zitat23.jpg zitat01.jpg zitat05.jpg zitat22.jpg zitat13.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Partei:

1
Das Los der Parteien wird von den Parteilosen bestimmt.
Prof. Dr. Lothar Schmidt, deutscher Politologe, *1922
2
Der Politik ist eine bestimmte Form der Lüge zwangsläufig zugeordnet: Das Ausgeben des für eine Partei Nützlichen als das Gerechte.
Carl Friedrich von Weizsäcker, deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, 1912–2007Wiki
3
Der Sündenfall aller Parteien beginnt, wenn sie nur noch das Mögliche wollen.
Charles Tschopp, Schweizer Schriftsteller, 1899–1982Wiki
4
Die Partei ist die Kampfgemeinschaft von Intimfeinden.
Helmar Nahr, deutscher Mathematiker und Ökonom, *1931Wiki
5
Ein großer Staat regiert sich nicht nach Parteiansichten.
Fürst Otto von Bismarck, 1. deutscher Reichskanzler, 1815–1898Wiki
6
Eine Partei ist die Gesamtheit jener, die sich einbilden, derselben Meinung zu sein.
Charles Tschopp, Schweizer Schriftsteller, 1899–1982Wiki
7
Eine Partei kann immer nur ein Mittel sein. Und immer gibt es nur einen einzigen Zweck: Die Macht.
Jean-Paul Sartre, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1905–1980Wiki
8
Es ist in der Regel das Schicksal der zum Siege gelangten Parteien, über den Sieg zu zerfallen.
Leopold von Ranke, deutscher Historiker, Historiograph und Hochschullehrer, 1795–1886Wiki
9
In Rußland wird das Volk durch die Partei verdummt, in den Vereinigten Staaten durch die Television.
Friedrich Dürrenmatt, Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler, 1921–1990Wiki
10
Jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst.
Konrad Adenauer, CDU-Politiker, 1. deutscher Bundeskanzler (1949-1963), 1876–1967Wiki
11
Kaufen, was einem die Kartelle vorwerfen; lesen, was einem die Zensoren erlauben; glauben, was einem die Kirche und Partei gebieten. Beinkleider werden zur Zeit mittelweit getragen. Freiheit gar nicht.
Kurt Tucholsky, deutscher Journalist und Schriftsteller, 1890–1935Wiki
12
Keine Kriege werden zugleich so ehrlos und unmenschlich geführt als die, welche Religionsfanatismus und Parteihaß im Inneren eines Staates entzünden.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
13
Parteibuch: Politischer Katechismus, begründet in den Glauben an die Wirksamkeit von Beziehungen, festigt die Hoffnung auf ein sicheres Fortkommen und stärkt die Liebe zu wohldotierten Ämtern.
Ron Kritzfeld, deutscher Chemiekaufmann und Aphoristiker, *1921
14
Vernünftige Leute, die den Standpunkt ihrer Partei bis in die letzten Konsequenzen zu vertreten versuchen, erwecken immer den Eindruck, als seinen sie konfus oder unehrlich geworden.
Arthur Schnitzler, österreichischer Erzähler und Dramatiker, 1892–1931Wiki
15
Vier Eigenschaften gehören zu einem Richter: Höflich anzuhören, weise zu antworten, vernünftig zu erwägen und unparteiisch zu entscheiden.
Sokrates, griechischer Philosoph, 469–399 v. Chr.Wiki
16
„Ödipussi“, D 1988, Regie: Loriot, Darsteller: Loriot, Evelyn Hamann, Katharina Brauren, Edda Seippel
„Stehen Sie einer Partei besonders nahe?“ – „Nein, nein, aber ich bewundere an Politikern ganz allgemein diese geistige und menschliche Überlegenheit!“
17
Koalition: Eine Partei wäscht die andere, und dabei werden beide immer dreckiger.
Bloor Blanche Schleppey, amerikanischer Journalist, *1912
18
Parteiloser: In der Politik einer, der an Selbstachtung leidet und dem Laster der Unabhängigkeit frönt.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
19
Schwer ist es, aus dem Geschrei erhitzter Parteien die Stimme der Wahrheit zu unterscheiden.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
20
„Maximen und Reflexionen“
Aufrichtig zu sein, kann ich versprechen, unparteiisch zu sein, aber nicht.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
21
„Noten und Abhandlungen zu besserem Verständnis des West-östlichen Divans“
Der Dichter steht viel zu hoch, als dass er Partei machen sollte.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
22
Wenn es bei SPD-Parteitagen um Tempo 100 ging, bin ich einfach auf die Toilette gegangen.
Gerhard Schröder, SPD-Politiker, 7. deutscher Bundeskanzler (1998-2005), *1944Wiki
23
Zum nächsten Parteitag der Grünen will sogar der Papst kommen. Der geht immer dahin, wo Not und Elend am größten sind.
Jürgen W. Möllemann, deutscher FDP-Politiker, 1945–2003Wiki
24
Über Informationswert von Politiker-Interviews gibt es eine simple Formel: Amt mal Rücksicht auf Koalitionspartner durch Partei minus Wähler.
Wolf von Lojewski, deutscher Fernseh-Journalist, *1937Wiki
25
Je mehr Flügel eine Partei hat, desto weniger kommt sie vom Fleck.
Hans Apel, deutscher SPD-Politiker, *1932Wiki
26
Die beiden Testamente zusammengenommen gaben dem Rechthaber, dem Frömmler, dem Parteigänger, dem Wortklauber, dem Bürokraten, dem Zuchtmeister und dem Sadisten die Möglichkeit, ihren Willen mit dem Schein einer Rechtfertigung zu versehen, und dies ist so bis auf den heutigen Tag geblieben.
Miner Searle Bates, amerikanischer Historiker, 1897–1978Wiki
27
Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei.
Max Frisch, Schweizer Architekt und Schriftsteller, 1911–1991Wiki
28
Aber die Partei kann nicht vernichtet werden, denn sie beruht auf der Lehre der Klassiker, welche geschöpft ist aus der Kenntnis der Wirklichkeit.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
29
Das Charakteristische des Politikers ist nicht, dass er für eine Partei agitiert, sondern dass er für jede agitieren könnte.
Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker, *1924Wiki
30
In ihrer angeborenen Neugierde wollen sie alles wissen, sei es, um Gebrauch davon zu machen, sei's, um Schindluder damit zu treiben. In Zeiten der Revolution geben sie sich aus Neugier den Parteiführern hin.
Denis Diderot, französischer Schriftsteller, 1713–1784Wiki
31
Der Ignorant weiß nichts, der Parteimann will nichts wissen.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
32
Eine Partei kann nicht nur aus Flügeln bestehen, sie muss auch einen Rumpf haben.
Amintore Fanfani, italienischer Politiker und Ministerpräsident, 1908–1999Wiki
33
Frage an Radio Eriwan
Darf man die Partei kritisieren?
Antwort: Im Prinzip ja, aber es lebt sich besser in den eigenen vier Wänden.
34
Frage an Radio Eriwan
Ist es wahr, dass der liebe Gott Parteigenosse werden kann?
Im Prinzip ja, nur müßte er vorher aus der Kirche austreten.
35
„Eine Frau ohne Bedeutung“ – „A Woman of No Importance“
Parteinahme ist der Anfang der Aufrichtigkeit.
(Taking sides is the beginning of sincerity.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
36
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Alle Leute sind entweder charmant oder langweilig. Ich ergreife Partei für die Charmanten.
(People are either charming or tedious. I take the side of the charming.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
37
Der Hass ist parteiisch, aber die Liebe ist es noch mehr.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
38
Wer sich einer Partei zugesellt, legt meist seinen Geistesaugen Scheuklappen an.
Otto Leixner von Grünberg, deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker, 1847–1907Wiki
39
Niemals gab es eine Partei oder Sekte, worin die Unwissendsten nicht zugleich die Heftigsten waren.
Alexander Pope, englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller, 1688–1744Wiki
40
„Die Charaktere“
Der Parteigeist erniedrigt die größten Männer bis zur Kleinlichkeit des Volkes.
Jean de La Bruyère, französischer Schriftsteller, 1645–1696Wiki
41
Parteiwut ist die Tollwut vieler zum Nutzen weniger.
Alexander Pope, englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller, 1688–1744Wiki
42
„Aus Spanien“
Der Dichter steht auf einer höheren Warte,
als auf den Zinnen der Partei.
Ferdinand Freiligrath, deutscher Lyriker, Dichter und Übersetzer, 1810–1876Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!