zitat09.jpg zitat15.jpg zitat04.jpg zitat16.jpg zitat23.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Irrtum:

1
Selbst wenn alle Fachleute einer Meinung sind, können sie sehr wohl im Irrtum sein.
Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Nobelpreisträger und Philosoph, 1872–1970Wiki
2
Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit.
Jean-Jacques Rousseau, französisch-schweizerischer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge und Komponist, 1712–1778Wiki
3
Das sind die Weisen,
die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die im Irrtum verharren,
das sind die Narren.
Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866Wiki
4
Das Wahre fördert; aus dem Irrtum entwickelt sich nichts, er verwickelt uns nur.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
5
Der Fortschritt von Fluß zu Ozean ist weniger schnell als der von Mensch zu Irrtum.
Voltaire, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1694–1778Wiki
6
Der Irrtum mancher Frauen liegt darin, dass sie ihren völligen Mangel an Sexappeal mit Tugendhaftigkeit verwechseln.
Raquel Welch, US-amerikanische Schauspielerin, *1940Wiki
7
Der Mensch sollte sich niemals genieren einen Irrtum zuzugeben, zeigt er doch damit, dass er sich entwickelt, dass er gescheiter ist als gestern.
Jonathan Swift, englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker, 1667–1745Wiki
8
„Maximen und Reflexionen“
Die Irrtümer des Menschen machen ihn eigentlich liebenswürdig.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
9
Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813–1863Wiki
10
Die Natur versteht keinen Spass, sie ist immer wahr, sie hat immer recht, und die Fehler und Irrtümer sind immer die der Menschen.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
11
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
12
Ein aufrichtiger Irrtum ist keine Lüge, er ist nur ein Schritt auf die Wahrheit zu.
Romain Rolland, französischer Schriftsteller, 1866–1944Wiki
13
Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
14
„Wilhelm Meisters Wanderjahre“
Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
15
Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer.
Thomas Alva Edison, US-amerikanischer Erfinder, 1847–1931Wiki
16
Erkannte und eingestandene Irrtümer waren schon immer die beste Grundlage für neue Einsichten.
Günter Grass, deutscher Schriftsteller, Bildhauer, Maler und Grafiker, *1927Wiki
17
Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebensowenig einen reinen Irrtum.
Friedrich Hebbel, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813–1863Wiki
18
Es ist ein Grundirrtum, Heftigkeit und Starrheit Stärke zu heißen.
Thomas Carlyle, schottischer Essayist und Historiker, 1795–1881Wiki
19
Es ist in vielen Fällen Dingen eine schlimme Sache um die Gewohnheit. Sie macht, dass man Unrecht für Recht und Irrtum für Wahrheit hält.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Physiker, 1742–1799Wiki
20
Gelehrte sind Menschen, die sich von normalen Sterblichen durch die anerworbene Fähigkeit unterscheiden, sich an weitschweifigen Irrtümern zu ergötzen.
Anatole France, französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger, 1844–1924Wiki
21
Hake jeden Tag ab und betrachte ihn als erledigt. Du hast dein Bestes getan. Irrtümer und Fehler sind möglich. Vergiss sie so schnell wie möglich.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
22
Ich merke wohl: Es steckt der Irrtum an.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
23
Irrend lernt man.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
24
Jeder bezeichnet seine Irrtümer als Erfahrung.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
25
Jeder Irrtum hat drei Stufen:
Auf der ersten wird er ins Leben gerufen,
auf der zweiten will man ihn nicht eingestehen,
auf der dritten macht nichts ihn ungeschehen.
Franz Grillparzer, österreichischer Dichter und Schriftsteller, 1791–1872Wiki
26
Leiden, Irrtum und Widerstandskraft halten das Leben lebendig.
Gottfried Keller, Schweizer Dichter und Politiker, 1819–1890Wiki
27
Man erkennt den Irrtum daran, dass alle Welt ihn teilt.
Jean Giraudoux, französischer Schriftsteller und Berufsdiplomat, 1882–1944Wiki
28
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph und klassischer Philologe, 1844–1900Wiki
29
Persönlichkeit haben heißt, die tausend Irrtümer einzugestehen, die man im Laufe des Lebens gemacht hat.
Alexander Mitscherlich, deutscher Arzt, Psychoanalytiker und Schriftsteller, 1908–1982Wiki
30
Planung ersetzt den Zufall durch Irrtum.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
31
Reich ist man erst dann, wenn man sich in seiner Bilanz um einige Millionen Dollar irren kann, ohne das es auffällt.
Jean Paul Getty, US-amerikanischer Industrieller und Kunstmäzen, 1892–1976Wiki
32
Überzeugt: Aus vollem Halse im Irrtum sein.
Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914Wiki
33
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.
Albert Einstein, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1879–1955Wiki
34
Wenn ich meinen Nächsten verurteile, kann ich mich irren, wenn ich ihm verzeihe, nie.
Karl Heinrich Waggerl, österreichischer Schriftsteller, 1887–1973Wiki
35
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Wenn die Leute mir zustimmen, habe ich immer das Gefühl, ich muss mich irren.
(Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
36
Wer Zahnweh hat, hält jeden, dessen Zähne gesund sind, für glücklich. Der an Armut leidende begeht denselben Irrtum den Reichen gegenüber.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
37
Die Persönlichkeit hat ein Recht zu irren. Der Philister kann irrtümlich recht haben.
Karl Kraus, österreichischer Schriftsteller, 1874–1936Wiki
38
Mehrheiten können sich, wie die Geschichte lehrt, sehr wohl irren.
Dr. Helmut Kohl, CDU-Politiker, 6. deutscher Bundeskanzler (1982-1998), *1930Wiki
39
Die Kirchengeschichte ist ein Wirrwarr von Irrtümern und Gewalt.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
40
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare.
Jeder Mensch kann sich irren; nur der Narr verharrt in seinem Irrtum.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
41
Wahrheit ist die Art von Irrtum, ohne welche eine bestimmte Art von lebendigen Wesen nicht leben könnte.
Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph und klassischer Philologe, 1844–1900Wiki
42
„Maximen und Reflexionen“
Autorität: Ohne sie kann der Mensch nicht existieren, und doch bringt sie eben soviel Irrtum als Wahrheit mit sich.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
43
Murphys Computer-Gesetze
19. Alle großen Entdeckungen wurden durch Irrtümer gemacht. Folgerung: Alle Irrtümer enden mit einer Entdeckung (des Irrtums).
44
Nur der Betrug entehrt, der Irrtum nie.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Physiker, 1742–1799Wiki
45
Den Irrenden belehre mit Wohlwollen und zeige ihm seine Fehler. Kannst du das aber nicht, so klage dich selber an, oder auch nicht einmal dich selber!
Marc Aurel, römischer Kaiser (161-180), 121–180Wiki
46
Irrtümer sind ironische Wegweiser zur Wahrheit.
Edgar Reitz, deutscher Filmregisseur, *1932Wiki
47
Englisches Sprichwort
Es gibt keine größere Qual als einen Irrtum, dessen wir uns schämen.
48
Irrtümer haben ihren Reiz, jedoch nur hier und da,
nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika.
Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Kabarettist, 1899–1974Wiki
49
Der Nobelpreis beglaubigt nicht jeden politischen Irrtum eines Schriftstellers.
Hans Joachim Schädlich, deutscher Schriftsteller, *1935Wiki
50
Irrtümer muss man teuer bezahlen, wenn man sie loswerden will.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
51
Was ist ein Philosoph? Ein Mensch, der dem Gesetz die Natur, dem Brauch die Vernunft, sein Gewissen der öffentlichen Meinung und sein Urteil dem Irrtum gegenüberstellt.
Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller, 1741–1794Wiki
52
„Das Lied von der Glocke“
Flackernd steigt die Feuersäule
durch der Straße lange Zeile,
wächst es fort mit Windeseile,
kochend wie aus Ofens Rachen
glühn die Lüfte, Balken krachen,
Pfosten stürzen, Fenster klirren,
Kinder jammern, Mütter irren,
Tiere wimmern unter Trümmern …
Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805Wiki
53
Die Wahrheit ist einfach, der Irrtum vielfältig: aber wehe dem, der meint, mit dem Einfachen beginnen zu können.
Helmut Arntzen, deutscher Literaturwissenschaftler, Essayist, Aphoristiker und Fabelautor, *1931Wiki
54
Irren ist menschlich, aber aus Leidenschaft im Irrtum zu verharren ist teuflisch.
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
55
Wer sich von der Wahrheit nicht besiegen läßt, der wird vom Irrtum besiegt.
Aurelius Augustinus, römischer Kirchenlehrer und Philosoph, 354–430Wiki
56
Es ist ein Irrtum, anzunehmen, die Frauen machten sich schön, um die Männer zu erfreuen. In Wahrheit tun sie es bloß, um andere Frauen zu ärgern.
Marcel Aymé, französischer Erzähler und Dramatiker, 1902–1967Wiki
57
Einige Physiologen meinen, wenn sich das Gehirn des Menschen entwickelt, müsse sein Herz zusammenschrumpfen. Das ist ein Irrtum.
Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799–1850Wiki
58
Die nicht irren wollen, irren bereits im Vorsatz.
Ludwig Friedrich Barthel, deutscher Erzähler und Essayist, 1898–1962Wiki
59
Irrtum ist das notwendige Instrument der Wahrheit.
Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, „Novalis“, deutscher Schriftsteller, 1772–1801Wiki
60
Eine Hauptursache der Armut in den Wissenschaften ist meist eingebildeter Reichtum. Es ist nicht ihr Ziel, der unendlichen Weisheit eine Tür zu öffnen, sondern eine Grenze zu setzen dem unendlichen Irrtum.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
61
Wenn die letzten Irrtümer verbraucht sind sitzt als letzter Gesellschafter uns das Nichts gegenüber.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
62
„Geschichte der Zivilisation“
Der größte Feind des Wissens ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit.
Henry Thomas Buckle, englischer Historiker, 1821–1862Wiki
63
Ein Irrtum, welcher sehr verbreitet und manchen Jüngling irritiert, ist, dass die Liebe eine Sache, die immer viel Vergnügen mache.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
64
Der modische Irrtum ist, dass wir durch Erziehung jemand etwas geben können, das wir nicht haben.
Gilbert Keith Chesterton, englischer Buchautor, Journalist und Denker, 1874–1936Wiki
65
Beschreibt man die Bedeutung der Worte so genau wie möglich, und man wird die Menschheit von der Hälfte ihrer Irrtümer befreien.
René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, 1596–1650Wiki
66
Gewissen ohne Gott ist etwas Entsetzliches. Es kann sich bis zur größten Unsittlichkeit verirren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
67
Man kann sich wohl in einer Idee irren, man kann sich aber nicht mit dem Herzen irren.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
68
So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
69
Wir irren allesamt, nur jeder irret anders.
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Schriftsteller und Physiker, 1742–1799Wiki
70
„Torquato Tasso“
Durch die Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
71
„2001: Odyssee im Weltraum“, UK/USA/F 1968, Regie: Stanley Kubrick
HAL 9000: „Gehirne der Serie 9000 sind die besten Computer, die jemals gebaut worden sind. Kein Computer der Serie 9000 hat jemals einen Fehler gemacht oder unklare Informationen gegeben. Wir alle sind hundertprozentig zuverlässig und narrensicher – wir irren uns nie.“
(„The 9000 series is the most reliable computer ever made. No 9000 computer has ever made a mistake or distorted information. We are all, by any practical definition of the words, foolproof and incapable of error.“)
Arthur C. Clarke, englischer Science-Fiction-Schriftsteller, 1917–2008Wiki
72
Lasst Euch nicht beirren von Übergängen.
Rainer Maria Rilke, österreichischer Autor, 1875–1926Wiki
73
Zu frühe Urteile sind Vorurteile, aus denen der Irrtum emporsteigt, wie der Nebel aus dem Meere.
Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge, 1746–1827Wiki
74
„Faust“
In bunten Bildern wenig Klarheit,
viel Irrtum und ein Fünkchen Wahrheit,
so wird der beste Trank gebraut,
der alle Welt erquickt und auferbaut.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!