einer großen Ahnung, dass etwas Bedeutsames hinter ihr steckt, ist ein großer Schritt, und ein noch größerer von dieser Ahnung bis zur klaren wissenschaftlichen Erkenntnis, was dieses Etwas ist.
Max von Laue, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1960Wiki
171
Denken ohne Erfahrung ist leer, Erfahrung ohne Denken ist blind.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
172
Der Spötter wird sagen, ich verachte die steinerne Kirche, da die Gemeinde zusammenkommt. Dazu sage ich nein. Sondern ich weise auf die heuchlerische babylonische Hure, die mit der steinernen Kirche nur Hurerei treibt, nennt sich einen Christen, ist aber nur Hurenbalg.
Jakob Böhme, deutscher Mystiker und Naturphilosoph, 1575–1624Wiki
173
Meine persönliche Überzeugung und Auffassung gipfelt in der Erkenntnis, dass die Menschheit der Kraft des Gebetes heute mehr bedarf als jemals zuvor in der Geschichte.
Wernher von Braun, deutsch-US-amerikanischer Raketentechniker, Pionier und Visionär der Raumfahrt, 1912–1977Wiki
174
Eine Hauptursache der Armut in den Wissenschaften ist meist eingebildeter Reichtum. Es ist nicht ihr Ziel, der unendlichen Weisheit eine Tür zu öffnen, sondern eine Grenze zu setzen dem unendlichen Irrtum.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
175
Denn man muss dem Weisen seine Weisheit erst entreißen. Darum sei der Zöllner auch bedankt: Er hat sie ihm abverlangt.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
176
Drum soll ein Kind die weisen Lehren
der alten Leute hochverehren.
Die haben alles hinter sich
und sind, gottlob, recht tugendlich.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
177
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
178
Est omnium rerum magister usus. – In allen Dingen ist die Erfahrung Lehrmeisterin.
Gaius Iulius Caesar, römischer Staatsmann, Feldherr und Autor, 100–44 v. Chr.Wiki
179
Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden.
Sir Winston Churchill, britischer Staatsmann und Premierminister (1940-1945 und 1951-1955), 1874–1965Wiki
180
Saepe sub pallio sordido sapientia. – Oft steckt unter einem schmutzigen Gewand Weisheit.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
181
Sapientissimus est, cui, quod opus sit, ipsi venit in mentem. – Am weisesten ist, wem selbst einfällt, was er braucht.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
182
Experti scire debemus.
(Wir müssen das aus Erfahrung wissen.)
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
183
Die Erfahrung ist wie die Sonne, sie lässt die Blüten welken, aber die Früchte reifen.
Salvador Dalí, spanischer Maler, Schriftsteller, Bildhauer, Bühnenbildner und Schauspieler, 1904–1989Wiki
184
Zur Erkenntnis der Dinge braucht man nur zweierlei in Betracht zu ziehen, nämlich uns, die wir erkennen, und die Dinge selbst, die es zu erkennen gilt.
René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, 1596–1650Wiki
185
Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.
René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, 1596–1650Wiki
186
Alles Wissen besteht in einer sicheren und klaren Erkenntnis.
René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, 1596–1650Wiki
187
Weise ist nicht, wer viele Erfahrungen macht, sondern wer aus wenigen lernt, viele nicht machen zu müssen.
Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker, *1924Wiki
188
Der Humor nimmt die Welt wie sie ist, versucht sie nicht zu verbessern und zu bekehren, sondern sie mit Weisheit zu ertragen.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
189
Nie zu bereuen und nie anderen Vorwürfe zu machen, das sind die ersten Schritte zur Weisheit.
Denis Diderot, französischer Schriftsteller, 1713–1784Wiki
190
Der Mensch hält sich bereits für weise, wenn seine Torheit einmal schlummert.
Denis Diderot, französischer Schriftsteller, 1713–1784Wiki
191
Die Weisheit der Weisen und die Erfahrung des Alters wird in Zitaten weitergegeben.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
192
Gewohnheiten mögen nicht so weise sein wie Gesetze, sind aber immer beliebter.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
193
Ich weiss aus bitterer Erfahrung, wie trügerisch mitunter das Äußere sein kann, dass sich unter Blumen manchmal eine Schlange verbirgt.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
194
Leiden und Schmerz sind immer die Voraussetzung umfassender Erkenntnis und eines tiefen Herzens. Mir scheint, wahrhaft große Menschen müssen auf Erden eine große Trauer empfinden.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
195
Ohne ein reines Herz wird man niemals zu voller, rechter Erkenntnis gelangen.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
196
Wenn du einen Menschen richtig kennenlernen und etwas über sein innerstes Wesen in Erfahrung bringen willst, so mach dir nicht erst die Mühe zu analysieren, wie er spricht, schweigt, weint oder von hehren Gedanken ergriffen wird. Du brauchst ihn bloß beim Lachen beobachten. Hat er ein gutes Lachen, ist er ein guter Mensch.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
197
„Handbuch des nutzlosen Wissens“
Nach allen Erkenntnissen der Aeronautik ist die Hummel flugunfähig.
Hanswilhelm Haefs, deutscher Publizist, Übersetzer und Forscher, *1935Wiki
198
Ohne Phantasie keine Güte, keine Weisheit.
199
Je weniger Erkenntnis ein Mensch besitzt, desto ferner fühlt er sich von Gott.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
200
Von allen Geschenken, die uns eine weise Voraussicht gewährt, um das Leben völlig beglückend zu gestalten, ist Freundschaft das schönste.
Epikur, griechischer Philosoph, ~341–270 v. Chr.Wiki
201
Von dem, was die Weisheit für die Glückseligkeit des gesamten Lebens bereitstellt, ist das weitaus Größte der Erwerb der Freundschaft.
Epikur, griechischer Philosoph, ~341–270 v. Chr.Wiki
202
Behandeln muss man Schicksalsschläge mit der Dankbarkeit für das Verlorene und mit der Erkenntnis, dass man das Vergangene nicht ungeschehen machen kann.
Epikur, griechischer Philosoph, ~341–270 v. Chr.Wiki
203
„Gedanken über Leben und Kunst“
Tausend schöne, täuschende Genien umschweben unsere Jugend. Nach und nach entschwindet das Gedränge, und die Aussicht wird freier. Das nennen wir dann Erkenntnis.
Johann Jakob Mohr, deutscher Pädagoge und Dichter, 1824–1886Wiki
204
Lebensweisheit
Was dem Dummen einleuchtet, das ist ihm die größte Weisheit.
205
Man kann die Erfahrung nicht früh genug machen, wie entbehrlich man in der Welt ist.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
206
Lebensweisheit
Erfahrung ist eine strenge Lehrerin. Sie stellt zuerst die Prüfungsaufgaben und beginnt erst danach mit dem Unterricht.
207
Lebensweisheit
Erfahrung ist eine teure Schule.
208
Mangel an Erfahrung veranlasst die Jugend zu Leistungen, die ein erfahrener Mensch niemals vollbrigen würde.
Jean Duché, französischer Journalist und Autor, 1915–2000Wiki
209
Lebensweisheit
Die Erfahrungen leuchten dem Menschen, wie die Sterne, erst am Abend.
210
Im Durchschnitt bestimmt die Erkenntnis den Menschen, von welcher Art sie auch sei, sein Tun und Lassen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
211
Lebensweisheit
Wenn einer weise ist, sind zwei glücklich.
212
Die Zweite Ehe ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung.
Samuel Johnson, englischer Gelehrter, Lexikograf, Schriftsteller, Dichter und Kritiker, 1709–1784Wiki
213
Man findet tausend Gelehrte, bis man auf einen weisen Mann stößt.
Friedrich Maximilian Klinger, deutscher Dichter und Dramatiker, 1752–1831Wiki
214
Denn ohne Verstand, Weisheit und Gesetze können weder Türken noch Tartaren leben und haushalten.
Martin Luther, deutscher Kirchenreformator, 1483–1546Wiki
215
„De Profundis“ – „Epistola: In Carcere Et Vinculis“
Seine eigenen Erfahrungen bedauern heißt, seine eigene Entwicklung aufhalten.
(To regret one's own experiences is to arrest one's own development.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
216
„Der Verfall der Lüge - The Decay Of Lying“
Die eigene Erfahrung ist ein sehr enger Teufelskreis.
(Personal experience is a most vicious and limited circle.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
217
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Meine Erfahrung ist, dass sobald jemand alt genug ist, um es besser zu wissen, dann weiß er überhaupt nichts.
(My experience is that as soon as people are old enough to know better, they don't know anything at all.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
218
„Der Widerspenstigen Zähmung“ – „The Taming of the Shrew“
Der Wind, der durch die Welt die Jugend treibt,
sich Glück wo anders, als daheim, zu suchen,
wo uns Erfahrung spärlich reift.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
219
„Hamlet“ – „The Tragedy of Hamlet“
Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, […] als Eure Schulweisheit sich träumt.
(There are more things in Heaven and Earth […] than are dream't of in your Philosophy.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
220
„Bescheidenheit“
Wer nicht weise reden kann, der schweig' und heiß' ein weiser Mann!
Freidank, fahrender Kleriker ohne Weihen bürgerlicher Herkunft, ~1190–1233Wiki
221
Bibelwort
Rute und Strafe gibt Weisheit.
222
Solange man schweigt, kann man für weise gelten;
aber wenn man spricht, ist lautre Weisheit selten.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
223
Mensch, lerne dich selbst erkennen, das ist der Mittelpunkt aller Weisheit!
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
224
Die Selbstbeschränkung ist die Frucht der Selbsterkenntnis, die Form von deines Wesens vertrauterem Verständnis.
Julius Hammer, deutscher Schriftsteller und Dichter sowie Mitbegründer der Deutschen Schillerstiftung, 1810–1862Wiki
225
„Gedichte“
Selbsterkenntnis. – Ob du dich selber erkennst? Du tust es sicher, sobald du mehr Gebrechen an dir, als an den anderen entdeckst.
Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813–1863Wiki
226
Eine tätige Skepsis ist die, welche unablässig bemüht ist, sich selbst zu überwinden und durch geregelte Erfahrung zu einer Art von bedingter Zuverlässigkeit zu gelangen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
227
Ein Tor sorgt für die künft'ge Zeit;
für heute will ich sorgen.
Wer kennt, mit weiser Gründlichkeit,
den ungewissen Morgen?
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
228
Der, den der Tod nicht weiser macht,
hat nie mit Ernst an ihn gedacht.
Christian Fürchtegott Gellert, deutscher Dichter und Moralphilosoph, 1715–1769Wiki
229
Je älter man wird, desto törichter und weiser wird man.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
230
„Gedichte“
Wie heißt das schlimmste Tier mit Namen?
so fragt' ein König einen weisen Mann,
Der Weise sprach: „Von wilden heißt's Tyrann,
und Schmeichler von den zahmen.“
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
231
„Katinka die Fliege“
Die Unabhängigkeit unseres Schicksals von unseren Fähigkeiten ist die traurigste Erfahrung unseres Daseins.
Herbert Eulenberg, deutscher Dichter und Schriftsteller, 1876–1949Wiki
232
Alter Spruch
Die Erfahrung ist der Lehrmeister der Narren und die Vernunft der Klugen.
233
Lebensweisheit
Wer weise geworden ist, erwartet nichts mehr.
234
Talmud
Wer ist weise? Der von jedem Menschen etwas lernen kann.
235
„Bescheidenheit“
Wer wähnet, dass er weise sei, dem wohnt ein Tor gar nahe bei.
Freidank, fahrender Kleriker ohne Weihen bürgerlicher Herkunft, ~1190–1233Wiki
236
„Was ihr wollt“ – „Twelfth Night“
Besser, ein weiser Tor, als ein törichter Weiser.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
237
Weisheit entspringt nicht so sehr aus dem Verstande als aus dem Herzen.
Peter Rosegger, österreichischer Schriftsteller, 1843–1918Wiki
238
Mensch, steig' nicht allzuhoch, bild' Dir nichts Übrigs ein, die schönste Weisheit ist, nicht gar zu weise zu sein.
Angelus Silesius, deutscher Lyriker und Theologe, 1624–1677Wiki
239
Sprichwörtliche Redensart
Der hat die Weisheit mit den Löffeln gegessen.
240
Wir leben in einer Welt, worin ein Narr viele Narren, aber ein weiser Mann nur wenige Weise macht.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
241
„Terzinengedicht“
Weltweisheit gibt dem Schmerz den besten Halt.
Dante Alighieri, italienischer Dichter und Philosoph, 1265–1321Wiki
242
„Kulturkritik und Gesellschaft“
… nach Ausschwitz ein Gedicht zu schreiben, ist barbarisch, und das frisst auch die Erkenntnis an, die ausspricht, warum es unmöglich ward, heute Gedichte zu schreiben.
Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist, 1903–1969Wiki
243
„Distichen“
Sieh in der Welt dich um und lerne an anderer Weisheit; Aber im innersten Kern bleibe dir selber getreu.
Heinrich Leutholt, Schweizer Schriftsteller, 1827–1879Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!