zitat24.jpg zitat14.jpg zitat05.jpg zitat12.jpg zitat07.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Herz:

1
„Man kann nicht allen helfen“, sagt der Engherzige und – hilft keinem.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
2
Aber der wird reich sein, der frohen Herzens plündert.
Bertran de Born, französischer Baron und Trobador, vor 1140~1215Wiki
3
Armut schändet nicht, ist ein Sprichwort, das alle Menschen im Munde führen und keiner im Herzen.
August von Kotzebue, deutscher Dramatiker und Schriftsteller, 1761–1819Wiki
4
Bewahren wir uns die Hoffnung! Wir können unsere Leben ändern, unsere Herzen wandeln.
(Dom) Hélder Câmara, ehemaliger brasilianischer Erzbischof von Olinda und Recife, 1909–1999Wiki
5
Das Entscheidende am Wissen ist, dass man es beherzigt und anwendet.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
6
Edda
Das Herz frisst dir Sorge, magst du keinem mehr sagen deine Gedanken all.
7
Das Herz hat seine Gründe, die die Vernunft nicht kennt.
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph, 1623–1662Wiki
8
Argentinisches Sprichwort
Das Herz ist kein Knie, du kannst es nicht biegen.
9
Das menschliche Herz hat eine fatale Neigung, nur etwas Niederschmetterndes Schicksal zu nennen.
Albert Camus, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1913–1960Wiki
10
Das schönste Denkmal, das sich ein Mensch wünschen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
Albert Schweitzer, Theologe, Orgelkünstler, Musikforscher, Philosoph und Arzt, 1875–1965Wiki
11
Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
12
Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.
Woody Allen, US-amerikanischer Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, *1935Wiki
13
„Die Piccolomini“
Das Spiel des Lebens sieht sich heiter an, wenn man den sicheren Schatz im Herzen trägt.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
14
Der Charakter des Menschen sitzt nicht im Verstande, sondern im Herzen.
Friedrich Heinrich Jacobi, deutscher Philosoph, Jurist, Kaufmann und Schriftsteller, 1743–1819Wiki
15
Der Gleichmut der Weisen ist nichts als die Kunst, seine Erregung im Herzen zu verschließen.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
16
Edda
Der Mann muss mäßig weise sein, doch nicht allzu weise. Des Weisen Herzen erheitert sich selten, wenn er zu weise wird.
17
Chinesisches Sprichwort
Der Mensch bringt sein Haar in Ordnung. Warum nicht auch sein Herz?
18
Der Schatten des Drachen in deinem Herzen ist größer als der Drache selbst.
Margaret Weis, US-amerikanische Autorin, *1948Wiki
19
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
20
Des Menschen Herz ist wie Quecksilber, jetzt da, bald anderswo, heute so, morgen anders gesinnt.
Martin Luther, deutscher Kirchenreformator, 1483–1546Wiki
21
Die einzige Art zu betrügen, die noch Erfolg hat, ist – offenherzig zu sein.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
22
Die gefährlichsten Herzkrankheiten sind immer noch Neid, Haß, Geiz.
Pearl S. Buck, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin, 1892–1973Wiki
23
Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.
Karl Marx, deutscher Philosoph, Politiker und Sozialökonom, 1818–1883Wiki
24
Südafrikanisches Sprichwort
Die Ziege gleicht dem menschliche Herzen, beide machen gerne Sprünge.
25
Ein fröhliches Herz entsteht normalerweise nur aus einem Herzen, das vor Liebe brennt.
Mutter Teresa, römisch-katholische Ordensfrau albanischer Herkunft, 1910–1997Wiki
26
Ein großer Mensch ist derjenige, der sein Kinderherz nicht verliert.
James Legge, britischer Sinologe und Übersetzer, 1815–1897Wiki
27
Eine schöne Frau gefällt den Augen, eine gute dem Herzen, die eine ist ein Kleinod, die andere ein Schatz.
Napoléon Bonaparte, französischer Staatsmann, Feldherr und Kaiser (1804-1814), 1769–1821Wiki
28
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagara-Fall mit bloßen Händen zu stoppen.
Bob Hope, amerikanischer Komiker, Schauspieler und Entertainer, 1903–2003Wiki
29
Einsam wandle deine Bahnen,
stilles Herz, und unverzagt;
viel erkennen, vieles ahnen
wirst du, was dir keiner sagt.
Joseph Victor von Scheffel, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1826–1886Wiki
30
Eisenwaren: Frauenherzen.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
31
Es gibt kaum eine größere Enttäuschung, als wenn Du mit einer recht großen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst.
Christian Morgenstern, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer, 1871–1914Wiki
32
Es gibt Leute, deren Herzen gerade in dem Grad einschrumpfen, als ihre Geldbörsen sich erweitern.
Aldous Huxley, britischer Schriftsteller, 1894–1963Wiki
33
Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: Dass die dein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: Dass er es wird.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
34
Es ist doch immer dasselbe: Zuerst hat man eine Frau im Herzen, dann auf den Knien, dann im Arm und dann am Hals.
Mario Adorf, deutscher Schauspieler, *1930Wiki
35
Gehen dem Menschen Hühner und Hunde verloren, so weiß er, wo er sie suchen soll. Geht ihm sein Herz verloren, so weiß er nicht, wo er es suchen soll.
Mengzi, chinesischer Philosoph, ~370~290 v. Chr.Wiki
36
Hast du eine Herzenswunde, so berühre sie so wenig wie ein krankes Auge. Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld.
Pythagoras von Samos, griechischer Philosoph, ~570 bis nach 510 v. Chr.Wiki
37
Hier ruht ein goldenes Herz und eine eiserne Schnauze.
Kurt Tucholsky, deutscher Journalist und Schriftsteller, 1890–1935Wiki
38
Der Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
39
Humor ist nicht erlernbar: Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß von Herzensgüte voraus. Vor Geduld, Nachsicht und Menschenliebe. Deshalb ist er so selten.
Curt Goetz, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler, 1888–1960Wiki
40
Im selben Maß du willst empfangen, musst du geben! Willst du ein ganzes Herz, so gib dein ganzes Leben.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
41
Je mehr der Mensch des ganzen Ernstes fähig ist, desto herzlicher kann er lachen.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
42
Je verbreiteter die Geselligkeit, desto frostiger die Herzen.
Karl Julius Weber, deutscher Schriftsteller und Satiriker, 1767–1832Wiki
43
„Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes“
Man beherrscht die Menschen mit dem Kopf: mit einem guten Herzen spielt man nicht Schach.
(On gouverne les hommes avec la tête. On ne joue pas aux échecs avec un bon cœur.)
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
44
Man hat nur dann ein Herz, wenn man es hat für andere.
Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813–1863Wiki
45
Man kann Humor nicht auftragen wie auf einem Servierteller. Der Ton macht die Musik – und der Resonanzboden muss das Herz sein.
Heinz Rühmann, deutscher Schauspieler und Regisseur, 1902–1994Wiki
46
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller, 1900–1944Wiki
47
Mir imponieren nur die Ratschläge und Grundsätze, die der Ratgebende selbst beherzigt.
Rosa Luxemburg, Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, 1871–1919Wiki
48
Mutter ist das Wort für Gott auf den Lippen und in den Herzen von kleinen Kindern.
William Makepeace Thackeray, englischer Schriftsteller, 1811–1863Wiki
49
Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Schritt ueber die Grenzen.
Keith Haring, US-amerikanischer Künstler, 1958–1990Wiki
50
Niemand zu haben auf der Welt, zu dem man sich flüchtet, auf den man in der Not bauen kann, das ist ein Weh, an dem manches Herz verblutet.
Jeremias Gotthelf, Schweizer Schriftsteller und Pfarrer, 1797–1854Wiki
51
So mancher meint ein gutes Herz zu haben und hat nur schwache Nerven.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
52
Stein: Häufig für Herzen verwendetes Material.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
53
Trösten ist eine Kunst des Herzens. Sie besteht oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.
Otto Leixner von Grünberg, deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker, 1847–1907Wiki
54
Verstehen heißt, mit dem Herzen hellsehen!
Victor Hugo, französischer Schriftsteller, 1802–1885Wiki
55
Warum die Hölle im Jenseits suchen? Sie ist schon im Diesseits vorhanden, im Herzen der Bösen.
Jean-Jacques Rousseau, französisch-schweizerischer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge und Komponist, 1712–1778Wiki
56
Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid.
Mengzi, chinesischer Philosoph, ~370~290 v. Chr.Wiki
57
Chinesisches Sprichwort
Wenn du einen Drachen malst, dann malst du seine Haut, nicht seine Knochen. Wenn du einen Menschen kennst, so kennst du sein Gesicht, nicht aber sein Herz.
58
Wer behauptet, München sei eine Weltstadt mit Herz, der hat keines.
Oliver Hassencamp, deutscher Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch- und Romanautor, 1921–1988Wiki
59
Wer Herz und Verstand nähren will, für den gibt es nichts Besseres als Bücher.
Ernst Heimeran, deutscher Autor und Verleger, 1902–1955Wiki
60
Wer sich durch jede leise Eingebung seines Feindes ziehen und im Kreise umhertreiben läßt, der verrät, dass er eine kleine Seele und wenig Herz hat.
Thomas von Kempen, deutscher Augustiner-Mönch und Mystiker, ~1380–1471Wiki
61
Wie wolltest du dich überwinden
kurzweg die Menschen zu ergründen
du kanntst sie nur von außenwärts
du siehst die Weste, nicht das Herz.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
62
Wieviel Schönheit empfängt das Herz durch die Augen.
Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph und Erfinder, 1452–1519Wiki
63
Wir erkennen die Wahrheit nicht nur durch die Vernunft, sondern auch durch das Herz.
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph, 1623–1662Wiki
64
Zeitlos ist die Macht des Herzens, die sich als Wohlwollen kundgibt.
Hans Carossa, deutscher Arzt sowie Lyriker und Autor von Erzählungen, 1878–1956Wiki
65
Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem anderen können sie grundverschieden sein.
Sully Prudhomme, französischer Schriftsteller, 1839–1907Wiki
66
Die Frauen verwechseln ihren Hintern mit ihrem Herzen und glauben, der Mond sei dafür geschaffen, ihren Lokus zu beleuchten.
Gustave Flaubert, französischer Schriftsteller, 1821–1880Wiki
67
Die größten türkischen Filmklassiker
Ü. T. – Herzergreifende Story über einen Außertürkischen der verzweifelt versucht, nach Hause zu telefonieren, aber keinen Türken findet, der ihm ein Handy vertickt. (Iss halt Science Fiction.)
68
Es ist einer meiner ebenso heimlichen wie unrealistischen Herzenswünsche, den Hund von nebenan zu erschiessen.
Stanislaus Joyce, irischer Literaturprofessor, 1884–1955Wiki
69
Es gibt keine lebenswichtigen und bedeutsamen Kunstformen; es gibt nur Kunst, und davon herzlich wenig. Die Bevölkerungszunahme hat da keinerlei Zuwachs gebracht; sie hat bloß die Gerissenheit vermehrt, mit der sich Ersatzprodukte schaffen und an den Mann bringen lassen.
Raymond Chandler, US-amerikanischer Schriftsteller, 1888–1959Wiki
70
Durch die Natur wird das Herz des Menschen gemildert und besänftigt.
Adalbert Stifter, österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge, 1805–1868Wiki
71
Alle Moral muss aus der Fülle des Herzens kommen.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
72
Bei Männern, welche Liebe fühlen, fehlt auch ein gutes Herze nicht.
Emanuel Schikaneder, deutscher Schauspieler, Sänger, Regisseur, Dichter, Theaterdirektor und Freimaurer, 1751–1812Wiki
73
Sprichwort
Was von Herzen kommt, das geht zu Herzen.
74
Teilnahme ist der goldene Schlüssel, der die Herzen anderer öffnet.
Samuel Smiles, englischer Moralschriftsteller, 1812–1904Wiki
75
Höflichkeit ist für die Güte, was die Worte für die Gedanken sind. Sie veredeln nicht nur die Manieren sondern auch Herz und Geist.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
76
Wohin Du auch gehst, geh mit Deinem ganzen Herzen.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
77
Was kann man denn viel von einer Welt erwarten, in der fast Alle bloß leben, weil sie sich noch nicht haben ein Herz fassen können zum Totschiessen!
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
78
„Buch der Sprüche und Bedenken“
Im Herzen jedes Aphorisma, so neu oder gar paradox es sich gebärden möge, schlägt eine uralte Wahrheit.
Arthur Schnitzler, österreichischer Erzähler und Dramatiker, 1892–1931Wiki
79
„Robin Hood“, USA 1991, Regie: Kevin Reynolds, Darsteller: Kevin Costner, Morgan Freeman, Christian Slater
„Ich schneide euch euer verdammtes Herz mit einem Löffel heraus.“ – „Warum mit einem Löffel, Vetter, warum nicht mit einer Axt?“ – „Weil es stumpf ist, Trottel, es tut mehr weh!“
80
„Pulp Fiction“, USA 1994, Regie: Quentin Tarantino, Darsteller: John Travolta, Samuel L. Jackson
Wenn ich mich jetzt entschuldigen darf – ich fahr nach Hause und krieg 'nen Herzinfarkt.
81
Bibel: Spr. Salom. 15,13
Ein fröhlich Herz macht ein fröhlich Angesicht.
82
Das Tier hat ein fühlendes Herz wie du,
Das Tier hat Freude und Schmerz wie du,
Das Tier hat einen Hang zum Streben wie du,
Das Tier hat ein Recht zu leben wie du.
Peter Rosegger, österreichischer Schriftsteller, 1843–1918Wiki
83
Bibel: Samuel 16,23
Immer, wenn der böse Geist über Saul kam, griff David zur Harfe. Dann wurde es Saul leichter ums Herz, und der böse Geist verließ ihn.
84
Die Ahnung ist des Herzens Licht.
Karl Leberecht Immermann, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker, 1796–1840Wiki
85
Sprichwort
Der Anker des Herzens findet tieferen Grund als der des Kopfes.
86
„Der Schatzgräber“
Arm am Beutel, krank am Herzen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
87
„Das Siegesfest“
Trink ihn aus, den Trank der Labe, und vergiß den großen Schmerz!
Wundervoll ist Bacchus Gabe, Balsam für's zeriß'ne Herz.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
88
Lebensweisheit
Eine Frau spricht zun Deinem Herzen, wenn sie Deinen Kopf betören will.
89
Sprichwörtliche Redensart
Im Munde Bibel, im Herzen übel.
90
Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.
Dante Alighieri, italienischer Dichter und Philosoph, 1265–1321Wiki
91
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhlich Herz.
Hermann Löns, deutscher Journalist und Schriftsteller, 1866–1914Wiki
92
Chinesisches Sprichwort
Es ist leichter, das Bett eines Wildbaches auszufüllen, als eines Menschen Herz zu befriedigen.
93
Sprichwort
Wenn das Herz fröhlich ist, so freut sich der Leib mit.
94
Es gibt nur eine Unmoral: die Trägheit des Herzens.
Henry Miller, US-amerikanischer Schriftsteller und Maler, 1891–1980Wiki
95
Lesen ohne Liebe, Wissen ohne Ehrfurcht, Bildung ohne Herz ist eine der schlimmsten Sünden gegen den Geist.
Hermann (Karl) Hesse, deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller und Freizeitmaler, 1877–1962Wiki
96
Weisheit füllt die Herzen und den Verstand der Menschen. Dummheit nur die Geldbeutel der Verführer.
Jürgen Schmidt, deutscher Schauspieler, 1938–2004Wiki
97
„Fragmente und Aphorismen“
Reichtum macht ein Herz schneller hart als kochendes Wasser ein Ei.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
98
Von niemanden abhängen, der Mann seines Herzens, seiner Grundsätze, seiner Gefühle sein: nichts habe ich seltener gesehen.
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
99
Wer einen guten Braten macht, hat auch ein gutes Herz.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
100
„Der Fels“
Wenn dir ein Fels vom Herzen fällt,
so fällt er auf den Fuß dir prompt!
So ist es nun mal auf der Welt:
ein Kummer geht, ein Kummer kommt.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
101
Bibel: Sir 7,29
Ehre deinen Vater von ganzem Herzen und vergiss nicht, welche Schmerzen deine Mutter um dich gelitten hat …
102
„Dem Unendlichen“
Wie erhebt sich das Herz, wenn es dich, Unendlicher, denkt! wie sinkt es, wenns auf sich herunterschaut!
Friedrich Gottlieb Klopstock, deutscher Dichter, 1724–1803Wiki
103
„Tabulae Votivae“
Willst du dich selber erkennen, so sieh, wie die andern es treiben, willst du die andern verstehn, blick in dein eigenes Herz.
Johann Wolfgang von Goethe & Friedrich Schiller, deutsche Dichter, 18./19. JahrhundertWiki
104
Bibel: Lk 21,34
Hütet euch aber, dass eure Herzen nicht beschwert werden mit Fressen und Saufen und mit täglichen Sorgen und dieser Tag nicht plötzlich über euch komme wie ein Fallstrick.
105
Je älter man wird, desto toleranter gegen das Herz und intoleranter gegen den Kopf.
Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825Wiki
106
Herz zeigen ist noch immer die beste Art, sein Niveau zu beweisen.
Marcel Achard, französischer Dramatiker und Schriftsteller, 1899–1974Wiki
107
Wer mit den Augen eines anderen sehen, mit den Ohren eines anderen hören und mit dem Herzen eines anderen fühlen kann, der zeichnet sich durch Gemeinschaftsgefühl aus.
Alfred Adler, österreichisch-jüdischer Arzt und Psychotherapeut, 1870–1937Wiki
108
Das Ende der Vergötzung von Vernunft und Wissenschaft wäre der Anfang eines neuen Wissens: dass nur die Umkehr der Herzen und eine neue Verantwortung uns weiterhelfen können.
Franz Alt, deutscher Journalist und Buchautor, *1938Wiki
109
Theologen lassen oft die Wahrheit verdorren. Sie haben die Wahrheit im Kopf, aber sie erreichen die Herzen nicht, weil sie zu wenig die Wirklichkeit suchen.
Franz Alt, deutscher Journalist und Buchautor, *1938Wiki
110
Es gibt keinen anderen Teufel, als den wir in unserem eigenen Herzen haben.
Elga Andersen, deutsche Schauspielerin und Sängerin, 1935–1994Wiki
111
Armut und Reichtum wohnen nicht im Hause, sondern im Herzen der Menschen.
Antisthenes, griechischer Philosoph, 440–365 v. Chr.Wiki
112
Der untrüglichste Gradmesser für die Herzensbildung eines Volkes und eines Menschen ist, wie sie die Tiere betrachten und behandeln.
Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller, 1812–1882Wiki
113
Den Namen des Heilands hatte mein Herz mit der Muttermilch eingesogen.
114
Sine dolore non vivitur in amore.
(Ohne Schmerz liebt kein Herz.)
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
115
Ein Mensch, der selber keine guten Eigenschaften besitzt, beneidet die Tugenden anderer, denn das menschliche Herz weidet sich gern an den eigenen Vorzügen oder an der Schlechtigkeit der anderen.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
116
Weit ist der Weg vom Ohr zum Herzen, aber noch weiter ist der Weg zu den helfenden Händen.
Josephine Baker, US-amerikanische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin, 1906–1975Wiki
117
Eine tugendhafte Frau hat im Herzen eine Fiber mehr oder weniger als die anderen. Sie ist entweder dumm oder erhaben.
Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799–1850Wiki
118
Einige Physiologen meinen, wenn sich das Gehirn des Menschen entwickelt, müsse sein Herz zusammenschrumpfen. Das ist ein Irrtum.
Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799–1850Wiki
119
Das Unglück ist eine Art Talisman, dessen Zauberkraft darin besteht, unser ursprüngliches Wesen stärker herauszubilden: es mehrt in manchen Menschen Bosheit und Mißtrauen, und es steigert das Wohlwollen derer, die ein gütiges Herz besitzen.
Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799–1850Wiki
120
Die Erde trägt uns, sie läßt uns atmen, gibt uns Wasser und durch Pflanzen und Tiere unsere Nahrung. Wir können nur durch die Reinheit unseres Herzens und die Klarheit unseres Bewußtseins dafür dankbar sein.
Fritz Bauer, deutscher Richter und Staatsanwalt, 1903–1968Wiki
121
Strenge ist nicht unbedingt Härte oder gar Unrecht und Nachgiebigkeit noch lange nicht Herzensgüte oder immer gut!
Fritz Bauer, deutscher Richter und Staatsanwalt, 1903–1968Wiki
122
Die Welt durchwandernd fand ich allerwärts:
Kein Herz kann lieben wie ein Mutterherz.
Friedrich von Bodenstedt, deutscher Schriftsteller, Slawist und Journalist, 1819–1892Wiki
123
Ja, da kann man sich doch nicht nur hinlegen ja, da muss man kalt und herzlos sein.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
124
„Leonore“
Geduld! Geduld! Wenn's Herz auch bricht.
Gottfried August Bürger, deutscher Dichter, 1747–1794Wiki
125
Unser Chef hat ein Herz aus Gold, nur härter.
126
Froh schlägt das Herz im Reisekittel,
vorausgesetzt, man hat die Mittel.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
127
Nichts hasse ich mehr als schlechte Argumente für eine Sache, die mir am Herzen liegt.
Daniel Dennett, US-amerikanischer Philosoph, *1942Wiki
128
Wer sein Herz verliert, ohne den Kopf zu verlieren, hat entweder kein Herz zu verlieren oder keinen Kopf.
Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker, *1924Wiki
129
Ironie ist unglückliche Liebe zum Leben; der Versuch des Kopfes, sich des Herzens zu erwehren.
Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker, *1924Wiki
130
Was die Augen sehen, ist Wissen. Was das Herz weiss, ist Gewißheit.
Dhu n-Nun al-Misri, islamischer ägyptischer Mystiker und Magier, 796–859Wiki
131
Leiden und Schmerz sind immer die Voraussetzung umfassender Erkenntnis und eines tiefen Herzens. Mir scheint, wahrhaft große Menschen müssen auf Erden eine große Trauer empfinden.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
132
Kinder leben zu unserer Rührung, zur Reinigung unserer Herzen und wie zu einer gewissen Belehrung für uns.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
133
Ich brauche keinen klugen Rat, sondern einen von Herzen kommenden, einen aufrichtig brüderlichen, einen, der so ist, wissen Sie, als hätten Sie mich schon ein Leben lang lieb.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
134
Ich glaube, dass das Glück nur in der heiteren Auffassung des Lebens und in der Vortrefflichkeit des Herzens und nicht in den äußeren Umständen liegt.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
135
Ich glaube, Träume träumt nicht die Vernunft, sondern der Wunsch, nicht der Kopf, sondern das Herz.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
136
Ohne ein reines Herz wird man niemals zu voller, rechter Erkenntnis gelangen.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
137
Der Verstand ist ein Schuft. Dummheit dagegen ist offenherzig und ehrlich.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
138
Wie die Mutter sich freut, wenn sie das erste Lächeln ihres Kindes bemerkt, so freut sich Gott jedesmal, wenn er vom Himmel sieht, dass ein Sünder sich vor ihm aus vollem Herzen zum Gebet beugt.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
139
Die Ideen wechseln, das Herz bleibt immer gleich.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
140
Die Klage lindert nur dadurch das Leid, dass sie das Herz zerreißt.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
141
Beten ist gut, es macht das Herz froh.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
142
Takt und Würde lehrt das eigene Herz und nicht der Tanzmeister.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
143
Tränen reinigen das Herz.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
144
Mancher Charakter ist lange nicht zu verstehen, aber da braucht der Mensch nur einmal aus ganzem Herzen zu lachen, und sein Charakter liegt offen vor einem wie auf der Handfläche.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
145
Manch einer ist in seiner Erbitterung härter denn ein Stein, sein Herz aber ist voll von gärenden Träumen.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
146
Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
147
Nicht der Verstand ist die Hauptsache, sondern das, was ihn lenkt: die Natur, das Herz, die edlen Instinkte, die Entwicklung.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
148
Am unbarmherzigsten im Urteil über fremde Kunstleistungen sind die Frauen mittelmäßiger Künstler.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
149
Das Problem ist heute nicht die Atomenergie, sondern das Herz des Menschen.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
150
Bei jeder Frau ist Adel des Herzens wichtiger als äußere Schönheit.
Kaibara Ekken, japanischer neokonfuzianischer Philosoph und Botaniker, 1630–1714Wiki
151
Das Geheimnis des Erfolges in der Gesellschaft ist ein gewisser Zusammenklang von Herzlichkeit und Kontaktfähigkeit.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
152
Zu allem Genuss sind zwei Herzen notwendig, die sich lieben.
Wilhelm Heinse, deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Bibliothekar, 1746–1803Wiki
153
„Sohn der Wildnis“
Zwei Seelen und ein Gedanke, zwei Herzen und ein Schlag.
Friedrich Halm, österreichischer Dichter, Novellist und Dramatiker, 1806–1871Wiki
154
Bibel: Psalm 7, 10
Auf Herz und Nieren prüfen
155
Ich habe von Leuten gehört, die sich Herzschrittmacher einpflanzen lassen, wo doch ein Hirnschrittmacher viel wichtiger gewesen wäre.
Peter E. Schumacher, deutscher Publizist und Aphoristiker, *1941
156
„Die Weisheit des Brahmanen“
In einer guten Eh' ist wohl das Haupt der Mann, jedoch das Herz das Weib, das er nicht missen kann.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
157
„Memoiren“
Die Einfachheit des Geistes ist Dummheit, die des Herzens Unschuld.
Giacomo Casanova, italienischer Abenteurer, 1725–1798Wiki
158
Es gibt zweierlei Frauen auf der Welt; solche, die ein Herz haben und diese lieben Einen; dann solche, welche kein Herz haben, und diese lieben Hunderte.
József Eötvös, ungarischer Schriftsteller und Staatsmann, 1813–1871Wiki
159
Sprichwörtliche Redensart
Ein frohes Herz, gesundes Blut ist besser als viel Geld und Gut.
160
Werde nie so reich an Geist, dass arm Du würdest am Herzen.
Otto Ludwig, deutscher Schriftsteller, 1813–1865Wiki
161
„Der Kritiker als Künstler“ – „The Critic As Artist“
Gib dem Leiden Ausdruck, und es wächst Dir ans Herz. Gib der Freude Ausdruck, und sie versetzt dich in Taumel.
(Find expression for a sorrow, and it will become dear to you. Find expression for a joy, and you intensify its ecstasy.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
162
„Die Ballade vom Reading Gefängnis - Ballad Of Reading Gaol“
Wie anders als durch ein gebrochenes Herz kann Jesus eintreten?
(How else but through a broken heart may Lord Christ enter in?)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
163
Das Herz eines Menschen ist nie so unbeugsam wie sein Geist.
Alphonse de Lamartine, französischer Dichter, Schriftsteller und Politiker, 1790–1869Wiki
164
Lebensweisheit
Alle Menschen haben zwar das Herz an derselben Stelle, aber nicht alle auf dem rechten Fleck.
165
Was dem Herzen widerstrebt, lässt der Kopf nicht ein.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
166
Die großen Gedanken kommen aus dem Herzen.
Marquis de Vauvenargues Luc de Clapiers, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller, 1715–1747Wiki
167
Sprichwörtliche Redensart
Unterm schlechten Kleid schlägt oft das beste Herz.
168
„Macbeth“ – „The Tragedy of Macbeth“
Der Kummer, der nicht spricht,
raunt leise zu dem Herzen, bis es bricht.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
169
Liebende schließen beim Küssen die Augen, weil sie mit dem Herzen sehen möchten.
Daphne du Maurier, englische Schriftstellerin, 1907–1989Wiki
170
Sprichwort
Was liebt, das betrübt,
was herzt, das schmerzt.
171
Das Menschenherz ist ein Kirchhof begrabener Hoffnungen.
Peter Sirius, deutscher Dichter und Aphoristiker, 1858–1913
172
Lebensweisheit
Die schwachen Momente des Kopfes sind oft die schönsten Stunden des Herzens.
173
Sprichwörtlich nach der Bibel
Sein Herz zur Mördergrube machen.
174
Die Freundschaft ist das edelste Gefühl, dessen das Menschenherz fähig ist.
Carl Hilty, Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe, 1833–1909Wiki
175
„Coriolanus“ – „The Tragedy of Coriolanus“
Mit List ludest Du mir die Gebote auf
die mir das Herz unbezwinglich machten
(A noble cunning: you were used to load me
with precepts that would make invincible
the heart that conn'd them.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
176
„Der Widerspenstigen Zähmung“ – „The Taming of the Shrew“
Mein Mund soll meines Herzens Bosheit sagen,
Sonst wird mein Herz, verschweig' ich sie, zerspringen:
Und ehe das geschehe, will ich frei
und über alles Maß die Zunge brauchen.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
177
„Ein Wintermärchen“ – „The Winter's Tale“
Weinen kann ich nicht, aber mein Herz blutet.
(Weepe I cannot, But my heart bleedes.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
178
„Heinrich V.“ – „The Life of Henry the Fifth“
Wir sind nur Krieger für den Werktag,
all unsre Festlichkeit und Zier beschmutzt
von nassen Märschen im mühseligen Feld […]
jedoch mit glühendem und festen Herzen.
(We are but Warriors for the working day:
Our Gaynesse and our Gilt are all besmyrcht
with raynie Marching in the painefull field.
[…] But […] our hearts are in the trim)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
179
„Julius Cäsar - The Tragedy of Julius Caesar“
Nicht euer Herz zu stehlen, komm ich, Freunde.
(I come not friends to steale away your hearts.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
180
„Othello“ – „The Tragedy of Othello“
Was wäre denn dabei, wenn sehr schlimme Gedanken in mein Herz gekommen wären! Wo ist der Palast, wo nicht auch einmal Schändliches eindringt?
(Utter my Thoughts? Why say, they are vild, and falce? As where's that Palace, whereinto foule things Sometimes intrude not?)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
181
„Romeo und Julia“ – „Romeo and Juliet“
O Schlangenherz, von Blumen überdeckt! Wohnt' in so schöner Höhl' ein Drache je?
(O serpent heart, hid with a flowring face! Did ever dragon keepe so faire a cave?)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
182
Musik ist der Schlüssel vom weiblichen Herzen.
Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1763–1810Wiki
183
Alter Spruch
Das mag beste Musik sein, wenn Herz und Mund stimmt überein.
184
Niederländisches Sprichwort
Das Mutterherz kann nicht lügen.
185
Bibelwort
Offenbar dein Herz nicht jedermann.
186
Das Paradies der Erde,
liegt auf dem Rücken der Pferde,
in der Gesundheit des Leibes
und am Herzen des Weibes.
Friedrich von Bodenstedt, deutscher Schriftsteller, Slawist und Journalist, 1819–1892Wiki
187
„Das Lied von der Glocke“
Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
ob sich das Herz zum Herzen findet.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
188
„Wilhelm Tell“
Ich fürchte nicht die Schrecken der Natur, wenn ich des Herzens wilde Qualen zähme.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
189
„Studentenlied“
Römisch Recht, gedenk' ich deiner, liegt's wie Alpdruck auf dem Herzen, liegt's wie Mühlstein mir im Magen, ist der Kopf wie brettvernagelt.
Joseph Victor von Scheffel, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1826–1886Wiki
190
Wo Herzen, stolze, starke, noch für das Rechte stehn,
da darf der Hoffnung Barke nicht untergehn.
Moritz Graf von Strachwitz, deutscher Balladendichter, 1822–1847Wiki
191
Man höret an der Rede wohl, wie's um das Herze steht.
Walther von der Vogelweide, Dichter mittelhochdeutscher Sangsprüche und Minnelieder, ~1170~1230Wiki
192
Religion ist eine Angelegenheit des Herzens, nicht des Kopfes.
Christoph Martin Wieland, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber, 1733–1813Wiki
193
Auf echte Religion des Herzens führt uns leicht alles: der Sternenhimmel, das Abendrot, ja das Abendgeläute, jede Rührung, vielleicht mancher Schmerz.
Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825Wiki
194
Sprichwort
Reu', des Herzens Arznei.
195
Wer mit Sünde ist beladen,
der soll sein Herz in Reue baden.
Freidank, fahrender Kleriker ohne Weihen bürgerlicher Herkunft, ~1190–1233Wiki
196
Die roten Haare deuten auf ein Feuerherz.
August Graf von Platen, deutscher Dichter, 1796–1835Wiki
197
Von Ruhm und Ehre wird das Herz durchaus nicht satt.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
198
„Gedichte“
Wenn sich zwei Herzen scheiden,
die sich dereinst geliebt,
das ist ein großes Leiden,
wie's größeres nimmer gibt.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
199
„Die Piccolomini“
Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
200
„Macbeth“ – „The Tragedy of Macbeth“
Schmerz, der nicht spricht, erstickt das volle Herz und macht es brechen.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
201
… ist der Schmerz, um den es weint,
dem Herzen noch so heilig,
– der Vogel singt, die Sonne scheint,
vergessen ist er eilig.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
202
… Schwärmerei steckt wie der Schnupfen an: Man fühlt, ich weiß nicht was, und eh' man sich wehren kann, ist unser Kopf des Herzens nicht mehr mächtig.
Christoph Martin Wieland, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber, 1733–1813Wiki
203
„Schön-Rothtraut“
Schweig stille, mein Herze!
Eduard Mörike, deutscher Lyriker, Erzähler, Übersetzer sowie evangelischer Pfarrer, 1804–1875Wiki
204
„Der Zürchersee“
Reizvoll klinget des Ruhms lockender Silberton
In das schlagende Herz, und die Unsterblichkeit
Ist ein großer Gedanke,
Ist des Schweißes der Edlen wert!
Friedrich Gottlieb Klopstock, deutscher Dichter, 1724–1803Wiki
205
Nimm dem Herzen die Sehnsucht, und du nimmst der Erde die Luft!
Edward Bulwer-Lytton, englischer Schriftsteller, 1803–1873Wiki
206
Was in den Herzen andrer von uns lebt, ist unser wahrstes und tiefstes Selbst.
Johann Gottfried von Herder, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe und Geschichts- und Kultur-Philosoph, 1744–1803Wiki
207
Das ist die köstlichste der Gaben,
die Gott dem Menschenherzen gibt,
die eitle Selbstsucht zu begraben,
indem die Seele glüht und liebt.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
208
„Das Lied von der Glocke“
Es schwelgt das Herz in Seligkeit.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
209
Sorgen sind meist von der Nesseln Art,
sie brennen, rührst du sie zu zart;
Fasse sie nur herzhaft,
so ist der Griff nicht schmerzhaft!
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
210
„Die Ritter vom Geiste“
Takt ist der Verstand des Herzens.
Karl Gutzkow, deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, 1811–1878Wiki
211
Stille, teilnehmende Betrübnis wirkt mehr auf das menschliche Herz, als viele Worte.
Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge, 1746–1827Wiki
212
Man muss keinem Menschen trauen, der bei seinen Versicherungen die Hand auf das Herz legt.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Physiker, 1742–1799Wiki
213
„Die Harzreise“
Wüsste ich nicht, dass die Treue so alt ist, wie die Welt, so würde ich glauben, ein Deutsches Herz habe sie erfunden.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
214
„Lieder eines fahrenden Schülers“
Kein Tröpflein mehr im Becher,
kein Geld im Säckel mehr!
Da wird mir armen Zecher,
das Herze gar so schwer.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
215
Hausspruch
Man öffnet bald die Tür, wenn Menschen klopfen an,
wie oft klopft Gott ans Herz und wird nicht aufgetan.
216
„Das goldene Vlies“
Viel Übles hab' an Menschen ich bemerkt,
das Schlimmste ist ein unversöhnlich Herz.
Franz Grillparzer, österreichischer Dichter und Schriftsteller, 1791–1872Wiki
217
Der Mittelpunkt allen Menschenverderbens ist Verhärtung des Herzens.
Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge, 1746–1827Wiki
218
Sprichwörtlich
Verschwiegenheit nutzt alle Zeit;
Geschwätzigkeit bringt Herzeleid.
219
„Minna von Barnhelm“
Ein volles Herz kann die Worte nicht wägen.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
220
Des Weibes Herz kennt nur ein Glück auf Erden:
dies Glück heißt: lieben und geliebt zu werden.
Michael Beer, deutscher Dramatiker jüdischer Herkunft, 1800–1833Wiki
221
Weisheit entspringt nicht so sehr aus dem Verstande als aus dem Herzen.
Peter Rosegger, österreichischer Schriftsteller, 1843–1918Wiki
222
„Willkommen und Abschied“
In meinen Adern welches Feuer!
Und in meinem Herzen welche Glut!
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
223
„Bilanz“
Wir hatten manchen Weg zurückgelegt,
wir beide, Hand in Hand.
Wir schufteten und schufen unentwegt
und bauten nie auf Sand.

Wir meisterten sofort, was uns erregt,
mit Herz und mit Verstand.
Wenn man sich das so richtig überlegt,
dann war das allerhand.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
224
„Die Kuh“
Auf der saftiggrünen Wiese
weidet ausgerechnet diese
eine Kuh, eine Kuh.

Ach, ihr Herz ist voller Sehnen,
und im Auge schimmern Tränen
ab und zu, ab und zu.

Was ihr schmeckte, wiederkaut se
mit der Schnauze, dann verdaut se
und macht Muh, und macht Muh.

Träumend und das Maul bewegend
schaut sie dämlich in die Gegend
grad wie du, grad wie du.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
225
„Man gab uns“
Man gab uns mancherlei auf Erden:
zum Denken gab man uns die Stirn,
man gab uns Herz- und Leibbeschwerden,
doch auch den Himmel und den Zwirn.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
226
„Godwi“
Zu Bacharach am Rheine
wohnt eine Zauberin,
sie war so schön und feine
und riss alle Herzen hin.
Clemens Brentano, deutscher Schriftsteller, 1778–1842Wiki
227
„Der Panther. Im Jardin des Plantes, Paris“
Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille –
und hört im Herzen auf zu sein.
Rainer Maria Rilke, österreichischer Autor, 1875–1926Wiki
228
„Das Blümchen Wunderhold“
Es blüht ein Blümchen irgend wo
in einem stillen Tal.
Das schmeichelt Aug' und Herz so froh,
wie Abendsonnenstrahl.
Gottfried August Bürger, deutscher Dichter, 1747–1794Wiki
229
„Die Heimkehr“
Du bist wie eine Blume,
so hold und schön und rein;
ich schau dich an und Wehmut
schleicht mir ins Herz hinein.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
230
(Refrain eines Liedes aus dem Film „Liebe im Ring“)
Das Herz eines Boxers kennt nur eine Liebe:
den Kampf um den Sieg ganz allein.
Fritz Rotter, österreichischer Autor und Komponist, 1900–1984Wiki
231
„Erhebung des Herzens zu Gott“
Nun danket alle Gott
mit Herzen Mund und Händen,
der große Dinge tut
an uns und allen Enden …
Martin Rinckart, deutscher Dichter, protestantischer Theologe und Kirchenmusiker der Barockzeit, 1586–1649Wiki
232
„Deutschland. Ein Wintermärchen“
Und als ich die deutsche Sprache vernahm,
da ward mir seltsam zumute;
ich meinte nichts anders, als ob das Herz
recht angenehm verblute.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
233
„Die Worte des Glaubens“
Drei Worte nenn ich euch, inhaltsschwer,
sie gehen von Munde zu Munde,
doch stammen sie nicht von außen her,
das Herz nur gibt davon Kunde.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
234
„Lyrisches Intermezzo“
Auf den Flügeln des Gesanges,
Herzliebchen, trag ich dich fort …
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
235
Letzte Worte, 13. April 1794, Abschiedbrief vor dem Selbstmord
Ach, mein Freund, ich verlasse diese Welt, in der Herzen gebrochen oder zu Stein werden.
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
236
„Der Pate II“, USA 1974, Regie: Francis Ford Coppola, Darsteller: Al Pacino, Diane Keaton, Robert de Niro
Michael Corleone: „Ich weiß, dass Du es warst Fredo, und es bricht mir das Herz! Hörst Du? Es bricht mir das Herz.“

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!