zitat16.jpg zitat02.jpg zitat18.jpg zitat15.jpg zitat14.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Respekt:

1
Achtung verdient, wer vollbringt, was er vermag.
Sophokles, klassischer griechischer Dichter, 496–406/5 v. Chr.Wiki
2
Auf welcher Gesetzestafel steht: Die heiligen Gefühle der Theisten müssen respektiert werden, die heiligen Gefühle der A-Theisten aber nicht?
Ludwig Marcuse, deutscher Philosoph und Schriftsteller, 1894–1971Wiki
3
Der niedrige Mensch hat die Verachtung erfunden, da seine Wahrheit die anderen ausschließt.
Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller, 1900–1944Wiki
4
Dünkel: Selbstachtung bei jemandem, den wir nicht mögen.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
5
Ein Staat, der die Bestrafung Unschuldiger zulässt oder veranlasst, untergräbt seine eigene Autorität und die Achtung vor seiner eigenen Hoheit in den Gewissen der Staatsbürger.
Graf Clemens August von Galen, deutscher Bischof und Kardinal, 1878–1946Wiki
6
Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung.
Jean-Jacques Rousseau, französisch-schweizerischer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge und Komponist, 1712–1778Wiki
7
Für mich gibt es nur ein Mittel, um die Achtung vor mir selbst nicht einzubüßen: Fortwährende Kritik.
Christian Morgenstern, deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer, 1871–1914Wiki
8
Haltung ist angewandte Selbstachtung.
Avery Weisman, amerikanischer Professor für Psychiatrie, *1913
9
Höflichkeit ist die sicherste Form der Verachtung.
Heinrich Böll, deutscher Schriftsteller und Übersetzer, 1917–1985Wiki
10
Ich glaube, ein Mann will von einer Frau das gleiche wie eine Frau von einem Mann: Respekt.
Clint Eastwood, US-amerikanischer Produzent, Filmregisseur, Komponist, Politiker und Schauspieler, *1930Wiki
11
Mein Haß ist gealtert – nun ist er Verachtung.
Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Aphoristiker, 1909–1966Wiki
12
Schweigen ist der vollkommenste Ausdruck der Verachtung.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
13
Selbstachtung: Eine falsche Einschätzung.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
14
Sprich über das Moderne ohne Verachtung und über das Alte ohne Vergötterung.
4. Earl von Chesterfield Philip Stanhope, britischer Staatsmann, 1694–1773Wiki
15
Verstand & Genie rufen Achtung und Hochschätzung hervor, Witz und Humor erweckt Liebe und Zuneigung.
David Hume, schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker, 1711–1776Wiki
16
Wer einen Menschen bessern will, muss ihn erst einmal respektieren.
Romano Guardini, italienischer katholischer Religionsphilosoph und Theologe, 1885–1968Wiki
17
Wir müssen lernen, gegenseitig die menschliche Würde zu respektieren.
Alexij II., Patriarch von Moskau und Rußland, 1929–2008Wiki
18
Parteiloser: In der Politik einer, der an Selbstachtung leidet und dem Laster der Unabhängigkeit frönt.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
19
Gentleman: Einer, der selbst jenen Menschen Respekt entgegenbringt, die für ihn von keinerlei Nutzen sein können.
William Lyon Phelps, US-amerikanischer Autor, Literaturkritiker und Lehrer, 1865–1943Wiki
20
Die Toleranz, welche man oft an großen Männern bemerkt und preiset, ist wohl immer das Kind der größten Menschenverachtung: Denn erst, wenn ein großer Geist von dieser ganz durchdrungen ist, hört er auf, die Menschen für seines gleichen zu halten und diesem entsprechende Forderungen an sie zu machen.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
21
„Paranoia“, satirisches Rollenspiel in einer perfekten Zukunft
ACHTUNG TRUBLESHOOTER: BITTE UNTERSUCHEN SIE DIE QUELLE DES SELTSAMEN GLÜHENS IM REAKTORBEREICH DES SEKKTORS AKW.
22
Bewunderung: Die höfliche Beachtung des anderen Menschen, der Ähnlichkeit mit dir hat.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
23
Wirkliche Liebe ist ein Ausdruck der inneren Produktivität und umfasst die Fürsorge, Respekt, Verantwortlichkeit und Wissen.
Erich Fromm, deutscher Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe jüdischer Herkunft, 1900–1980Wiki
24
Wer sich Respekt verschaffen will, darf sich nur von seiner hässlichen Seite zeigen.
Gustave Flaubert, französischer Schriftsteller, 1821–1880Wiki
25
Der Fußball muss sich von allem befreien, was Solidarität, Brüderlichkeit und gegenseitigen Respekt verhindert.
Johannes Paul II., Papst von 1978 bis 2005, 1920–2005Wiki
26
Nachsichtige Verachtung mit dem Sarkasmus der Heiterkeit zu verbinden: das ist die beste Philosophie für die Welt.
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
27
Männer, die den Frauen den höchsten Respekt entgegenbringen, kommen ihnen kaum sehr nahe.
Joseph Addison, englischer Dichter, Politiker und Journalist, 1672–1719Wiki
28
Nimia familiaritas parit contemptum. – Allzu große Vertraulichkeit führt zu Verachtung.
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
29
Verachtet mich jemand? Das ist seine Sache! Ich will nur nicht ein Mensch sein, der Verachtung verdient.
Marc Aurel, römischer Kaiser (161-180), 121–180Wiki
30
Die Achtung vor deinem eigenen Selbst ist nächst der Religion der stärkste Damm gegen alle Laster.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
31
Werte müssen einen lebenspraktischen Bezug haben, wenn sie respektiert werden sollen.
Klaus Brandstetter, deutscher Liedermacher, *1954
32
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten. Liebe ist die Kunst, etwas zu produzieren, mit den Fähigkeiten des anderen. Dazu braucht man von dem anderen Achtung und Zuneigung.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
33
Früher, da ich unerfahren und bescheidener war als heute,
hatten meine höchste Achtung andre Leute.
Später traf ich auf der Weide außer mir noch mehr're Kälber,
und nun schätz ich sozusagen erst mich selber.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
34
Gott respektiert uns, wenn wir fernsehen, aber er liebt uns, wenn wir gelegentlich abstellen.
Manfred Delling, deutscher Film- und Literaturkritiker, *1927
35
Als ich die Selbstachtung verloren hatte und mich der Verneinung der guten Eigenschaften und der Verleugnung meiner Menschenwürde überließ, da war denn ohnehin so gut wie alles schon verloren, und so konnte er denn kommen, der Sturz, der unvermeidliche.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
36
Wenn du willst, dass man dich achte, so achte vor allem dich selbst; nur dadurch, nur durch Selbstachtung, zwingst du auch andere, dich zu achten.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
37
Das Vertrauen ist etwas so Schönes, dass selbst der ärgste Betrüger sich eines gewissen Respektes nicht erwehren kann vor dem, der es ihm schenkt.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
38
Das Geheimnis der Erziehungkunst ist der Respekt vor dem Schüler.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
39
Eine schrecklich nette Familie, USA 1987-1997, Darsteller: Ed O'Neill, Katey Segal
Ach, so tapfer war das gar nicht, Bud! Jeder andere mit derselben Todesverachtung hätte auch deine Mutter geheiratet!
40
Eltern sollten ihren Kindern soviel Proviant an Selbstachtung mit auf den Lebensweg geben, dass er nie aufgezehrt werden kann.
Peter E. Schumacher, deutscher Publizist und Aphoristiker, *1941
41
Es ist keine Kunst geistreich zu sein, wenn man vor nichts Respekt hat.
Johann Peter Eckermann, deutscher Dichter, 1792–1854Wiki
42
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Die heutige Jugend ist grässlich. Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren.
(The youth of the present day are quite monstrous. They have absolutely no respect for dyed hair.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
43
Wer Hass und Verachtung in der Seele trägt, ist schwer belastet und kann nie frei aus sich atmen.
Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller, 1812–1882Wiki
44
Von allen Qualen, die den Menschen heimsuchen können, ist die Selbstverachtung die höchste.
Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller, 1812–1882Wiki
45
Nur die sind verächtlich, die sich vor Verachtung fürchten.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!