zitat01.jpg zitat12.jpg zitat08.jpg zitat24.jpg zitat09.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Ende:

1
Alle politischen Karrieren enden im Misserfolg.
Chris Patten, britischer Politiker, *1944Wiki
2
Alles in der Welt endet durch Zufall und Ermüdung.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
3
Alles nimmt ein gutes Ende für den, der Warten kann.
Lew Nikolajewitsch Tolstoi, russischer Schriftsteller, 1828–1910Wiki
4
„Unfrisierte Gedanken“
Am Anfang war das Wort – am Ende die Phrase.
Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Aphoristiker, 1909–1966Wiki
5
Am Ende ist alles ein Witz.
Charles Chaplin, englischer Regisseur, Produzent, Schauspieler, Komiker und Komponist, 1889–1977Wiki
6
„Moby Dick“
Bis ans Ende kämpfe ich mit dir! Aus der tiefsten Hölle noch verfolge ich dich! Mit meinem letzten Atemzug speie ich dir meinen Hass entgegen, du verfluchter Wal!
Herman Melville, amerikanischer Schriftsteller, Dichter und Essayist, 1819–1891Wiki
7
Das Gewissen ist eine Schwiegermutter, deren Besuch nie endet.
Henry Louis Mencken, US-amerikanischer Publizist und Schriftsteller, 1880–1956Wiki
8
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph, Theologe und religiöser Schriftsteller, 1813–1855Wiki
9
Denken, das heißt eingesehen haben, dass das Wissen zu Ende geht.
Hans Lohberger, österreichischer Dichter und Aphoristiker, 1920–1979Wiki
10
Der Aphorismus hat vor jeder anderen Literaturgattung den Vorteil, dass man ihn nicht weglegt, bevor man ihn nicht zu Ende gelesen hat.
Gabriel Laub, polnisch-tschechischer Schriftsteller und Satiriker, 1928–1998Wiki
11
Der Krieg wird niemals zu Ende sein, solange noch eine Wunde blutet, die er geschlagen hat.
Heinrich Böll, deutscher Schriftsteller und Übersetzer, 1917–1985Wiki
12
Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
13
Die Ewigkeit dauert lange, besonders gegen Ende.
Woody Allen, US-amerikanischer Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, *1935Wiki
14
Die Liebe beginnt damit, dass man sich selbst betrügt, und sie endet damit, dass man andere betrügt.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
15
Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.
John F. Kennedy, 35. US-Präsident (1961-1963), 1917–1963Wiki
16
Die Nacht ist wie ein großes Haus. Und mit der Angst der wunden Hände reißen sie Türen in die Wände – dann kommen Gänge ohne Ende, und nirgends ist ein Tor hinaus.
Rainer Maria Rilke, österreichischer Autor, 1875–1926Wiki
17
Die Zigarette ist das vollendete Bild des Genusses: Sie ist köstlich und lässt unbefriedigt. Was ist noch mehr zu verlangen?
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
18
Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
19
Rabbinischer Spruch
Du brauchst das Werk nicht zu vollenden, aber du darfst nie aufhören, es zu versuchen.
20
Ein Blitz sollte sich schämen, im Blitzableiter zu enden.
Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Aphoristiker, 1909–1966Wiki
21
Ein Leben ohne Amüsement ist nicht viel wert. Geht es aber ausschließlich darum, läuft es für niemanden gut. Am Ende steht man mit leeren Händen da.
Roman Polanski, polnischer Filmregisseur und Schauspieler, *1933Wiki
22
Eine Revolution muss man am Anfang, nicht am Ende abbremsen.
Adlai Ewing Stevenson, US-amerikanischer Politiker, 1900–1965Wiki
23
Es ist tragisch, dass so viele gutaussehende junge Männer ins Leben treten, um in einem nützlichen Beruf zu enden.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
24
Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller seiner Überlegungen.
Max Planck, deutscher Physiker, 1858–1947Wiki
25
Ganz ehrlich meint ein jeder es am Ende doch nur mit sich selbst und höchstens noch mit seinem Kinde.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
26
Humor zu analysieren ist wie das Sezieren eines Frosches – niemand tut es gern und am Ende ist der Gegenstand der Analyse tot.
27
Im Grunde bewegen nur zwei Fragen die Menschheit: Wie hat alles angefangen und wie wird alles enden?
Stephen Hawking, englischer Astrophysiker, *1942Wiki
28
Klugen Leuten ziemt es, zunächst das Ende eines Unternehmens ins Auge zu fassen und es erst dann also ins Werk zu setzen.
Äsop, griechischer Dichter von Fabeln und Gleichnissen, um 600 v. Chr.Wiki
29
Man beginnt als Herr seines Lebensstandards und endet als sein Sklave.
Roger Ikor, französischer Schriftsteller, 1912–1986Wiki
30
Rache beendet die Ohnmacht der Wut.
Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker, *1929Wiki
31
Schon mancher akzeptiert die Kette in dem Glauben, an ihrem Ende befinde sich der Rettungsanker.
Wieslaw Brudzinski, polnischer Satiriker, *1920Wiki
32
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könnte am Ende doch recht haben.
Robert Lee Frost, US-amerikanischer Dichter und Pulitzer-Preisträger, 1874–1963Wiki
33
Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.
Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe.
34
Was der Mensch wirklich will, ist letzten Endes nicht das Glücklichsein, sondern ein Grund zum Glücklichsein.
Viktor Frankl, Wiener Neurologe und Psychiater, 1905–1997Wiki
35
Was für ein Ende soll die Ausbeutung der Erde in all den künftigen Jahrhunderten noch finden? Bis wohin soll unsere Habgier noch vordringen?
Plinius der Ältere, römischer Gelehrter, ~23–79Wiki
36
Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen.
Konrad Adenauer, CDU-Politiker, 1. deutscher Bundeskanzler (1949-1963), 1876–1967Wiki
37
Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert hast.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
38
Wenn man lange genug gelebt hat, erkennt man, dass es am Ende doch nicht auf den Himmel, sondern auf die Menschen ankommt.
Hans Habe, österreichischer Journalist, Schriftsteller und Drehbuchautor jüdischer Herkunft, 1911–1977Wiki
39
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.
Benjamin Franklin, nordamerikanischer Verleger, Staatsmann, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder, Naturphilosoph und Freimaurer, 1706–1790Wiki
40
Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt.
Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799–1850Wiki
41
Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
42
Wir beklagen uns unaufhörlich, dass unsere Tage so wenige seien. Und wir betragen uns trotzdem so, als ob sie nie enden würden.
Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann, ~1–65Wiki
43
Wir sind noch nicht am Anfang, wir sind auch noch nicht am Ende, aber wir sind am Anfang vom Ende.
Sir Winston Churchill, britischer Staatsmann und Premierminister (1940-1945 und 1951-1955), 1874–1965Wiki
44
Wir sollten ans Ende fast aller Kapitel über Metaphysik zwei Buchstaben setzen: N. L., non liquet, es ist nicht klar.
Voltaire, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1694–1778Wiki
45
Sprichwort
Wo ein Anfang ist, muss auch ein Ende sein.
46
Zeig mir einen Mann der Gewalttat, mit dem es ein gutes Ende genommen hat, und ich will ihn zu meinem Lehrer machen.
Laotse, chinesischer Philosoph, ~6. Jhd. v. Chr.Wiki
47
Das Leben ist eine Krankheit, die durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und tödlich endet.
48
Ich würde begrüßen, wenn die Menschheit zu Ende käme; ich habe die begründete Hoffnung, dass sie sich in na – in 500 bis 800 Jahren restlos vernichtet haben werden; und es wird gut sein.
Arno Schmidt, deutscher Schriftsteller, 1914–1979Wiki
49
Die Schweiz ist ein Land, wo sehr wenige Dinge ihren Anfang nehmen, aber viele ihr Ende.
F. Scott Fitzgerald, US-amerikanischer Schriftsteller, 1896–1940Wiki
50
Das wäre ein sauberer Gott, der nichts Besseres darstellte, als diese zappelnde, leidende, blutende, sterbende Welt, deren Wesen eines das andre fressen und nur dadurch bestehn.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
51
Reim: Gleichklingende und meistens unangenehme Laute am Ende von Versen. Die Verse selbst sind meistens langweilig.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
52
Es sind in Deutschland die Theologen, die dem lieben Gott ein Ende machen.
Heinrich Heine, deutscher Dichter und Journalist, 1797–1856Wiki
53
Wahrheit ist eine ausgeklügelte Verbindung von Wünschbarkeit und Schein. Wahrheitsfindung ist das einzige Ziel der Philosophie, die die älteste Beschäftigung des menschlichen Geistes ist und gute Aussichten hat, bis zum Ende der Zeiten mit immer wachsender Betriebsamkeit fortgesetzt zu werden.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
54
Bibel: Offb 22,13
Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfanf und das Ende.
55
„Ein Sommernachtstraum“ – „A Midsummer Night's Dream“
Der Anfang vom Ende.
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
56
„Grundlinien der Philosophie des Rechts“
Beginnende Bildung fängt immer mit dem Tadel an, vollendete aber sieht in jedem das Positive.
Georg Wilhelm Friedrich Hegel, deutscher Philosoph, 1770–1831Wiki
57
„Fight Club“, USA 1999, Regie: David Fincher, Darsteller: Edward Norton, Brad Pitt
Das ist Dein Leben und es endet Minute für Minute.
58
„Faust“
Du bist am Ende – was du bist.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
59
Bibel: Koh 12,12
… denn des vielen Büchermachens ist kein Ende, und viel Studieren macht den Leib müde.
60
„Die Wörter“
Ich habe mein Leben begonnen, wie ich es zweifellos beenden werde: Inmitten von Büchern.
Jean-Paul Sartre, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1905–1980Wiki
61
„Bebuquin oder Die Dilletanten des Wunders“
Herr, ich weiss, am Ende eines Dinges steht nicht sein Superlativ, sondern sein Gegensatz, und die Erkenntnisse gehen zum Wahnsinn.
Carl Einstein, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller, 1885–1940Wiki
62
„Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, USA 1983, Regie: George Lucas, Darsteller: Harrison Ford, Mark Hamill
Sehr gut… Ich fühle deinen Zorn… Ich bin wehrlos… Nimm deine Waffe! Strecke mich nieder mit all deinem Hass!! Und du hast deinen langen Weg zur Dunklen Seite der Macht damit beendet!
63
Murphys Computer-Gesetze
4. Jedes Programm, das gut beginnt, endet schlecht. Alles, was schlecht beginnt, endet furchtbar. Folgerung: Was einfach aussieht, ist schwierig. Was schwierig aussieht, ist unmöglich.
64
Murphys Computer-Gesetze
19. Alle großen Entdeckungen wurden durch Irrtümer gemacht. Folgerung: Alle Irrtümer enden mit einer Entdeckung (des Irrtums).
65
Tagesordnung der GdP für den ersten Tag ihres Dresdner Bundeskongresses
09.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
10.30 Uhr: Kaffeepause
12.30 Uhr: Mittagspause
14.00 Uhr: Fortsetzung
16.00 Uhr: Kaffeepause, Ende offen
66
Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.
Friedel Rausch, deutscher ehemaliger Fußballspieler und Trainer, *1940Wiki
67
Wer nach meiner Überzeugung seine Pflicht getan hat, darf sich am Ende, wenn ihn die Kräfte verlassen, nicht schämen, abzutreten.
Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1763–1810Wiki
68
Der Glaube ist nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissens.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
69
„Don Karlos, Infant von Spanien“
Die schönen Tage in Aranjuez sind nun zu Ende.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
70
„Faust“
Wo so ein Köpfchen keinen Ausgang sieht, stellt es sich gleich das Ende vor.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
71
Am Anfang ein Knall, am Ende ein Knall, die Menschheit nur ein Zwischenfall.
72
Afrikanisches Sprichwort
Das Vermögen, das du benutzt, geht zu Ende. Wissen, wenn du es benutzt, vermehrt sich.
73
Chinesisches Sprichwort
Einer Jungfrau Tugend ist unbegrenzt; einer Ehefrau Entrüstung ist ohne Ende.
74
Wer damit anfängt, dass er allen traut, wird damit enden, dass er einen jeden für einen Schurken hält.
Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813–1863Wiki
75
Der Atomkrieg hat ein Gutes: Er beendet das Wettrüsten.
76
Es lohnt sich keinen Hut zu tragen,
endet der Mensch bereits beim Kragen.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
77
„Die Zelle“
Das Leben entspringt auf alle Fälle
aus einer Zelle.
Doch manchmal endet's auch bei Strolchen
in einer solchen.
Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter, 1909–1979Wiki
78
„Befiehl du deine Wege“
Mach End, o Herr, mach Ende an aller unserer Not!
Paul Gerhardt, deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Kirchenlieddichter, 1607–1676Wiki
79
Bibel: Psalm 73, 19
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
80
Bibel: Ps 73,19
Sie gehen unter und nehmen ein Ende mit Schrecken.
81
Bibel: Sir 7,40
Was du auch tust, so bedenke dein Ende, dann wirst du nie etwas Böses tun.
82
Das Ende der Vergötzung von Vernunft und Wissenschaft wäre der Anfang eines neuen Wissens: dass nur die Umkehr der Herzen und eine neue Verantwortung uns weiterhelfen können.
Franz Alt, deutscher Journalist und Buchautor, *1938Wiki
83
Unsere Macht ist zerstörerisch. Wir können zwar die Schöpfung beenden und alle Menschen töten, aber wir können keinen einzigen Menschen erschaffen.
Franz Alt, deutscher Journalist und Buchautor, *1938Wiki
84
Für junge Männer ist die Frau Geliebte, später Weggefährte, am Ende Krankenschwester.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
85
Von allen seelischen Verschwendungen die nutzloseste ist die Gerechtigkeit. Was man an Liebe verausgabt, erhält man immerhin manchmal, wenn auch in bescheidenem Maße, zurückerstattet. Für die Gerechtigkeit, die man erwies, erhält man nichts wieder als Missverstehen, Undank und am Ende noch Hohn dazu.
Arthur Schnitzler, österreichischer Erzähler und Dramatiker, 1892–1931Wiki
86
Am Ende sind alle Probleme der Wirtschaft Personalprobleme.
Alfred Herrhausen, deutscher Bankmanager, 1930–1989Wiki
87
Selbstanklagen machen nichts besser. Je tiefer sie greifen, umso verlässlicher enden sie in Selbstzufriedenheit.
Elias Canetti, Schriftsteller deutscher Sprache und Literatur-Nobelpreisträger, 1905–1994Wiki
88
Ist das nötige Geld vorhanden, ist das Ende meistens gut.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
89
Ein böses Wort läuft bis ans Ende der Welt.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
90
Man möchte weinen, wenn man sieht,
dass dies das Ende von dem Lied.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
91
Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
Friedrich Halm, österreichischer Dichter, Novellist und Dramatiker, 1806–1871Wiki
92
Wo Klerus herrscht, hat Kreuz kein Ende.
Karlheinz Deschner, deutscher Schriftsteller und Religions- und Kirchenkritiker, *1924Wiki
93
Wir müssen lernen, die Komödie zu Ende zu spielen. Wir müssen das Unglück müde machen.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
94
Der Zauber der ersten Liebe liegt in der Unwissenheit, dass sie jemals enden könne.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
95
„21 Punkte zu den Physikern“
Punkt 3:
Eine Geschichte ist dann zu Ende gedacht, wenn sie ihre schlimmstmögliche Wendung genommen hat.
Friedrich Dürrenmatt, Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler, 1921–1990Wiki
96
Echte Liebesgeschichten gehen nie zu Ende.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
97
Sledge Hammer!, USA 1986-88, Regie: Alan Spencer, Darsteller: David Rasche, Anne-Marie Martin, Harrison Page
Ich hätte nicht gedacht, dass es mal so endet. Ich habe mich so darauf gefreut einen Atomkrieg mitzuerleben.
98
In der russischen Literatur sind in einer Tragödie am Ende alle tot. In einer russischen Komödie passiert dasselbe aber sie sind glücklich dabei.
Barry Farber, amerikanischer Fernsehmoderator, *1930Wiki
99
Murphys Gesetz
Wenn es zwei oder mehrere Arten gibt, etwas zu erledigen, und eine davon kann in einer Katastrophe enden, so wird jemand diese Art wählen.
100
Es gibt nichts Gutes an einem Krieg. Außer seinem Ende.
Abraham Lincoln, 16. Präsident der USA, 1809–1865Wiki
101
Sprichwörtliche Redensart
Das dicke Ende kommt nach.
102
Sprichwörtliche Redensart
Wohl angefangen ist gut, wohl enden ist besser.
103
Eine gute Ehe ist ein Interview, das nie geendet hat.
Gregory Peck, US-amerikanischer Schauspieler, 1916–2003Wiki
104
„Eine Frau ohne Bedeutung“ – „A Woman of No Importance“
In der Liebe betrügt man anfangs sich selbst und am Ende andere.
(When one is in love one begins by deceiving oneself. And one ends by deceiving others.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
105
Sprichwörtliche Redensart
Unsere Illusionen fangen in der Wiege an und enden erst im Grabe.
106
Arabisches Sprichwort
Das Leben gleicht dem Feuer; es beginnt mit Rauch und endet mit Asche.
107
Halte Maß und bedenke das Ende!
Kaiser Maximilian I. von Habsburg, Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, 1459–1519Wiki
108
„Ein Wintermärchen“ – „The Winter's Tale“
Ende Gut, alles gut.
(All's Well, That Ends Well.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
109
„Richard II.“ – „The life and death of King Richard the Second“
Aber man sagt doch, dass die Zungen sterbender Menschen,
gleich der zauberischen Harmonie zur Aufmerksamkeit nötigen;
sparsame Worte werden selten vergebens aufgewandt,
denn diejenigen sagen die Wahrheit, die ihre Worte mit Schmerzen atmen müssen.
(Oh but they say the tongues of dying men
inforce attention like deep harmony.
Where words are scarse, they are seldome spent in vaine;
for they breath truth, that breath their words in pain.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
110
Studiere nur und raste nie!
Du kommst nicht weit mit deinen Schlüssen;
das ist das Ende der Philosophie,
zu wissen, dass wir glauben müssen.
Emanuel Geibel, deutscher Lyriker, 1815–1884Wiki
111
Sprichwort
Der Tod ist das Ende aller Not.
112
Ein schöner Traum geht zu Ende.
Moritz von Sachsen, Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches, 1521–1553Wiki
113
Die Hoffnung, so trügerisch sie ist, dient wenigstens dazu, uns auf angenehmen Weg an das Ende des Lebens zu führen.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
114
Bibelwort
Die Ungerechten nehmen ein böses Ende.
115
Sprichwort
Der Weise tut das am Anfang, was der Narr am Ende tut.
116
„Athenaeum-Fragmente“
Ein Fragment muss gleich einem kleinen Kunstwerke von der umgebenden Welt ganz abgesondert und in sich selbst vollendet sein wie ein Igel.
Friedrich Schlegel, deutscher Kulturphilosoph, Philosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer, 1772–1829Wiki
117
„Maximen und Reflexionen“
Madame Roland, auf dem Blutgerüste, verlangte Schreibzeug, um die ganz besondern Gedanken aufzuschreiben, die ihr auf dem letzten Wege vorgeschwebt. Schade, dass man ihr's versagte; denn am Ende des Lebens gehen dem gefassten Geiste Gedanken auf, bisher undenkbare; sie sind wie selige Dämonen, die sich auf den Gipfeln der Vergangenheit glänzend niederlassen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!