zitat05.jpg zitat20.jpg zitat03.jpg zitat01.jpg zitat14.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Augen:

1
„Auge um Auge“ führt nur zu Blindheit.
Mahatma Gandhi, indischer Rechtsanwalt, Pazifist und Menschenrechtler, 1869–1948Wiki
2
Als die ersten Missionare nach Afrika kamen, besaßen sie die Bibel und wir das Land. Sie forderten uns auf zu beten. Und wir schlossen die Augen. Als wir sie wieder öffneten, war die Lage genau umgekehrt: Wir hatten die Bibel und sie das Land.
Desmond Tutu, südafrikanischer Bischof und Friedensnobelpreisträger, *1931Wiki
3
Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus,
ärgert dich deine Hand, so hau sie ab,
ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab,
und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
4
Augen auf und durch.
Cornelia Schmalz-Jacobsen, deutsche FDP-Politikerin, *1934Wiki
5
Augen sind gewöhnlich ein Vergrößerungsglas für fremde Fehler.
Žarko Petan, slowenischer Autor, *1929Wiki
6
Das Gesicht ist das Abbild des Hirns, die Augen sein Berichterstatter.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
7
Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch. Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist. Wenigstens in den Augen des Anglers …
Ernest Hemingway, US-amerikanischen Schriftsteller, 1899–1961Wiki
8
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umerhirrt.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
9
Die Frauen machen sich nur deshalb so hübsch, weil das Auge des Mannes besser entwickelt ist, als sein Verstand.
Doris Day, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin, *1924Wiki
10
Die Ungerechtigkeit der Geschichte besteht darin, dass wir die gleichen Augen und Ohren haben wie unsere Vorfahren, obwohl wir weit mehr hören und sehen als sie.
Dr. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker und Publizist, *1926Wiki
11
Die Wissenschaft ist außer Reichweite der Moral, denn ihre Augen sind auf ewige Wahrheiten geheftet.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
12
Die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder.
Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph und Erfinder, 1452–1519Wiki
13
Ein Zyniker ist ein Lump, dessen fehlerhafte Sicht die Dinge sieht, wie sie sind, und nicht, wie sie sein sollten. Daher rührt der skythische Brauch, einem Zyniker die Augen auszustechen, um seinen Sehfehler zu korrigieren.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
14
Eine schöne Frau gefällt den Augen, eine gute dem Herzen, die eine ist ein Kleinod, die andere ein Schatz.
Napoléon Bonaparte, französischer Staatsmann, Feldherr und Kaiser (1804-1814), 1769–1821Wiki
15
Äthiopisches Sprichwort
Empfindlich ist das Auge des Freundes. Ein Staubkorn verletzt es.
16
Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muss.
Benjamin Franklin, nordamerikanischer Verleger, Staatsmann, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder, Naturphilosoph und Freimaurer, 1706–1790Wiki
17
Es gibt Menschen, denen man es sogleich an den Augen ansieht, dass sie Scherz und Lachen für die Würze des Lebens halten, und dies sind in der Regel die Besseren
Karl Julius Weber, deutscher Schriftsteller und Satiriker, 1767–1832Wiki
18
Fernsehen ist Kaugummi für die Augen.
Orson Welles, US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler und Autor, 1915–1985Wiki
19
Geiz ist das einzige Laster, das sich in den Augen der Nachkommen in eine Tugend verwandelt.
Martin Held, deutscher Theater- und Filmschauspieler, 1908–1992Wiki
20
Hast du eine Herzenswunde, so berühre sie so wenig wie ein krankes Auge. Gegen Schmerzen der Seele gibt es nur zwei Arzneimittel: Hoffnung und Geduld.
Pythagoras von Samos, griechischer Philosoph, ~570 bis nach 510 v. Chr.Wiki
21
„Die Ritter der Kokosnuß“, GB 1974, Regie: Terry Jones, Terry Gilliam, Darsteller: John Cleese, Michael Palin
Ich spuck' dir ins Auge und blende dich!
22
Klugen Leuten ziemt es, zunächst das Ende eines Unternehmens ins Auge zu fassen und es erst dann also ins Werk zu setzen.
Äsop, griechischer Dichter von Fabeln und Gleichnissen, um 600 v. Chr.Wiki
23
Lass den Schlaf nicht zu deinen sanften Augen kommen, ehe du jedes der Werke des Tages dreimal durchdacht hast: „Worin habe ich gefehlt? Was habe ich getan? Was habe ich versäumt?“
Pythagoras von Samos, griechischer Philosoph, ~570 bis nach 510 v. Chr.Wiki
24
Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren.
André Gide, französischer Autor und Nobelpreisträger, 1869–1951Wiki
25
Man kann die Augen nicht vor Dingen verschließen, die das Auge nicht sieht.
Charles Langbridge Morgan, englischer Schriftsteller, 1894–1958Wiki
26
Man muss nicht nur den besten Staat im Auge haben, sondern auch den möglichen.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
27
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller, 1900–1944Wiki
28
Manche Leute drücken nur ein Auge zu, damit sie besser zielen können.
Billy Wilder, US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent, 1906–2002Wiki
29
Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfaugen unsere eigenen.
Franz von Sales, französischer Bischof, Ordensgründer, Mystiker und Kirchenlehrer, 1567–1622Wiki
30
Stets wird der Argwohn voller Augen stecken.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
31
Um Erfolg zu haben, musst du den Standpunkt des anderen annehmen und die Dinge mit seinen Augen betrachten.
Henry Ford, US-amerikanischer Industrieller, 1863–1947Wiki
32
Von allen Frauen, deren Charme ich erlegen bin, habe ich hauptsächlich Augen und Stimme in Erinnerung.
Marcel Proust, französischer Schriftsteller, Kritiker und Intellektueller, 1871–1922Wiki
33
„Das Leben des Brian“, GB 1979, Regie: Trevor Jones, Darsteller: John Cleese, Eric Idle, Michael Palin
Was ich? Nein. Ich bin nur ein armer alter Mann. Ich habe keine Zeit für Gesetzesbrecher. Meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt.
34
Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
35
Wenn die Augen sehr lang dasselbe betrachten, sehen sie nicht mehr.
B. Traven, deutschsprachiger anonymer Schriftsteller, 1882–1969Wiki
36
Chinesisches Sprichwort
Wenn Du das Trinken aufgeben willst, sehe Dir mit nüchternen Augen einen Betrunkenen an.
37
Wenn es darauf ankommt, in den Augen einer Frau zu lesen, sind die meisten Männer Analphabeten.
Heidelinde Weis, österreichische Schauspielerin, *1940Wiki
38
Wer die Augen offenhält, dem wird manches im Leben glücken.
Doch noch besser geht es dem, der versteht, eins zuzudrücken.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
39
Wieviel Schönheit empfängt das Herz durch die Augen.
Leonardo da Vinci, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Anatom, Mechaniker, Ingenieur, Naturphilosoph und Erfinder, 1452–1519Wiki
40
Willst du einen Gegner überzeugen, musst du ihm die besten und edelsten Züge seines Charakters vor Augen führen. Umwirb ihn auf diese Weise, wo du kannst. Halte ihm nicht seine Fehler vor.
Mahatma Gandhi, indischer Rechtsanwalt, Pazifist und Menschenrechtler, 1869–1948Wiki
41
Wir haben verlernt, die Augen auf etwas ruhen zu lassen; deshalb erkennen wir so wenig.
Jean Giono, französischer Schriftsteller, Erzähler und Dramatiker, 1895–1970Wiki
42
Wir sollten den Kosmos nicht mit den Augen des Rationalisierungsfachmanns betrachten. Verschwenderische Fülle gehört seit jeher zum Wesen der Natur.
Wernher von Braun, deutsch-US-amerikanischer Raketentechniker, Pionier und Visionär der Raumfahrt, 1912–1977Wiki
43
Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, dass der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt.
Bill Clinton, 42. Präsident der USA (1993-2001), *1946Wiki
44
Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
45
Die größten türkischen Filmklassiker
Cüsüblüncü – dramatische Liebesgeschichte, in der Hümprey Büghürt den legendären Satz sagt: „guckst du misch in den Augen, Aysche“
46
In Japan werden jetzt Japaner gebaut, die haben ihren Fotoapparat nicht mehr über dem Bauch hängen. Sie haben ihn in sich eingebaut. Wenn sie mit den Augen zwinkern, gibt es ein Bild. Jeden Abend ziehen sie sich den belichteten Film aus dem Arschloch und schauen, wie der Tag gewesen ist.
Urs Widmer, Schweizer Schriftsteller und Übersetzer, *1938Wiki
47
Plastik: Ein sehr unhandliches Spielzeug, verschärft durch metaphysischen Augenaufschlag.
Walter Serner, deutscher Essayist, Schriftsteller und Dadaist, 1889–1942Wiki
48
Sozialpolitik ist der verzweifelte Entschluß, an einem Krebskranken eine Hühneraugenoperation vorzunehmen.
Karl Kraus, österreichischer Schriftsteller, 1874–1936Wiki
49
Die Welt ist voll von kleinen Freuden, die Kunst besteht nur darin sie zu sehen, ein Auge dafür zu haben.
Li Bai, chinesischer Lyriker, 701–762Wiki
50
Ich werde vertrauend hoffen und immer hoffen, bis meine Augen brechen.
Gottfried Keller, Schweizer Dichter und Politiker, 1819–1890Wiki
51
Sprichwort
Die Augen glauben sich selbst, die Ohren anderen Leuten.
52
Erst Bier, dann Sex. Das meinen also Männer, wenn sie mit feuchten Augen der Kellnerin zuhauchen: „Zapfst du mir noch einen?“
Harald Schmidt, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Kolumnist, Schriftsteller und Moderator, *1957Wiki
53
„Emilia Galotti“
Auf dem langen Wege, aus dem Auge durch den Arm in den Pinsel, wieviel geht da verloren!
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
54
Bibel: 2 Mos 21,24
Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß.
55
„Paul: Eine Handzeichnung“
Da bleibt kein Auge trocken.
Johannes Daniel Falk, deutscher Theologe und Schriftsteller, 1768–1826Wiki
56
Bibel: Koh 1,8
Das Auge sieht sich niemals satt, und das Ohr hört sich niemals satt.
57
„Das Lied von der Glocke“
… Denn das Auge des Gesetzes wacht.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
58
Bibel: 1 Mos 3,5
… an dem Tage, da ihr davon esset, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und was böse ist.
59
„Der König von Thule“
Die Augen gingen ihm über, so oft er trank daraus.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
60
Bibel: 2 Mos 10,28
Geh von mir und hüte dich, dass du mir nicht mehr vor die Augen kommst …
61
„Casablanca“, USA 1942, Regie: Michael Curtiz, Darsteller: Humphrey Bogart, Ingrid Bergman
Rick: „Ich schau Dir in die Augen, Kleines.“
62
„Faust“
Ja, aus den Augen, aus dem Sinn!
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
63
„Highlander“, USA 1986, Regie: Russel Mulcahy, Darsteller: Christopher Lambert, Clancy Brown, Sean Connery
Wir kamen aus der Dämmerung der Zeit und wanderten unerkannt durch die Jahrhunderte. Verborgen vor den Augen der Welt kämpften und trachteten wir danach, den Tag der Zusanmmenkunft zu erreichen. Wenn diejenigen, die dann übrig geblieben sind, den Kampf bis zum letzten Mann austragen werden. Ihr wußtet nicht, dass wir unter Euch weilten – bis heute.
64
„Fight Club“, USA 1999, Regie: David Fincher, Darsteller: Edward Norton, Brad Pitt
Ich hatte Lust jedem Panda eine Kugel zwischen die Augen zu verpassen, der nicht ficken wollte um seine Art zu retten, ich hatte Lust die Ablassventile von Öltankern aufzudrehen und alle die französischen Strände zu ersticken, die ich nie sehen würde. Ich hatte Lust Rauch zu speien.
65
„Nachtgedanken“
Denk ich an Deutschland in der Nacht,
dann bin ich um den Schlaf gebracht,
ich kann nicht mehr die Augen schließen,
und meine heißen Tränen fließen.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
66
„Pappa ante Portas“, D 1991, Regie: Loriot, Darsteller: Loriot, Evelyn Hamann, Irm Hermann
„Hast du den gesehen? Der kam von rechts.“ – „Nein ich sehe nichts, ich kann gar nichts sehen. Ich mache nämlich beim Fahren die Augen zu, weil mich der Verkehr nervös macht.“
67
Fernsehen ist das einzige Schlafmittel, das mit den Augen eingenommen wird.
Vittorio De Sica, italienischer Regisseur und Schauspieler, 1901–1974Wiki
68
„Les précieuses ridicules“
Pour leur beaux yeux – um ihrer schönen Augen willen.
Pittakos von Mytilene, griechischer Heerführer, 651/650–~570 v. Chr.Wiki
69
Sprichwort
Vier Augen sehen mehr als zwei.
70
Es gibt Männer, welche die Beredsamkeit weiblicher Zungen übertreffen, aber kein Mann besitzt die Beredsamkeit weiblicher Augen.
Friedrich Halm, österreichischer Dichter, Novellist und Dramatiker, 1806–1871Wiki
71
Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
72
Ich glaube, wenn der Tod unsere Augen schließt, werden wir in einem Lichte stehen, in welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
73
Chinesisches Sprichwort
Wer seine Augen nicht zum Sehen und Erkennen gebraucht, der wird sie bald zum Weinen nötig haben.
74
Der Frühling ist zwar schön; doch wenn der Herbst nicht wär, wär zwar das Auge satt, der Magen aber leer.
Friedrich von Logau, deutscher Dichter des Barock, 1605–1655Wiki
75
Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus? Haben Sie eine Ahnung!
Gerhard Kocher, Schweizer Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker, *1939Wiki
76
Ich reibe mir Morpheus Arme aus den Augen, werfe mir den Hut um die Schulter und lebe sinnlos mäßig.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
77
„Die Augen“
Die Augen sind nicht nur zum sehen,
sind auch zum singen eingericht'
– wie soll man es denn sonst verstehen,
wenn man von Augenliedern spricht?
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
78
Bibel: 4 Mos 33,55
… so werden euch die, die ihr übriglasst, zu Dornen in euren Augen werden und zu Stacheln in euren Seiten …
79
Das Schöne – es ist die Schönheit mit den Augen der Seele gesehen.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
80
Schließe die Augen, und du wirst sehen.
Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist, 1754–1824Wiki
81
Wer mit den Augen eines anderen sehen, mit den Ohren eines anderen hören und mit dem Herzen eines anderen fühlen kann, der zeichnet sich durch Gemeinschaftsgefühl aus.
Alfred Adler, österreichisch-jüdischer Arzt und Psychotherapeut, 1870–1937Wiki
82
Junggesellen leben nach dem Motto: Lieber zwei Ringe unter den Augen als einen am Finger.
Mario Adorf, deutscher Schauspieler, *1930Wiki
83
Viel gibt in den Augen Gottes, wer sein Bestes tut, und wäre es noch so wenig.
Petrus von Alcantara, spanischer Mystiker, Bußprediger und franziskanischer Ordensreformator, 1499–1562Wiki
84
Der Dichter ist das Auge der Menschheit bei der Betrachtung des Kleinen.
Martin Andersen-Nexø, dänischer Schriftsteller, 1869–1954Wiki
85
Ein neues Gedicht heißt für den Autor immer wieder einen Löwen bändigen und für den Kritiker einem Löwen ins Auge sehen, wo er vielleicht lieber einen Esel träfe.
Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist, 1886–1956Wiki
86
Humor ist: mit einer Träne im Auge lächelnd dem Leben beipflichten.
Friedl Beutelrock, deutsche Schriftstellerin, 1889–1958Wiki
87
Der Spiegel, dem die Frauen am meisten glauben, sind die Augen der Männer.
Sigmund Graff, deutscher Schriftsteller und Dramatiker, 1898–1979Wiki
88
Ganz neue Zusammenhänge entdeckt nicht das Auge, das über ein Werkstück gebeugt ist, sondern das Auge, das in Muße den Horizont absucht.
Carl Friedrich von Weizsäcker, deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher, 1912–2007Wiki
89
Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.
Paolo Bulgari, italienischer Juwelier, *1937Wiki
90
Manche Leute sind so engstirnig, dass sie mit beiden Augen zugleich durch ein Schlüsselloch schauen können.
91
„Der humorvolle Vogel“
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
Er flattert sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
Die Krallen scharf, die Augen gluh.
Am Baum hinauf und immer höher
Kommt er dem armen Vogel näher.
Der Vogel denkt: Wie das so ist
Und weil mich doch der Kater frisst,
So will ich keine Zeit verlieren,
Will noch ein wenig quinquilieren
Und lustig pfeifen wie zuvor.
Der Vogel, scheint mir, hat Humor.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
92
Propone deum ante oculos!
(Habe Gott vor Augen!)
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
93
Was die Augen sehen, ist Wissen. Was das Herz weiss, ist Gewißheit.
Dhu n-Nun al-Misri, islamischer ägyptischer Mystiker und Magier, 796–859Wiki
94
Weinen öffnet die Lungen, wäscht das Antlitz, ist eine gute Übung für die Augen und besänftigt. Also weine ruhig.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
95
In jedem Unglück eines anderen liegt immer etwas, woran ein fremdes Auge sich ergötzt und das ist sogar bei jedem Menschen der Fall, wer er auch sei.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
96
„Handbuch des nutzlosen Wissens“
Der Schmetterling hat 12.000 Augen.
Hanswilhelm Haefs, deutscher Publizist, Übersetzer und Forscher, *1935Wiki
97
Du siehst alles ein bißchen klarer mit Augen, die geweint haben.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
98
Der Himmel ist das tägliche Brot der Augen.
(The sky is the eyes' daily bread.)
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
99
„Gedanken über Leben und Kunst“
Der geniale Mensch ist der, der Augen hat für das, was ihm vor den Füßen liegt.
Johann Jakob Mohr, deutscher Pädagoge und Dichter, 1824–1886Wiki
100
Steht dir ein Schmerz bevor, oder hat dich bereits ergriffen, so bedenke, dass du ihn nicht vernichten kannst, indem du dich von ihm abwendest! Sieh' ihm fest ins Auge!
Freiherr Ernst von Feuchtersleben, österreichischer Popularphilosoph, Arzt, Lyriker und Essayist, 1806–1849Wiki
101
Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge faßt.
Johann Gottlieb Fichte, deutscher Erzieher und Philosoph, 1762–1814Wiki
102
Ohne Faulheit kein Fortschritt! Weil der Mensch zu faul war, zu rudern, erfand er das Dampfschiff; weil er zu faul war, zu Fuß zu gehen, erfand er das Auto; weil er zu faul war, abends die Augen zuzumachen, erfand er das Fernsehen.
Manfred Hausmann, deutscher Schriftsteller und Journalist, 1898–1986Wiki
103
Als wir das Ziel aus den Augen verloren hatten, konzentrierten wir uns auf die Mittel.
Gerhard Kocher, Schweizer Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker, *1939Wiki
104
Volksmund
Wo Dünkel über den Augen liegt, da kann kein Licht herein.
105
„Epigramme“
Wünscht bis zum Hochzeitsglücke den Freiern Argusblicke; doch in der Ehe taugen am besten Maulwurfsaugen.
Johann Christoph Friedrich Haug, deutscher Beamter, Lyriker und Epigrammist, 1761–1829Wiki
106
Volksmund
Wer einkauft, hat hundert Augen nötig, wer verkauft, nur eins.
107
Wen das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht.
Franz Grillparzer, österreichischer Dichter und Schriftsteller, 1791–1872Wiki
108
Radio geht ins Ohr, Fernsehen ins Auge.
Robert Lembke, deutscher Journalist und Fernsehmoderator, 1913–1989Wiki
109
Fremde Fehler haben wir vor Augen, unsere liegen uns im Rücken.
Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann, ~1–65Wiki
110
Italienisches Sprichwort
Wenn Du eine Frau nimmst und wenn Du ein Pferd kaufts, so schließe die Augen und befiehl Dich Gott.
111
Sprichwort
Willst Du eine Frau nehmen, so zieh die Ohren mehr als die Augen zu Rat.
112
Spanisches Sprichwort
Frauen sind das Paradies der Augen, das Fegefeuer des Beutels und die Hölle der Seele.
113
„Der Freigeist“
Es gibt gewissse Dinge, wo ein Frauenzimmer immer schärfer sieht als hundert Augen der Mannsperson.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
114
Der Gebildete hat ein bewaffnetes Auge.
Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller, 1812–1882Wiki
115
„Die bedeutende Rakete“ – „The Remarkable Rocket“
Eine feinfühlige Person tritt immer anderen auf die Füße, weil sie selbst Hühneraugen hat.
([A sensitive person], because he has corns himself, always treads on other people's toes.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
116
„Ein Granatapfelhaus“ – „The House of Pomegranates“
Er ist gar nicht so hässlich, vorausgesetzt, man schließt die Augen und sieht ihn nicht an.
(He is really not so ugly after all, provided, of course, that one shuts one's eyes, and does not look at him.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
117
Sprichwörtliche Redensart
Eine Krähe hackt der andern kein Auge aus.
118
Bauernregel
Im Kuhhandel braucht man drei Augen.
119
Die Augen des Leidenden sind für die Wahrheit am meisten offen.
Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge, 1746–1827Wiki
120
Liebende schließen beim Küssen die Augen, weil sie mit dem Herzen sehen möchten.
Daphne du Maurier, englische Schriftstellerin, 1907–1989Wiki
121
Sprichwort
Die Augen sind größer als der Magen.
122
„Romeo und Julia“ – „Romeo and Juliet“
Ach, deine Augen droh'n mir mehr Gefahr
als zwanzig ihrer Schwerter. Blickst du mich aber freundlich an,
so bin ich gegen ihre Rachsucht gestählt. […]
Durch ihren Hass zu sterben wäre mir jedoch besser,
als ohne deine Liebe ein verhaßtes Leben weiterzuleben.
(Alacke, there lies more perill in thine eye,
Then twenty of their swords, looke thou but sweete,
And I am proofe against their enmity. […]
My life were better ended by their hate,
Then death proroged wanting of thy Love.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
123
Sprichwort
Verschlossener Mund und offene Augen haben noch niemand geschadet.
124
Wer sich einer Partei zugesellt, legt meist seinen Geistesaugen Scheuklappen an.
Otto Leixner von Grünberg, deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker, 1847–1907Wiki
125
Viele Rezensenten und Journalisten sind wie die Kakadus, sie ziehen die Klaue ein, wenn sie gefüttert werden, und drücken ein Auge zu, wenn sie zu trinken bekommen.
Moritz Gottlieb Saphir, österreichischer Schriftsteller und Journalist, 1795–1858Wiki
126
Bibelwort
Es fällt einem wie Schuppen aus den Augen.
127
Bibelwort
Mit sehenden Augen nicht sehen.
128
Chinesisches Sprichwort
Der eine erregt den Staub, und einem anderen fliegt er ins Auge.
129
Verehre die Wege der Vorsehung auch da, wo sie Deinen blöden Augen ungerecht scheinen.
Johann Gottfried von Herder, deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe und Geschichts- und Kultur-Philosoph, 1744–1803Wiki
130
Lebensweisheit
Ein schönes Weib ist das Paradies der Augen, die Hölle der Seele und das Fegefeuer des Geldbeutels.
131
„Amaryllis, ein Sommer auf dem Lande“
Amara, bittre, was du tust ist bitter,
Wie du die Füße rührst, die Arme lenkest,
Wie du die Augen hebst, wie du sie senkest …
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
132
„Die Kuh“
Auf der saftiggrünen Wiese
weidet ausgerechnet diese
eine Kuh, eine Kuh.

Ach, ihr Herz ist voller Sehnen,
und im Auge schimmern Tränen
ab und zu, ab und zu.

Was ihr schmeckte, wiederkaut se
mit der Schnauze, dann verdaut se
und macht Muh, und macht Muh.

Träumend und das Maul bewegend
schaut sie dämlich in die Gegend
grad wie du, grad wie du.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
133
Bibel: Dan 1,9
Das Auge auf jemanden werfen
134
„Zahme Xenien“
Wär' nicht das Auge sonnenhaft,
Die Sonne könnt' es nie erblicken;
Läg' nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
Wie könnt' uns Göttliches entzücken?
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
135
„Abendlied“
Augen, meine lieben Fensterlein,
Gebt mir so lange holden Schein,
Lasset freundlich Bild um Bild herein,
Einmal werdet ihr verdunkelt sein!
Gottfried Keller, Schweizer Dichter und Politiker, 1819–1890Wiki
136
Lk 2,30 f.
… denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen, den du bereitet hast vor allen Völkern …
137
„Faust“
Ihr glücklichen Augen,
Was ihr je gesehn,
Es sei wie es wolle,
Es war doch so schön!
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
138
„Trost in Tränen“
Man sieht dir's an den Augen an, gewiss, du hast geweint.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
139
Bibel: Ps 115,5 f.
… sie haben Augen und sehen nicht,
sie haben Ohren und hören nicht,
sie haben Nasen und riechen nicht …
140
„Anrufung des großen Bären“
Großer Bär, komm herab, zottige Nacht,
Wolkenpelztier mit den alten Augen …
Ingeborg Bachmann, österreichische Schriftstellerin, 1926–1973Wiki
141
„Die Zauberflöte“
Dies Bildnis ist bezaubernd schön,
wie noch kein Auge je gesehn!
Wolfgang Amadeus Mozart, deutscher Komponist der Wiener Klassik, 1756–1791Wiki
142
„Godwi“
Herr Bischof lasst mich sterben,
ich bin des Lebens müd,
weil jeder muss verderben,
der meine Augen sieht.
Clemens Brentano, deutscher Schriftsteller, 1778–1842Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!