zitat22.jpg zitat08.jpg zitat07.jpg zitat05.jpg zitat10.jpg
This is an example of a HTML caption with a link.

Zitate nach Kategorien

Zitate aus der Kategorie Wünsche:

1
Bekommen, was man sich wünscht, ist ein Erfolg. Sich wünschen, was man bekommen kann, ist Glück.
Charles Kettering, US-amerikanischer Bauer, Schullehrer, Ingenieur, Wissenschaftler, Erfinder und Philosoph, 1876–1958Wiki
2
Das Beste, was man einem Menschen wünschen kann, ist die Erfüllung dessen, was er sich als sein Glück wünscht.
Johannes Leppich, deutscher Priester und Jesuit, 1915–1992Wiki
3
Das Greisenalter, das alle zu erreichen wünschen, klagen alle an, wenn sie es erreicht haben.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
4
Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen.
John Boynton Priestley, englischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker, 1894–1984Wiki
5
Das Leben ist kein Wunschkonzert.
6
Das Schlimmste, das ich kenne, ist Untertänigkeit oder der Wunsch, sich unbedingt zu unterwerfen, dieses Mitmachen, Mitlaufen, Mitsingen, Mitmarschieren und dabei auch noch in eine peinliche Euphorie verfallen.
Heinrich Böll, deutscher Schriftsteller und Übersetzer, 1917–1985Wiki
7
Das schönste Denkmal, das sich ein Mensch wünschen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen.
Albert Schweitzer, Theologe, Orgelkünstler, Musikforscher, Philosoph und Arzt, 1875–1965Wiki
8
Der heutige Tag ist ein Resultat des gestrigen. Was dieser gewollt hat, müssen wir erforschen, wenn wir zu wissen wünschen, was jener will.
Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Kabarettist, 1899–1974Wiki
9
Der Ursprung, ja das eigentliche Wesen der Religion ist der Wunsch. Hätte der Mensch keine Wünsche, so hätte er auch keine Götter. Was der Mensch sein möchte, aber nicht ist, dazu macht er seinen Gott.
Ludwig Feuerbach, deutscher Philosoph, 1804–1872Wiki
10
Der Wunsch ist ein Wille, der sich selbst nicht ganz ernst nimmt.
Robert Musil, österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker, 1880–1942Wiki
11
Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv – nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.
Konrad Lorenz, österreichischer Verhaltensforscher, 1903–1989Wiki
12
Der Wunsch, klug zu erscheinen, verhindert oft, es zu werden.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
13
Die Meinung eines anderen ist nicht das Opfer eines einzigen unserer Wünsche wert.
Anatole France, französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger, 1844–1924Wiki
14
„Der Gallische Krieg“
Libenter homines id, quod volunt, credunt.
Gern glauben die Menschen das, was sie sich wünschen.
Gaius Iulius Caesar, römischer Staatsmann, Feldherr und Autor, 100–44 v. Chr.Wiki
15
Die Menschen von heute wünschen das Leben von übermorgen zu den Preisen von vorgestern.
Tennessee Williams, US-amerikanischer Schriftsteller, 1911–1983Wiki
16
Wonach du sehnlich ausgeschaut, es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut: Jetzt hab ich endlich Frieden.
Ach Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
17
Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren als dadurch, dass er in Erfüllung geht.
Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897–1975Wiki
18
Eine Frau kann vielleicht wunschlos glücklich sein, aber niemals sprachlos glücklich.
Moritz Gottlieb Saphir, österreichischer Schriftsteller und Journalist, 1795–1858Wiki
19
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagara-Fall mit bloßen Händen zu stoppen.
Bob Hope, amerikanischer Komiker, Schauspieler und Entertainer, 1903–2003Wiki
20
Erfüllte Wünsche bedeuten Stillstand. Solange wir leben, müssen wir unterwegs bleiben.
Heinz Rühmann, deutscher Schauspieler und Regisseur, 1902–1994Wiki
21
Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: Dass die dein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: Dass er es wird.
George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, Satiriker und Literaturnobelpreisträger, 1856–1950Wiki
22
Es ist viel leichter, einen ersten Wunsch zu unterdrücken, als sich die Wünsche zu erfüllen, die der erste nach sich zieht.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
23
Große Seelen haben Ziele, kleine haben Wünsche.
Washington Irving, US-amerikanischer Schriftsteller, 1783–1859Wiki
24
Kein Mensch kann wunschlos glücklich sein, denn das Glück besteht ja gerade im Wünschen.
Attila Hörbiger, österreichischer Schauspieler, 1896–1987Wiki
25
Kluge Menschen suchen sich die Erfahrungen selbst aus, die sie zu machen wünschen.
Aldous Huxley, britischer Schriftsteller, 1894–1963Wiki
26
Man weist ein Lob zurück in dem Wunsch, nochmals gelobt zu werden.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
27
Männer wünschen eine Frau, mit der man Pferde stehlen kann. Frauen wünschen einen Mann, mit dem man sich ein Auto kaufen kann.
Anna Magnani, italienische Schauspielerin, 1908–1973Wiki
28
Nichts hindert so sehr daran, natürlich zu sein, wie der Wunsch, es zu scheinen.
François de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613–1680Wiki
29
Stets sorge, dass das Volk ohne Wissen und Wunsch sei. Und sorge zugleich, dass die Wissenden nicht zu handeln wagen.
Laotse, chinesischer Philosoph, ~6. Jhd. v. Chr.Wiki
30
Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki
31
Chinesisches Sprichwort
Unsere Wünsche sind wie kleine Kinder: Je mehr man ihnen nachgibt, umso anspruchsvoller werden sie.
32
Was die Welt braucht, ist nicht ein Dogma, sondern eine Bejahung der wissenschaftlichen Forschung zusammen mit dem Glauben, dass die Qualen von Millionen nicht wünschenswert sind, ob sie nun von Stalin oder einer Gottheit, die sich der Gläubige als sein Ebenbild vorstellt, verhängt werden.
Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Nobelpreisträger und Philosoph, 1872–1970Wiki
33
Wenn wir sicher zu Hause sitzen, wünschen wir uns, wir hätten ein Abenteuer zu bestehen. Wenn wir ein Abenteuer zu bestehen haben, wünschen wir uns wir säßen sicher zu Hause.
Thornton Wilder, US-amerikanischer Schriftsteller, 1897–1975Wiki
34
Wünsche sind die beachtlichsten Brückenbauer und die mutigsten Begeher.
Elfriede Hablé, österreichische Aphoristikerin und Musikerin, *1934
35
Zu den herbsten Enttäuschungen des Lebens zählen oft die erfüllten Wünsche.
Karl Heinrich Waggerl, österreichischer Schriftsteller, 1887–1973Wiki
36
Die Frauen geben uns Männern den Wunsch, Meisterwerke zu schaffen, und hindern uns daran, sie auszuführen.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
37
Es ist einer meiner ebenso heimlichen wie unrealistischen Herzenswünsche, den Hund von nebenan zu erschiessen.
Stanislaus Joyce, irischer Literaturprofessor, 1884–1955Wiki
38
Von allen politischen Idealen ist der Wunsch, die Menschen glücklich zu machen, vielleicht der gefährlichste.
Sir Karl Raimund Popper, österreichisch-britischer Philosoph, 1902–1994Wiki
39
Wunschlosigkeit führt zu innerer Ruhe.
Laotse, chinesischer Philosoph, ~6. Jhd. v. Chr.Wiki
40
Lebe wie Du, wenn Du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
Christian Fürchtegott Gellert, deutscher Dichter und Moralphilosoph, 1715–1769Wiki
41
Was bilden wir uns ein! Was wünschen wir uns zu haben?
Jetzt sind wir hoch und groß und morgen schon vergraben.
Andreas Gryphius, deutscher Sonettdichter, 1616–1664Wiki
42
Wunsch nach Unsterblichkeit: Mir würde ein Stockschnupfen vollauf genügen, mich von solchen Wünschen zu kurieren.
Sigmund Freud, österreichischer Arzt und Tiefenpsychologe, 1856–1939Wiki
43
Murphys Computer-Gesetze
3. Die Wahrscheinlichkeit des Geschehens steht im umgekehrten Verhältnis zum Wunsch.
44
Broschüre „Für Morgen“ der Stadtwerke in Saarbrücken
Bitte verlassen Sie die Welt so, wie Sie sie vorzufinden wünschen.
45
Dein Wunsch ist mir Befehl!
Vergil, römischer Dichter, 70–19 v. Chr.Wiki
46
Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.
Dietrich Bonhoeffer, deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, 1906–1945Wiki
47
Indisches Sprichwort
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen.
48
Erfüllte Wünsche kriegen Junge, viele wie die Säue.
Wilhelm Busch, deutscher Schriftsteller, Zeichner und Maler, 1832–1908Wiki
49
Wünsche nie etwas, was durch Mauern oder Vorhänge verborgen werden müsste.
Marc Aurel, römischer Kaiser (161-180), 121–180Wiki
50
Wünsche haben die Eigenschaft, nach ihrer Verwirklichung immer ganz anders auszusehen als vorher.
Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897–1975Wiki
51
Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten. Liebe ist die Kunst, etwas zu produzieren, mit den Fähigkeiten des anderen. Dazu braucht man von dem anderen Achtung und Zuneigung.
Bertolt Brecht, deutscher Dramatiker und Lyriker, 1898–1956Wiki
52
Dives est, cui tanta possessio est, ut nihil optet amplius.
Reich ist, wer so viel besitzt, dass er weiter keine Wünsche mehr hat.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
53
Kein festeres Band der Freundschaft als gemeinsame Pläne und gleiche Wünsche.
Marcus Tullius Cicero, römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, 106–43 v. Chr.Wiki
54
Immer bemüht sein, lieber sich selbst als das Schicksal zu besiegen, und lieber die eigenen Wünsche als die Weltordnung ändern! Begreifen, dass außer unseren eigenen Gedanken nichts vollständig in unserer Gewalt steht!
René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, 1596–1650Wiki
55
Wünsche sind nie klug. Das ist sogar das beste an ihnen.
Charles Dickens, englischer Schriftsteller, 1812–1870Wiki
56
Die Zügellosigkeit der Wünsche führt nur zur Sklaverei.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
57
Ich glaube, Träume träumt nicht die Vernunft, sondern der Wunsch, nicht der Kopf, sondern das Herz.
Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821–1881Wiki
58
Am Ziel Deiner Wünsche wirst Du jedenfalls eins vermissen: Dein Wandern zum Ziel.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
59
Wenn wir nur noch das sehen, was wir zu sehen wünschen, sind wir bei der geistigen Blindheit angelangt.
Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830–1916Wiki
60
Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.
61
Nichts ist unter Ihrer Würde, was Ihrem Lebensziel dient: Nichts ist groß und wünschenswert, wenn es diesem Ziel nicht dient.
Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, Unitarier und Schriftsteller, 1803–1882Wiki
62
Eine schrecklich nette Familie, USA 1987-1997, Darsteller: Ed O'Neill, Katey Segal
Peg, ich werde Deine Füße nicht massieren … selbst wenn dann ein guter Geist erscheint und ich drei Wünsche frei hätte!
63
Sledge Hammer!, USA 1986-88, Regie: Alan Spencer, Darsteller: David Rasche, Anne-Marie Martin, Harrison Page
Trunk: „Hammer, Sie haben mir das Leben gerettet.“ Hammer: „Aber das würden Sie doch auch für mich tun.“ Trunk: „Das ist reines Wunschdenken, Hammer.“
64
Eltern, die ihren Kindern keine Hoffnung mitgeben können, müssen ihnen alle Wünsche erfüllen.
Dr. Michael Rumpf, deutscher Essayist und Aphoristiker, *1948Wiki
65
Ein Schutzengel, vor allem für die Seele, ist jedem Kind zu wünschen.
Peter E. Schumacher, deutscher Publizist und Aphoristiker, *1941
66
„Lady Windermeres Fächer“ – „Lady Windermere's Fan“
Auf dieser Welt gibt es nur zwei Tragödien. Wenn Wünsche enttäuscht und wenn sie erfüllt werden. Das zweite ist viel schlimmer.
(In this world there are only two tragedies. One is not getting what one wants, and the other is getting it. The last is much the worst; the last is a real tragedy!)
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854–1900Wiki
67
Der betrauert die Toten, der nach ihrem Wunsche lebt.
Edward Young, englischer Afrikaforscher, 1831–1896Wiki
68
Was en Menschen unglücklich macht, sind die unbefriedigten Wünsche.
Claude Tillier, französischer Autor, 1801–1844Wiki
69
Sprichwörtlich
Den versäumten Augenblick bringt kein Wunsch zurück.
70
„Faust“
Ich bin zu alt, um nur zu spielen,
Zu jung, um ohne Wunsch zu sein.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749–1832Wiki

Alle Kategorien im Überblick:

Abschied (12)
Achtung (45)
Alkohol (109)
Alter (114)
Anfang (142)
Angst (154)
Anwalt (23)
Arbeit (198)
Armut (34)
Arzt (40)
Augen (143)
Augenblick (62)
Ausdauer (7)
Auto (50)

Baby
(3)
Berlin (9)
Bibel (160)
Bier (21)
Bildung (230)
Brot (47)
Bücher (142)

Charakter
(83)
Chef (11)
Computer (64)

Demokratie
(41)
Deutschland (46)
Dinge (264)
Diplomatie (19)
Dummheit (91)

Ehe
(200)
Eltern (27)
Ende (118)
Enkel (4)
Erde (136)
Erfahrung (88)
Erfolg (126)
Erkenntnis (51)
Erziehung (25)
Essen (92)

Fachmann
(5)
Familie (436)
Fehler (154)
Feiertag (16)
Feind (102)
Fernsehen (44)
Feuer (56)
Film (515)
Fortschritt (62)
Frau (570)
Freiheit (125)
Freude (104)
Freundschaft (248)
Frieden (42)
Frühling (15)
Furcht (154)
Fußball (13)
Fußgänger (5)

Geburtstag
(7)
Gedächtnis (33)
Gedanken (131)
Geduld (56)
Gefahr (115)
Gefühl (148)
Gegenwart (44)
Gegner (26)
Geheimnis (61)
Geist (205)
Geiz (18)

Geld (182)
Genie (41)
Genuss (48)
Gerechtigkeit (89)
Geschichte (71)
Geschmack (35)
Gesellschaft (98)
Gesetz (90)
Gesicht (72)
Gesundheit (67)
Gewalt (52)
Glaube (639)
Glück (287)
Gott (543)
Güte (33)

Haar
(42)
Hass (78)
Haus (102)
Haustier (3)
Held (23)
Herbst (11)
Herz (237)
Himmel (106)
Hochzeit (8)
Hölle (42)
Hoffnung (74)
Humor (48)
Hund (59)

Idee
(63)
Intelligenz (38)
Internet (20)
Irrtum (74)

Jahreszeiten
(48)
Jubiläum (2)
Jugend (82)
Jungfrau (8)

Kapital
(12)
Katze (25)
Kinder (153)
Kirche (104)
Köln (3)
Körper (62)
Kopf (199)
Kraft (171)
Krieg (89)
Kritik (51)
Künstler (45)
Kunst (192)

Lachen
(82)
Land (177)
Latein (8)
Leben (734)
Leidenschaft (59)
Leute (298)
Licht (68)
Liebe (487)
Luft (42)

Macht
(113)
Mädchen (37)
Magie (29)
Management (9)
Mangel (37)
Mann (563)
Mathematik (23)
Maus (21)
Meinung (103)
Mensch (2.988)
Militär (96)

Misserfolg (14)
Mitleid (18)
Mittel (54)
Mund (52)
Musik (54)
Mut (80)
Mutter (78)

Nachbar
(19)
Natur (319)
Neid (53)
Nikolaus (1)

Opfer
(26)
Ordnung (47)
Ostern (1)

Papst
(11)
Partei (43)
Partner (14)
Pech (5)
Pferd (52)
Pflicht (66)
Phantasie (41)
Philosophie (40)
Physik (10)
Pille (7)
Poesie (16)
Politik (186)
Presse (8)
Prinzip (53)
Privileg (6)
Problem (90)
Prophet (11)

Qualität
(5)
Quelle (32)

Rache
(20)
Raucher (6)
Regen (39)
Regierung (48)
Reisen (27)
Religion (625)
Respekt (45)
Revolution (27)
Risiko (9)
Ruhm (51)

Scheidung
(6)
Schicksal (84)
Schmerz (94)
Schnee (16)
Schönheit (63)
Schriftsteller (26)
Schulden (13)
Schule (26)
Seele (136)
Selbstbeherrschung (6)
Sex (52)
Sieg (72)
Software (2)
Sohn (25)
Sommer (20)
Sonne (77)
Spiel (118)
Spielzeug (6)
Sport (35)
Sprache (71)
Staat (139)
Stadt (43)
Stärke (171)
Stein (57)
Stolz (22)
Studium (8)

Sturm (20)
Sünde (62)

Talent
(34)
Technik (75)
Telefon (16)
Teufel (74)
Tiere (136)
Tochter (20)
Tod (158)
Tourist (3)
Training (4)
Trauer (21)
Traum (77)
Trennung (8)
Treue (20)
Trinken (41)
Tugend (129)

Uhr
(34)
Umwelt (4)
Unfähigkeit (18)
Unglück (123)
Universum (17)
Unordnung (4)
Unternehmer (5)
Unterschied (64)
Urlaub (53)

Vater
(56)
Vegetarier (12)
Verein (11)
Vergangenheit (47)
Vergnügen (54)
Verkauf (30)
Verlust (75)
Vermögen (13)
Vernunft (120)
Versprechen (8)
Vertrag (2)
Verwaltung (5)
Verzweiflung (16)
Volk (129)

Wahl
(45)
Wahrheit (257)
Wasser (81)
Weihnachten (5)
Wein (62)
Weisheit (244)
Welt (535)
Weltall (5)
Werbung (13)
Wetter (29)
Wien (5)
Wind (36)
Winter (22)
Wirklichkeit (48)
Wirtschaft (28)
Wissen (170)
Wissenschaft (115)
Wohlstand (13)
Wünsche (71)
Wunder (64)
Wut (8)

Zahnarzt
(5)
Zeit (382)
Zeitung (20)
Ziel (81)
Zitat (9)
Zufall (48)
Zukunft (102)
Zweifel (71)

 

all-inkl.com
Valid HTML5 & CSS3!