zitat10.jpg zitat03.jpg zitat07.jpg zitat24.jpg zitat18.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Alter:

1
Alter schützt vor Liebe nicht, doch die Liebe schützt bis zu einem gewissen Grad vor dem Alter.
Jeanne Moreau, französische Schauspielerin, Filmregisseurin und Sängerin, *1928Wiki
2
Altern ist ein hochinteressanter Vorgang: Man denkt und denkt und denkt – plötzlich kann man sich an nichts mehr erinnern.
Ephraim Kishon, israelischer Satiriker ungarischer Herkunft, 1924–2005Wiki
3
Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze im Innern.
Jeanne Moreau, französische Schauspielerin, Filmregisseurin und Sängerin, *1928Wiki
4
Auch wir Menschen müssten geköpft werden: Ganz schnell, ehe uns Alter und Siechtum quälen, ganz sachlich, ohne Übergang. Im Schlaf. Oder am Waldrand, wenn man zum Bahnhof geht, von vier Verkappten überfallen werden, unters Gerüst gezerrt: Kapp!!
Arno Schmidt, deutscher Schriftsteller, 1914–1979Wiki
5
Das Alter hat auch gesundheitliche Vorteile: Zum Beispiel verschüttet man ziemlich viel von dem Alkohol, den man trinken möchte.
André Gide, französischer Autor und Nobelpreisträger, 1869–1951Wiki
6
Das Alter hört sich gern, auch wenn es nichts zu sagen hat.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
7
„Titan“
Das Alter ist nicht trübe, weil darin unsere Freuden, sondern weil unsere Hoffnungen aufhören.
Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825Wiki
8
Das Alter ist wie eine Bergbesteigung. Je höher man kommt, desto müder und kurzatmiger wird man, aber dafür weitet sich der Blick immer mehr.
Ingrid Bergman, schwedische Schauspielerin, 1915–1982Wiki
9
Das Alter verklärt oder versteinert.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
10
Das Greisenalter, das alle zu erreichen wünschen, klagen alle an, wenn sie es erreicht haben.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
11
Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.
Ernest Hemingway, US-amerikanischen Schriftsteller, 1899–1961Wiki
12
Die Torheit begleitet uns in allen Lebensperioden. Wenn einer weise scheint, liegt es daran, dass seine Torheiten seinem Alter und seinen Kräften angemessen sind.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
13
Die Tragödie des Alters beruht nicht darin, dass man alt ist, sondern dass man jung ist.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
14
Ein Diplomat ist ein Mann, der sich immer an den Geburtstag einer Frau erinnert, aber nie an ihr Alter.
Robert Lee Frost, US-amerikanischer Dichter und Pulitzer-Preisträger, 1874–1963Wiki
15
„Dhammapada“
Ein Mensch, der nichts gelernt hat, altert wie ein Ochse. Sein Fleisch nimmt zu, sein Wissen nicht.
Siddharta Gautama, (Buddha), Begründer des Buddhismus, 563–483 v. Chr.Wiki
16
Eine fortschrittliche Frau fortgeschrittenen Alters kann keine Macht der Welt im Zaum halten.
Dorothy L. Sayers, englische Schriftstellerin und Übersetzerin, 1893–1957Wiki
17
Es gibt ein Alter, in dem eine Frau schön sein muss, um geliebt zu werden. Und dann kommt das Alter, in dem eine Frau geliebt werden muss, um geliebt zu werden.
Françoise Sagan, französische Schriftstellerin, 1935–2004Wiki
18
„Fromme Helene“
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.
Doch wer zufrieden und vergnügt,
sieht zu, dass er auch welchen kriegt.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
19
Es ist ein Merkmal gesetzten Alters, wenn man von zwei Versuchungen jene wählt, die es erlaubt, um neun Uhr wieder zu Hause zu sein.
Ronald Reagan, 40. Präsident der USA (1981-1989), 1911–2004Wiki
20
Habgier im Alter ist eine Narrheit. Vergrößert man denn seinen Reiseproviant, wenn man sich dem Ziel nähert?
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
21
Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.
William Somerset Maugham, englischer Dramatiker, Schriftsteller, Arzt und Geheimagent, 1874–1965Wiki
22
Ist der Mensch mäßig und genügsam, so ist auch das Alter keine schwere Last, ist er es nicht, so ist auch die Jugend voller Beschwerden.
Platon, griechischer Philosoph, 427–347 v. Chr.Wiki
23
Je mehr man altert, desto mehr überzeugt man sich, dass Seine heilige Majestät der Zufall gut drei Viertel der Geschäfte dieses miserablen Universums besorgt.
Friedrich II., „der Große“, König von Preußen, 1712–1786Wiki
24
Jede Periode des Lebens hat ihre Leidenschaften. Das Alter, das man für das weiseste halten sollte, hat gewöhnlich die schmutzigsten.
Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter, 1763–1810Wiki
25
Jedes Alter hat seine Vergnügungen, seinen Geist und seine Sitten.
Nicolas Boileau (Despréaux), französischer Schriftsteller, 1636–1711Wiki
26
Jugendlich: Vom Knabenalter genesend.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
27
Kein Vergnügen ist so leicht zu haben wie eine nette Konversation. Sie kostet kein Geld, bringt Gewinn, erweitert den Horizont, begründet und pflegt Freundschaften und lässt sich in jedem Alter und so gut wie jeder gesundheitlichen Verfassung genießen.
Robert Louis Stevenson, schottischer Schriftsteller, 1850–1894Wiki
28
Keine Grenze verlockt uns mehr zum Schmuggeln, als die Altersgrenze.
Robert Musil, österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker, 1880–1942Wiki
29
Man muss sich einen Stecken in der Jugend schneiden, damit man im Alter daran gehen kann.
Konfuzius, chinesischer Philosoph und Begründer des Konfuzianismus, ~551–479 v. Chr.Wiki
30
Man muss viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
Théodore Simon Jouffroy, französischer Publizist und Philosoph, 1796–1842Wiki
31
Man sollte nie einer Frau trauen, die einem ihr wirkliches Alter verrät. Eine Frau, die einem das erzählt, würde einem auch alles andere erzählen.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
32
Mein Haß ist gealtert – nun ist er Verachtung.
Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Aphoristiker, 1909–1966Wiki
33
Mit dem Alter nimmt die Urteilskraft zu und das Genie ab.
Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724–1804Wiki
34
Nichts zeigt das Alter eines Menschen so sehr, als wenn er die junge Generation schlechtmacht.
Adlai Ewing Stevenson, US-amerikanischer Politiker, 1900–1965Wiki
35
Bulgarisches Sprichwort
Nur zwei Dinge behält eine Frau für sich: Ihr Alter und was sie selbst nicht weiß.
36
Von einem gewissen Alter ab tut auch die Freude weh.
Charles Chaplin, englischer Regisseur, Produzent, Schauspieler, Komiker und Komponist, 1889–1977Wiki
37
Warum bekommt der Mensch die Jugend in einem Alter, in dem er nichts davon hat?
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
38
Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein. Manchmal kommt das Alter auch ganz allein.
Michael Levine
39
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.
Curt Goetz, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler, 1888–1960Wiki
40
Wer nicht den Verstand seines Alters hat, der hat das ganze Unglück seines Alters.
Voltaire, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1694–1778Wiki
41
Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
Albert Schweitzer, Theologe, Orgelkünstler, Musikforscher, Philosoph und Arzt, 1875–1965Wiki
42
„Der Kritiker als Künstler“ – „The Critic As Artist“
Wir leben im Zeitalter der Überarbeiteten und Untergebildeten: dem Zeitalter, in dem die Menschen so betriebsam sind, dass sie völlig verdummen.
(We live in the age of the overworked, and the under-educated; the age in which people are so industrious that they become absolutely stupid.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
43
Wo Kinder sind, da ist ein goldnes Zeitalter.
Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, „Novalis“, deutscher Schriftsteller, 1772–1801Wiki
44
Der sexus sequior ist sequior in jedem Betracht: Warten Sie, dass Sie in meinem Alter sein werden, wie Ihnen dann diese kurzbeinigen, langhaarigen, schmalschultrigen, breithüftigen, mit Zitzen exornierten Persönchen vorkommen werden: Auch ihre Gesichter sind nichts.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
45
Unsere Dichter von alters her haben es vielmals gesagt: Eine Zeit wird die Iren antreffen mit Wein und Porter auf dem Tisch: Und die Engländer, barfuß, betteln um eine Rinde von einem Brot.
Sean O'Casey, irischer Freiheitskämpfer und Dramatiker, 1880–1964Wiki
46
Die Begeisterung ist das tägliche Brot der Jugend. Diese Skepsis ist der tägliche Wein des Alters.
Pearl S. Buck, US-amerikanische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin, 1892–1973Wiki
47
Eine gute Bildung ist für die Jugend ein Zuchtmittel, für das Alter ein Trost, für die Armen Reichtum und für die Reichen ein Schmuck.
Diogenes von Sinope, griechischer Philosoph, ~391–323 v. Chr.Wiki
48
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkt des Alters aus eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788–1860Wiki
49
Was lange reift, das altert spät.
Conrad Ferdinand Meyer, Schweizer Dichter, 1825–1898Wiki
50
Die Wissenschaft, die dem Staat, den Ländern, der Öffentlichkeit Unsummen kostet, darf ihren spezialistischen Humbug bei festen Gehältern, Witwen- und Waisenpensionen bis zur Altersgrenze vor sich hinpusseln.
Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist, 1886–1956Wiki
51
„Die unsichtbare Loge“
Das Alter spricht ohnehin gern von sich …
Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825Wiki
52
„Maximes et Pensées, Caractères et Anecdotes“
Es tritt der Mensch in jedes Alter als Novize ein.
(L'homme arrive novice à chaque âge de la vie.)
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
53
„Aphorismen“
Im Alter sind wir der Schmeichelei viel zugänglicher als in der Jugend.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
54
Man merkt unserm Recht das Alter an – es ist schon gebeugt.
Bert Berkensträter, deutscher Schriftsteller, Texter und Reisefotograf, *1941
55
Lebensweisheit
Das Alter bringt uns die Erkenntnisse aller früher versäumter Gelegenheiten.
56
Lebensweisheit
Das Alter einer Frau beginnt dort, wo ihre Liebe aufhört.
57
Sprichwort
Ein junges Alter ist gut, eine alte Jugend taugt nichts.
58
Lebensweisheit
Wer in der Jugend einen Weinberg anlegt, hat im Alter Trauben.
59
Lebensweisheit
Das sicherste Zeichen des beginnenden Alters ist, dass man geschwind noch einige Jugendtorheiten begeht.
60
Einen großen Reiz des Alters vergisst man gewöhnlich, nämlich die ruhige Resignation.
Graf Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau, deutscher Staatsmann, Herausgeber und Schriftsteller, 1767–1849Wiki
61
Altern heißt, Illusionen durch Vorurteile zu ersetzen.
Gerhard Kocher, Schweizer Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker, *1939Wiki
62
In unserer Jugend schuften wir wie Sklaven, um etwas zu erreichen, wovon wir im Alter sorglos leben können. Und wenn wir alt sind, sehen wir, dass es zu spät ist so zu leben.
Alexander Pope, englischer Dichter, Übersetzer und Schriftsteller, 1688–1744Wiki
63
Englisches Sprichwort
Was die Jugend gewöhnt ist, daran erinnert sich das Alter.
64
Ich bin in einem Alter, in dem man Jugendsünden gestehen sollte, bevor man sie vergisst.
Ephraim Kishon, israelischer Satiriker ungarischer Herkunft, 1924–2005Wiki
65
Im Alter haben Erinnerungen denselben Stellenwert wie in der Jugend die Träume.
Erna Behrens-Giegl, deutsche Dolmetscherin und Schriftstellerin, *1917
66
Die Jugend wechselt ihre Neigungen aus Heißblütigkeit. Und das Alter bewahrt die seinen aus Gewohnheit.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
67
Noch keiner starb in der Jugend, wer bis zum Alter gezecht.
Friedrich von Bodenstedt, deutscher Schriftsteller, Slawist und Journalist, 1819–1892Wiki
68
Man sieht es den Menschen oft noch im hohen Alter an, dass sie einmal jung waren.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
69
Die Alterung führt dazu, dass die meisten Leute noch eine dritte Lebenshälfte erleben.
Gerhard Kocher, Schweizer Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker, *1939Wiki
70
Die Überalterung nimmt immer mehr zu: Immer mehr Menschen sterben im letzten Lebensjahr.
Gerhard Kocher, Schweizer Politologe, Gesundheitsökonom und Aphoristiker, *1939Wiki
71
Nepalesisches Sprichwort
Skandal ist der Zeitvertreib von Kindern, das Recht des Mannes, die Waffe der Frau und das Vorrecht des Alters.
72
Schwedisches Sprichwort
Wer keine Narrheiten in seiner Jugend begeht, begeht sie im Alter.
73
Menschlich zu reden, hat der Tod eine schöne Bestimmung, die darin besteht, dem Alter ein Ziel zu setzen.
Jean de La Bruyère, französischer Schriftsteller, 1645–1696Wiki
74
In unserem Zeitalter sind nur unnötige Dinge unbedingt nötig.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
75
Zwischen „es träumte mir“ und „ich träumte“ liegen die Weltalter. Aber was ist wahrer? So wenig die Geister den Traum senden, so wenig ist es das Ich, das träumt.
Theodor W. Adorno, deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist, 1903–1969Wiki
76
Die Wirklichkeit sind Alter, Krankheit, Elend, Einsamkeit und Tod, auch wenn man in Designerjeans herumstolziert.
Woody Allen, US-amerikanischer Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker, *1935Wiki
77
Die Frauen sind unser Kindheit Stütze, unserer Jugend Freude, unseres Alters Trost.
Pietro Aretino, italienischer Schriftsteller und Dichter, 1492–1556Wiki
78
Das Leben der Jugend beherrscht alle Leidenschaft, sie geht hauptsächlich auf das Vergnügen aus und genießt den Augenblick. Mit dem Wechsel des Alters wechselt aber auch das, was Vergnügen macht.
Aristoteles, griechischer Philosoph, 384–322 v. Chr.Wiki
79
„Im Visier“
Der Idealismus der Jugend ermöglicht die Weisheit des Alters.
Hans Arndt, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1911Wiki
80
Man hat schließlich das Alter, das man auf seiner Stirne geschrieben trägt.
Émile Augier, französischer Dramatiker, 1820–1889Wiki
81
Nichts gewinnt so sehr durch das Alter wie Brennholz, Wein, Freundschaften und Bücher.
Francis Bacon, englischer Philosoph und Staatsmann, 1561–1626Wiki
82
Wenn man jung ist, neigt man zu einer Großmut, von der man im Alter einsieht, wie wenig sie der Welt bedeutet.
Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897–1975Wiki
83
Das Alter schaut zu und freut sich über die Freude der Jungen.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
84
Alternde Frauen sind wie Kathedralen: je älter man wird, desto weniger fällt das einzelne Jahr ins Gewicht.
Agatha Christie, britische Schriftstellerin, 1890–1976Wiki
85
Omni aetati mors est communis. – Jedem Alter ist der Tod gemeinsam.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
86
Wir alle gehen … ins Tal hinab, in welchem Alter wir auch stehen, denn die Zeit hält keinen Augenblick still.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
87
In ihrer Jugend hysterisch, wird die Frau in höherem Alter leicht zur Betschwester; wenn ihr im Alter einiges von ihrer Energie verblieben ist, so spricht ihr Kopf nach wie vor die Sprache der Sinne, mögen diese auch längst verstummt sein.
Denis Diderot, französischer Schriftsteller, 1713–1784Wiki
88
Jugend heißt stolpern, Mannheit heißt kämpfen, Alter heißt bedauern.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
89
Die Weisheit der Weisen und die Erfahrung des Alters wird in Zitaten weitergegeben.
Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881Wiki
90
Dass alles vergeht, weiß man schon in der Jugend; aber wie schnell es vergeht, erfährt man erst im Alter.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
91
Die Frauen verlangen Unmögliches: Man soll ihr Alter vergessen, aber sich immer an ihren Geburtstag erinnern.
Karl Farkas, österreichischer Schauspieler und Kabarettist mit ungarischer Herkunft, 1893–1971Wiki
92
Lebensweisheit
Was man die Folgen des Alters nennt, sind nur zu oft die Folgen der Jugend.
93
„Feder, Pinsel und Gift“ – „Pen, Pencil And Poison“
Alle schönen Dinge gehören demselben Zeitalter an.
(All beautiful things belong to the same age.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
94
„Zahme Xenien“
Die Jugend ist vergessen
aus geteilten Interessen;
Das Alter ist vergessen
Aus Mangel an Interessen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
95
„Dichtung und Wahrheit“
Was man in der Jugend wünscht, hat man im Alter die Fülle.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
96
Besser ist's, man hat in der Jugend zu kämpfen, als im Alter.
Gottfried Keller, Schweizer Dichter und Politiker, 1819–1890Wiki
97
Talmud
Sünden der Jugend machen das Antlitz hässlich im Alter.
98
Man muss keine Jugendfehler ins Alter hineinnehmen, denn das Alter führt seine eigenen Mängel mit sich.
Johann Peter Eckermann, deutscher Dichter, 1792–1854Wiki
99
Liebe hat kein Alter.
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker, Literat und Philosoph, 1623–1662Wiki
100
„Ein Wintermärchen“ – „The Winter's Tale“
Ich wollte, es gäbe gar kein Alter zwischen 10 und 23, oder die jungen Leute verschliefen die ganze Zeit; denn dazwischen ist nichts, als den Dirnen Kinder schaffen, die Alten ärgern, stehlen und balgen.
(I would there were no age betweene ten and three and twenty, or that youth would sleep out the rest: for there is nothing (in the betweene) but getting wenches with childe, wronging the Auncientry, stealing, fighting, hearke you now.)
William Shakespeare, englischer Dramatiker, 1564–1616Wiki
101
Des dunkeln Hauses Lamp' ein wohlgerat'ner Sohn,
der Vater, altersblind, wird sehend neu davon.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
102
Die Sorge geziemt dem Alter, damit die Jugend eine zeitlang sorglos sein könne.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
103
Wer in der Jugend spart, der darbt im Alter nicht.
Christian Fürchtegott Gellert, deutscher Dichter und Moralphilosoph, 1715–1769Wiki
104
Das Greisenalter ist ein Tyrann, der bei Todesstrafe alle Freuden der Jugend verbietet.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
105
Der Umgang mit Altersgenossen ist angenehmer, der mit Älteren sicherer.
Ambrosius von Mailand, römischer Politiker, Bischof und Kirchenlehrer, 340–397Wiki
106
Es war ein großer Mann des Altertums, der das Weib ein Ungeheuer der Natur nannte und doch heiratete.
Theodor Gottlieb von Hippel, der Ältere, deutscher Staatsmann, Schriftsteller und Sozialkritiker, 1741–1796Wiki
107
„Torquato Tasso“
Die Welt wird alt und mit zunehmendem Alter schlechter.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
108
„Der Graf von Habsburg“
Zu Aachen in seiner Kaiserpracht,
Im altertümlichen Saale,
Saß König Rudolfs heilige Macht
Beim festlichen Krönungsmahle.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
109
„Das Alter“
Das Alter ist ein höflich Mann,
Ein Mal übers andre klopft er an.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
110
„Die Makamen des Hariri“
Das Alter ist ein schlimmer Gast, doch ehr' ihn, o Geselle!
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
111
„Faust“
Das Alter macht nicht kindisch, wie man spricht,
Es findet uns nur noch als wahre Kinder.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
112
„Sinngedichte“
Dem Alter nicht, der Jugend sei's geklagt,
Wenn uns das Alter nicht behagt.
Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Dichter, 1729–1781Wiki
113
„Die Tobakspfeife“
Gott grüßt euch, Alter! „ Schmeckt das Pfeifchen?
Gottlieb Konrad Pfeffel, deutscher Schriftsteller, Militärwissenschaftler und Pädagoge, 1736–1809Wiki
114
„Jetzige Generation“
Nur das Alter ist jung, ach! und die Jugend ist alt.
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!