gully0011.jpg gully0017.jpg gully0025.jpg gully0002.jpg gully0010.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Willkommen bei Indingers!

Moin!Wiki

Hier ist sie, niemand hat sie vermisst, keiner hat je danach gefragt:

Die HomepageWiki

['hɔumpɛidʒ]Wiki

Ursprünglich begann es 2001Wiki damit, dass wir „mal eben“ die Wettkampfergebnisse für den Riesebyer Trimmathlon ins Internet stellen wollten. Bis dahin hat es die Domain nur für Mail-Zwecke gegeben, jetzt muss man dann halt auch etwas „drumherum“ haben, damit es nicht so bannig einsam ausschaut. In der WayBack MachineWiki kann man sich das noch heute ansehen.

Zitate to go …
 

Nicht die Sittlichkeit regiert die Welt, sondern eine verhärtete Form derselben: die Sitte.

Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller, 1812–1882

 

Jugend heißt stolpern, Mannheit heißt kämpfen, Alter heißt bedauern.

Benjamin Disraeli, britischer Staatsmann und Schriftsteller, 1804–1881

 

Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.

George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950

Alter Spruch 

Der Teufel hat mehr Apostel denn zwölf.

 

Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonders meine Eltern.

Mario Basler, ehemaliger deutscher Fußballprofi, *1968

 

Wer in der Gegenwart von Kindern lügt oder spottet, begeht ein Verbrechen.

Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916

 

Wie ein Mann Auto fährt, so möchte er sein.

Anna Magnani, italienische Schauspielerin, 1908–1973

 

Man möchte weinen, wenn man sieht,
dass dies das Ende von dem Lied.

Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908

 

Alkohol, mäßig genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel, deutscher Philosoph, 1770–1831

 

Krisen meistert man am besten, indem man ihnen zuvorkommt.

Walt Whitman Rostow, US-amerikanischer Ökonom und Wirtschaftshistoriker, 1916–2003

 

In den Diktaturen darf man nichts sagen, muss alles nur denken. In der Demokratie darf man alles sagen, aber keiner ist verpflichtet, sich dabei etwas zu denken.

Willi Ritschard, Schweizer Politiker, 1918–1983

 

Feiglinge sind Leute, die mit den Füßen denken.

Jerry Lewis, US-amerikanischer Entertainer, Produzent, Schauspieler und Sänger, *1926

 

Ist das nötige Geld vorhanden, ist das Ende meistens gut.

Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956

 

Am Throne gibt es fast für niemand Geheimnisse, als für den, der darauf sitzt.

Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825

 

Hoffen heisst: Vom Leben falsche Vorstellungen haben.

Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist, 1886–1956

„Gedichte“ 

Der Kessel schilt den Ofentopf; schwarz sind sie alle beide.

Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832

 

Zum zehnten Mal wiederholt, wird es gefallen.

Horaz, römischer Dichter, 65–8 v. Chr.

 

Moralisch ist, wonach man sich gut fühlt. Unmoralisch ist, wonach man sich schlecht fühlt.

Ernest Hemingway, US-amerikanischen Schriftsteller, 1899–1961

 

Der Untergang des Abendlandes.

Oswald Spengler, deutscher Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und politischer Schriftsteller, 1880–1936

 

Mode ist Ansteckung mit etwas Neuem.

Julia Roberts, US-amerikanischer Schauspielerin, *1967

 

Ein Historiker ist vor allem jemand, der nicht selbst dabei war.

Frithiof Brandt, dänischer Philosoph, 1892–1982

 

Sterbliche, hütet Euch doch, mit frevelnder Speise die Leiber Euch zu beflecken! Es gibt ja Getreide und Obst, das der Bäume Zweige belastet.

Pythagoras von Samos, griechischer Philosoph, ~570 bis nach 510 v. Chr.

 

Die Ästhetik unserer Tage heißt Erfolg.

Andy Warhol, US-amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher, Verleger, 1928–1987

 

Es gibt offenbar überhaupt nichts, das nicht im Mund des öffentlichen Menschen dreckig und kompostig würde.

Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist, 1886–1956

 

Der wahre Humor ist schwarz mit einer schmalen weißen Borte.

Ronald Searle, englischer Zeichner und Karikaturist, *1920

 

Unterhaltung ist gut, wenn sie nicht unsittlich, sondern anständig ist, und wenn ihretwegen nicht andere leiden müssen.

Lew Nikolajewitsch Tolstoi, russischer Schriftsteller, 1828–1910

 

Wer in Unglück fällt, verliert sich leicht aus der Erinnerung der Menschen.

Friedrich Schiller, deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker, 1759–1805

 

PENWars: The Empire Writes Back!

 

Den Menschen fehlt nicht die Kraft. Es fehlt ihnen der Wille.

Victor Hugo, französischer Schriftsteller, 1802–1885

 

Von einem gewissen Alter ab tut auch die Freude weh.

Charles Chaplin, englischer Regisseur, Produzent, Schauspieler, Komiker und Komponist, 1889–1977

 

Die ihr Verlangen zügeln, tun dies, weil ihr Verlangen schwach genug ist, sich zügeln zu lassen.

William Blake, englischer Dichter, Naturmystiker, Maler, und Erfinder der Reliefradierung, 1757–1827

 

Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei und zwei gleich vier ist. Sobald das gewährleistet ist, ergibt sich alles andere von selbst.

George Orwell, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist, 1903–1950

 

Die Menschen, die nach Ruhe suchen, die finden Ruhe nimmermehr,
weil sie die Ruhe, die sie suchen, in Eile jagen vor sich her.

Wilhelm Müller, deutscher Dichter, 1794–1827

 

Das sind die Weisen,
die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die im Irrtum verharren,
das sind die Narren.

Friedrich Rückert, deutscher Dichter und Übersetzer, 1788–1866

 

Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht.

Werner von Siemens, deutscher Erfinder, Begründer der Elektrotechnik und Industrieller, 1816–1892

 

Zu viel Fleiß im Kleinen macht meistens unfähig zum Großen.

François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680

 

Je älter man wird, desto toleranter gegen das Herz und intoleranter gegen den Kopf.

Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763–1825

 

Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.

Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Kabarettist, 1899–1974

 

Wahrheit ist etwas so Kostbares, dass Politiker gar nicht anders können, als damit sparsam umzugehen.

Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller, 1835–1910

 

Was sich nicht verkaufen lässt, will ich nicht erfinden.

Thomas Alva Edison, US-amerikanischer Erfinder, 1847–1931

„Fragmente“ 

Der Poet versteht die Natur besser als der wissenschaftliche Kopf.

Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg, „Novalis“, deutscher Schriftsteller, 1772–1801

 

Das Leben meistert man lächelnd oder gar nicht.

Lin Yutang, chinesischer Schriftsteller, 1895–1976

 

Wir alle tragen Masken, und es kommt der Zeitpunkt, an dem wir sie nicht mehr abnehmen können, ohne dabei Stücke unserer Haut mit abzutrennen.

André Berthiaume, kanadischer Schriftsteller, *1938

Bauernregel 

Wenn der Hund das Gras benagt und die Frau ob Flöhen klagt,
der Rauch nicht will zum Schornstein 'naus, kommt bald ein Regen übers Haus.

 

Bin weder Fräulein, weder schön, kann ungeleitet nach Hause gehn.

Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832

 

Die Eintagsfliege wird bereits zwölf Stunden nach ihrer Geburt von ihrer Midlife Crisis erwischt. Das muss man sich mal klarmachen!

Loriot, deutscher Komödiant, Zeichner, Schriftsteller, Bühnenbildner, Kostümbildner, Schauspieler, Regisseur und Professor für Theaterkunst, 1923–2011

 

Korruption ist die Autobahn neben dem Dienstweg.

Helmar Nahr, deutscher Mathematiker und Ökonom, *1931

Bibel: Mt 26,73 

Wahrhaftig, du bist auch einer von denen, denn deine Sprache verrät dich.

 

Rechtsanwalt: Gesetzlich bestellte Person zur ungeschickten Verwaltung von Geschäften, die man selber nicht gehörig vermasseln kann.

Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler, 1842–1914

 

Manche Menschen würden eher sterben als nachzudenken. Und sie tun es auch.

Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Nobelpreisträger und Philosoph, 1872–1970

Nachher kam eines zum anderen und aus vielen „Wie geht das denn?“ ist nun diese Homepage Wiki geworden. So manches hat keinen tieferen Sinn, anderes – wie zum Beispiel unsere Familienseiten – entstand aus einem konkreten Anlass: damit auch unsere Verwandten auf der anderen Seite der Welt Fotos betrachten können. Meine Sammlung von Zitaten habe ich hier ebenfalls eingestellt. Diese unterscheidet sich im Wesentlichen durch die geprüften Autoren und Quellen. Zu guter Letzt steht hier noch einne Linkliste herum, die auch für andere von Interesse sein könnte.

Die senkrechte Pfeile weisen auf einen externen Link hin, er ist kursiv geschrieben und beim überfahren gelb hinterlegt. Ein interner Link beginnt mit einem nach rechts zeigenden Pfeil und ihm fehlt die gelbe Farbe beim überfahren mit der MausWiki. Der Internet Explorer Wiki hat sich erst in der Version 11 von seinem diesbezüglichen CSSWiki-Unvermögen entblödet. Microsoft EdgeWiki bringt das von Anfang an mit, ist auch spät genug.

Ich denke, manchmal sind einige Begriffe nicht unbedingt allgemein verständlich. Daher habe ich dazu Erläuterungen der WikipediaWiki verlinkt. Ihr erkennt einen solchen Wikipedia-Link an dem hochgestellten Wiki. Hin und wieder habe ich aber auch einfach aus SpaßWiki Wikipedia-Links gesetzt, um zum Stöbern zu animieren.

Nicht nur für Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge: schreibt mir einfach eine eMail Wiki. Unsere eMail-Adressen haben immer das gleiche Schema: Vorname, gefolgt von '@indinger.de'. Um die Flut an SpamWiki zumindest ein wenig zu begrenzen, findet ihr hier keinen Mail-Link für eine konkrete Person. Ich bitte hierfür um Verständnis.

Grüße aus Rieseby
RogeR.

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!