zitat08.jpg zitat01.jpg zitat23.jpg zitat10.jpg zitat06.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Licht:

1
Denn das Licht stammt vom Guten und ist ein Bild der Güte.
Dionysius Areopagita, bislang nicht identifizierbarer Philosoph und Theologe, um 500Wiki
2
Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen.
Lew Nikolajewitsch Tolstoi, russischer Schriftsteller, 1828–1910Wiki
3
Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen.
Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph und klassischer Philologe, 1844–1900Wiki
4
„Der Herr der Ringe“
Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht,
sieben den Zwergenherrschern in ihren Hallen aus Stein,
den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun,
einer dem Dunklen Herrn auf dunklem Thron
im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
John R. R. Tolkien, englischer Schriftsteller und Philologe, 1892–1973Wiki
5
Einem Kind, das die Dunkelheit fürchtet, verzeiht man gern; tragisch wird es erst, wenn Männer das Licht fürchten.
Platon, griechischer Philosoph, 427–347 v. Chr.Wiki
6
Es gibt immer irgendwo einen Menschen, der im Dunkel geht und ein Licht sucht. Trag also ein Licht in deinen Händen, auch wenn du dich vielleicht verzehrst dabei. Es ist besser, als eine Kerze zu sein, die niemals gebrannt hat.
Attwenger, österreichische Volksmusik-Band, 1991 gegründetWiki
7
Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
8
Es ist schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist.
Alfred Polgar, österreichischer Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer, 1873–1955Wiki
9
Für ein kleines Stücklein Fleisch nehmen wir den Tieren die Seele sowie Sonnenlicht und Lebenszeit, wozu sie doch entstanden und von Natur aus da sind.
Plutarch, griechischer Schriftsteller, ~45~125Wiki
10
Ich habe es nie über mich gewinnen können, ein Lebenslicht auszulöschen, das aufs Neue anzuzünden mir die Macht fehlt.
Sven Hedin, schwedischer Geograph, Topograph, Entdeckungsreisender, Fotograf, Reiseschriftsteller und ein Illustrator, 1865–1952Wiki
11
Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht, und mach noch einen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
12
Liebe ist stets der Anfang des Wissens, so wie Feuer der Anfang des Lichts ist.
Thomas Carlyle, schottischer Essayist und Historiker, 1795–1881Wiki
13
Man gelangt nur dann durch das Dunkel der Unwissenheit zum Licht des Wissens, wenn man mit immer größerer Liebe die Werke der Alten wieder liest.
Petrus von Blois, bretonischer Adliger, 1135–1203Wiki
14
Nur der Wechsel ist wohltätig. Unaufhörliches Tageslicht ermüdet.
Wilhelm von Humboldt, deutscher Gelehrter, Staatsmann und Mitbegründer der Universität Berlin, 1767–1835Wiki
15
Sicherheit ist das Irrlicht, dem Wünschende nachjagen.
Walter A. Heiby, Schriftsteller
16
Sobald ein Optimist ein Licht erblickt, das es gar nicht gibt, findet sich ein Pessimist, der es wieder ausbläst.
Giovanni Guareschi, italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller, 1908–1968Wiki
17
Wenn durch einen Menschen ein wenig mehr Liebe und Güte, ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war, dann hat sein Leben einen Sinn gehabt.
Alfred Delp, deutscher Jesuit, 1907–1945Wiki
18
Wie der stille See seinen dunklen Grund in der tiefen Quelle hat, so hat die Liebe eines Menschen ihren rätselhaften Grund in Gottes Licht.
Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph, Theologe und religiöser Schriftsteller, 1813–1855Wiki
19
Wir denken selten bei dem Licht an Finsternis, beim Glück ans Elend, bei der Zufriedenheit an Schmerz, aber umgekehrt jederzeit.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
20
Das wahre, einzige Pech: Das Licht der Welt zu erblicken. Es entspringt der Aggressivität, dem Prinzip der Expansion und der Raserei.
Émil Cioran, rumänischer Philosoph, 1911–1995Wiki
21
Eine der letzten Fragen der Menschheit: Wenn man in einem Fluggerät säße, das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt, was würde passieren, wenn man die Scheinwerfer einschaltet?
22
In Japan werden jetzt Japaner gebaut, die haben ihren Fotoapparat nicht mehr über dem Bauch hängen. Sie haben ihn in sich eingebaut. Wenn sie mit den Augen zwinkern, gibt es ein Bild. Jeden Abend ziehen sie sich den belichteten Film aus dem Arschloch und schauen, wie der Tag gewesen ist.
Urs Widmer, Schweizer Schriftsteller und Übersetzer, *1938Wiki
23
Die das Dunkel nicht fühlen, werden sich nie nach dem Licht umsehen.
Henry Thomas Buckle, englischer Historiker, 1821–1862Wiki
24
„Terminator2“, USA 1991, Regie: James Cameron, Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton
Jeder, der keinen Sunblocker Lichtschutzfaktor 2 Millionen trägt, wird einen wirklich miesen Tag erleben.
25
„Athenaeum-Fragmente“
Der Denker braucht grade ein solches Licht wie der Maler: hell, ohne unmittelbaren Sonnenschein oder blendende Reflexe, und, wo möglich, von oben herab.
Friedrich Schlegel, deutscher Kulturphilosoph, Philosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer, 1772–1829Wiki
26
„Raumschiff Enterprise“, USA 1966-1999, Darsteller: William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley
Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer der Raumschiffs Enterprise, dass mit seiner 400 Mann starken Besatzung fünf Jahre unterwegs ist um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat …
Gene Roddenberry, US-amerikanischer Drehbuchautor, Fernseh- und Filmproduzent, 1921–1991Wiki
27
Die Ahnung ist des Herzens Licht.
Karl Leberecht Immermann, deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker, 1796–1840Wiki
28
Lebensweisheit
Das Gesicht eines Menschen erkennst Du bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.
29
Estländisches Sprichwort
Das Licht lacht immer über das Werk der Dunkelheit.
30
Ich glaube, wenn der Tod unsere Augen schließt, werden wir in einem Lichte stehen, in welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
31
de.alt.arnooo
Wenn Gott weiblich wäre, wäre nach dem „Es werde Licht“ erstmal ein „Wie sieht's denn hier aus!?“ gekommen.
Markus Mehring in de.alt.arnooo
32
„Winteranfang“
Verblüht sind Dahlien und Ginster.
Die Rechnung steigt für Öl und Licht.
Die Nächte werden wieder finster.
Der Tag nimmt ab. Die Oma nicht.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
33
„Sommeranfang“
Mit Frischem füllen sich die Keller.
Es sinkt der Öl- und Lichtverbrauch.
Die Nächte werden immer heller.
Der Tag nimmt zu. Die Oma auch.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
34
„Rambo III“, USA 1988, Regie: Peter McDonald, Darsteller: Sylvester Stallone, Richard Crenna
„Was ist das?“ – „Das ist blaues Licht.“ – „Und was macht es?“ – „… es leuchtet blau.“ – „Aha.“
35
„Die Dreigroschenoper“
Denn die einen sind im Dunkeln
und die anderen sind im Licht,
und man siehet die im Lichte,
die im Dunkeln sieht man nicht.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
36
Die Ratschläge der Alten spenden Licht ohne zu wärmen, wie die Wintersonne.
Marquis de Vauvenargues Luc de Clapiers, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller, 1715–1747Wiki
37
Die Menschen sind vor einfachen Ideen wie die Fledermäuse vor dem Licht: blind nämlich.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
38
Wer sich nach dem Licht sehnt, ist nicht lichtlos, denn die Sehnsucht ist schon Licht.
Bettina von Arnim, deutsche Schriftstellerin, 1785–1859Wiki
39
Die Einsicht aber ist nicht trocknen Lichts, sondern vom Willen und den Affekten beeinflußt.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
40
Bibel: 1 Mos 1,3
Gott sprach: es werde Licht. Und es ward Licht.
41
Bibel: Mt 5, 14.15
Sein Licht soll man nicht unter den Scheffel stellen.
42
Das Grübeln ist der Feind des Denkens; gute Gedanken kommen wie Licht oder Wärme unversehens.
Waldemar Bonsels, deutscher Schriftsteller, 1880–1952Wiki
43
Nur ein ganz Törichter kann die Ansicht haben, im unendlichen Raum, auf den zahllosen Riesenwelten, gebe es nichts anderes als das Licht, das wir auf ihnen wahrnehmen.
Giordano Bruno, italienischer Dichter und Philosoph, 1548–1600Wiki
44
Im Haus hör ich die fröhlichen Stimmen der Kinder, die glücklich erregt sind in Erwartung des Lichterbaums und der Bescherung heut Abend.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
45
Ich sah, dass man oft, um zur Wahrheit zu gelangen, mit einer Täuschung beginnen muss. Dem Licht muss notwendigerweise Finsternis vorangegangen sein.
Giacomo Casanova, italienischer Abenteurer, 1725–1798Wiki
46
Nihil est veritatis luce dulcius. – Nichts ist süßer als das Licht der Wahrheit.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
47
Bene facta in luce.
(Wohl Getanes will im Lichte stehen.)
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
48
Ratio quasi quaedam lux lumenque vitae. – Die Vernunft ist gleichsam Licht und Leuchte des Lebens.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
49
Poesie ist für das Leben, was die Lichter und Musik für die Bühne sind.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
50
Der Gerechte geht heim, doch sein Licht bleibt.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
51
Mancher feurige nächtliche Gedankentraum ist im Licht und in der Kälte des Morgens plötzlich erloschen und wie Rauch verschwunden.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
52
Wir schulden einem Menschen dieselbe Rücksicht wie enem Bild, das wir bedachtsam ins rechte Licht rücken.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
53
Der Mensch muss lernen, den Lichtstrahl aufzufangen und zu verfolgen, der in seinem Inneren aufblitzt.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
54
Dem abgestumpften Geist erscheint die gesamte Natur bleiern. Für den erleuchteten Geist brennt und funkelt die ganze Welt dank ihres Lichts.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
55
Die Hohlheit ist längst dagewesen, denn die Religion ist der Akt der Selbstaushöhlung des Menschen; und ihr wundert euch, dass sie jetzt, nachdem der Purpur, der sie verdeckte, verblichen, nachdem der Dunst, der sie einhüllte, gestorben ist, dass sie jetzt zu eurem Schrecken ans Tageslicht tritt?
Friedrich Engels, deutscher Politiker, Unternehmer, Philosoph und Historiker, 1820–1895Wiki
56
Eine schrecklich nette Familie, USA 1987-1997, Darsteller: Ed O'Neill, Katey Segal
Knoblauch, das Kreuz, Sonnenlicht … das schreckt Dich alles nicht mehr, was Peg?
57
Volksmund
Wo Dünkel über den Augen liegt, da kann kein Licht herein.
58
„Der Kritiker als Künstler“ – „The Critic As Artist“
Ja, ich bin ein Träumer. Ein Träumer findet nur im Mondlicht seinen Weg und erlebt zur Strafe die Morgendämmerung vor dem Rest der Welt.
(Yes: I am a dreamer. For a dreamer is one who can only find his way by moonlight, and his punishment is that he sees the dawn before the rest of the world.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
59
„Götz von Berlichingen“
Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
60
„König Lear“ – „The Tragedy of King Lear“
Was List verborgen, wird ans Licht gebracht; Wer Fehler schminkt, wird einst mit Spott verlacht.
(Time shall unfold what plaited cunning hides: Who cover faults, at last shame them derides.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
61
Ungarisches Sprichwort
Was ist der Ruhm? Ein Regenbogenlicht,
ein Sonnenstrahl, der sich in Tränen bricht!
62
Mag auch heiß das Scheiden brennen,
treuer Mut hat Trost und Licht,
mag auch Hand von Hand sich trennen,
Liebe lässt von Liebe nicht.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
63
Das Licht, das sogenannte offizielle Mitteilungen verbreitet, ist oft nichts, als ein Irrwisch, der uns in Sümpfe führt.
Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786–1837Wiki
64
Nur der Gewissenswurm schwärmt mit der Eule. Sünder und böse Geister scheuen das Licht.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
65
Sprichwort
Unbedacht hat manches schon ans Licht gebracht.
66
Die Brandfackel des Unglaubens nennt man gern das Licht der Aufklärung.
Ernst Hähnel, deutscher Bildhauer und Professor an der Dresdner Kunstakademie, 1811–1891Wiki
67
Die Herren dieser Art blend't oft zu vieles Licht,
sie sehn den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Christoph Martin Wieland, deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber, 1733–1813Wiki
68
(Titel und Anfangszeile eines Liedes der internationalen Gewerkschaftsbewegung, geschrieben 1897 in Moskau, Deutsch von Hermann Scherchen)
Brüder, zur Sonne, zur Freiheit, Brüder zum Lichte empor.
Hell aus dem dunklen Vergang'nen leuchtet die Zukunft hervor!
Leonid Petrowitsch Radin, 1860–1900

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!